Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Guten Abend zusammen

New member
Registriert
22.11.2019
Beiträge
1

Guten Abend zusammen mein Name ist Ronny bin 35 Jahre alt und seit ca 4 Jahren psychisch krank,Angefangen hat alles nach einer längeren Drogen-Fase und einen Absturz nach einer Panik-Attacke.Am nächsten Morgen wollt ich nicht mehr leben hatte schwere Depressionen,Zwangsgedanken,und ein Gefühl der Unwirklichkeit Depersonalisation/Deralisation (chronisch)Seit fast mehr als 4 Jahren.Ich weiß auch nicht so recht was ich haben soll???Die Ärzte meinen so Ein Ding zwischen Neurose und Pychose ich bekomme meine Symptome auch nicht richtig in den Griff egal was ich für Medikamente nehme,vielleicht liegt das auch daran das ich sie immer wieder ab setzte wenn ich innerhalb von 3 Wochen nix wirklich merke,meine Ärztin meinte das wäre ein großer Fehler ich sollte sie doch mal bitte länger nehmen auch wenn ich noch nicht richtig viel merke könnten mehrere Monate vergehen bis sie richtig wirken zur Zeit bin ich auf Amilsuprid 400 MG,Mirtazapin 30 MG,Pimpamperon 40 MG eingestellt ich sag mal so sie beruhigen mich bringen mich zur Ruhe und in den Schlaf aber so einen Anti-Pychotische Wirkung hatte ich noch nicht habe wirklich auch schon alles durch sogar die Citalopram/Elontril Kombination nach 3 Wochen habe ich es auf gegeben weil es nix gebracht hat,ich habe auch viele Ängste ich wahr Felsen fest davon überzeugt Denenz zu haben und keiner konnte mich davon ab bringen war letztes Jahr für 10 Tage in der Neurologie die haben da alles mit mir gemacht natürlich alles ohne Befund:MRT,CT,EEG,Lumbalpunktion.Na ja dann war ich in Mainz bei einer Sprech-Stunde für DR/DP der Arzt meinte das es auf keinen Fall eine Pychose ist da meine Realitätsprüfung intakt ist es kommt mir alles nur so unrealistisch vor instinktiv weiß ich das ich nur so denke und nicht das meine Wahrnehmung anders ist na ja wie geht ihr mit der Erkrankung um?Bleiben Rest m-Symptome trotz Medikamente???liebe Grüße
 

Tom

Member
Registriert
21.07.2019
Beiträge
89

Hab ich schon öfters gehört dass bei ein paar Prozent Medikamente nix bringen.

Ich bin fest überzeugt davon dass unsere Ernährung Depressionen auslösen kann. Habe mir das Vermächtnis unserer Ernährung durchgelesen. Sollte jeder haben dieses Buch.

Die Ernährung ist ja erst seit 40 50 Jahren schleichend schlechter geworden. Und die Hintergründe und was man kaufen sollte ist ein Muss dass man dann was ändert.

Ein Problem beim Gras soll sein dass es zu hochgezüchtet ist und deshalb unglaublich high macht. Die Urgrassorten sollen da anders sein.

Hans Söllner raucht seit glaube 30 Jahren nur noch Spliffs, also Urgrassorten.

Auch hat mich im Schizophrenie-online.com Forum unter Blogs die Geschichte von Serendipity beeindruckt , der mit Priestern Jesus angebetet hat und hat dann eine Stimme gehört: Weil du an mich geglaubt hast, heile ich dich.

War erst vor kurzem.

Aber wenn dir die Medis nix bringen würd ich sie auch ned nehmen?

Ich hab immer eine sofortige Wirkung bei den Medis gespürt bei einmaliger Einnahme. ES hieß aber es müsse sich erst ein gewisser Spiegel im Blut aufbauen, bis es richtig wirkt. Auf eine geringere Dosis ließen sie sich nicht ein.
 
Oben