Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Überlebender

Well-Known Member
Registriert
2 Sep. 2022
Beiträge
325
Hat hier jemand abgesetzt und hat sein Übergewicht von den NL trotzdem nicht vollständig verloren? hab das gerade so in nem Buch gelesen, dass das Gewicht trotzdem teilweise bestehen bleibt, sozusagen als dauerhafte "Schädigung". ich weiß aber nicht ob ich das eventuell falsch verstanden habe...
 
Ich hab mein Gewicht viel stärker verloren seitdem ich Medikamentenfrei bin ... allerdings hängen nicht viele weitere Faktoren zusammen und nicht allein ,dass Absetzen. Ich hatte unter risperidon 1,5 mg kaum Gewichtszunahme aber jetzt ohne Medikamente hab ich 10 kg in 4 Monaten verloren.
 
ah okay naja gut zu wissen dass das das körpergewicht wieder komplett zurück geht :) dachte halt dass das gewicht trotzdem teilweise bestehen bleibt...b
 
ah okay naja gut zu wissen dass das das körpergewicht wieder komplett zurück geht :) dachte halt dass das gewicht trotzdem teilweise bestehen bleibt...b
Naja ich denke auch ,es gibt da keine genaue Einheit... natürlich im Normalfall ja ,da fast jedes Neuroleptikum einen gewissen Einfluss auf dem stoftwechsel hat und den auch verlangsamt... Selbst bei Medikamenten wie aripiprazol oder ziprasidon,kann es zu Gewichtszunahme kommen , obwohl das nicht drinne steht, da jeder Mensch inviduell ist ...

Gutes Beispiel: clozapin macht eigentlich die heftigste Gewichtszunahme, ich kenne aber zwei Damen aus der Einrichtung die es hochdosiert nehmen aber trotzdem schlank und rank sind 😉 andersherum gibt es Leute die runter Medikamente , die angeblich keine Gewichtszunahme machen sollen ,stark davon zunehmen.
 
Hat hier jemand abgesetzt und hat sein Übergewicht von den NL trotzdem nicht vollständig verloren? hab das gerade so in nem Buch gelesen, dass das Gewicht trotzdem teilweise bestehen bleibt, sozusagen als dauerhafte "Schädigung". ich weiß aber nicht ob ich das eventuell falsch verstanden habe...
PS. Wiege um die 64 kg ...wenige Kilos über Untergewicht.
 
Ich habe nur durch abilify 8 kg zugenommen. Bin mal gespannt ob ich durch die Reduktion etwas abnehme...
 
Das war echt fast. 😇
Hihihi 😂 magst du denn schlanke Männer?? Frag nur so aus Neugier. Ich bin trotz dem "fast Untergewicht" drahtig und etwas muskulös und hab ein breites Kreuz ... und Kraft wie ein über 100 Kilo Man 💪😈

Hab gerade mal mein BMI ausgerechnet...er liegt bei 20
 
Hihihi 😂 magst du denn schlanke Männer?? Frag nur so aus Neugier. Ich bin trotz dem "fast Untergewicht" drahtig und etwas muskulös und hab ein breites Kreuz ... und Kraft wie ein über 100 Kilo man 💪😈

Hab gerade mal mein BMI ausgerechnet...er liegt bei 20
BMI von 20 ist doch ok. Ich war mal bei 18 xD... aber da hatte eine Zeitlang überhaupt kein Appetitt..
Hab jetzt wieder einen normalen BMI von 21...

Zu deiner Frage. Ich mag schlanke muskulöse Männer mit breite Schultern. Nur nicht all zu schlank...
Ich brauche was zum anfassen 🤣

Aber das wichtigste,der Charakter zählt 😇😅.
 
BMI von 20 ist doch ok. Ich war mal bei 18 xD... aber da hatte eine Zeitlang überhaupt kein Appetitt..
Hab jetzt wieder einen normalen BMI von 21...

Zu deiner Frage. Ich mag schlanke muskulöse Männer mit breite Schultern. Nur nicht all zu schlank...
Ich brauche was zum anfassen 🤣

Aber das wichtigste,der Charakter zählt 😇😅.
Hehe,anfassen gäbe es bei mir genug 😁 sorry musste sein xD

Ich werde demnächst wieder mit Krafttraining Anfangen für den Muskelaufbau.... ich bin zwar rundum zufrieden,aber die Bauchmuskeln und Brustmuskeln sind verbesserungsbedürftig und daran werde ich anknüpfen....vieles werde ich mit Yoga und Gymnastik Einheiten verbinden...

Früher kurz vor meiner Erkrankung (2011)hatte ich mal viel Kraftsport betrieben,nachdem ich aus ju-jutsu Kampfschule aufgehört hatte ,wo ich als Jugendlicher war und 2 Jahre (von 14-16 ) beim Kickboxen... hatten oben ein Sport-Raum,ging auch mal regelmäßig ins Gym für Ausdauersport....

Damals war ich sehr muskulös und hab so manchen fast den Arm gebrochen....

Mit meinem besten homie damals ,der jetzt leider im Knast sitzt ,hatten wir immer vor dem Sport Kreatin aus der Plastik büchse im Sportraum rumzustehen und Protein Riegel und Eiweiß schake im regal...mandas waren noch Zeiten.

Kleine Anmerkung...meine Muckies und Körperbau ist beiir quasi natura :) vorher ist das jetzt mein ist -zustand sozusagen....

Jetzt wo ich keine Medikamente mehr nehme und viel motivierter für viele Dinge bin kann ich das mit dem Kraftsport ja wieder in Angriff nehmen...
Auch mit dem Rappen möchte ich wieder beginnen... Für die beide Dinge freue ich mich jetzt schon drauf so ein Hobby kann einen auch echt Kraft geben und spaß machen, wenn man das in seinem Alltag integriert. 🥰😊
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Als ich die NL abgesetzt hatte, ist es mir gelungen abzunehmen. Wenn man sein Normalgewicht erreichen will, muss man allerdings etwas dafür tun.
 
naja ich mache immer noch meine keto diät und konnte dadurch ohne reduktion von abilifyzumindest 10 kilo abnehmen. habe aber immer noch ein bisschen bauchspeck, aber der stört nicht mehr :)
 
Mit Reagila schaffe ich nichts dergleichen. An den Gliedern und am Kopf sieht man das nicht, aber ich habe einen fetten Bauch.
ne diät sollte eigentlich bei jedem medikamenten funktionieren und ist zudem auch gesünder als die ganzen appetitszügler mit ihren nebenwirkungen. wichtig ist nur sich über längere zeit dran zu halten.
 
Zurück
Oben