Herzlich willkommen im Psychose Forum ❤️

Das Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose/Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe!

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Das Forum soll auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser aufarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Diese Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann und indirekt auch die Positivsymptome reduziert.

Empfehlung

Chronische Psychose oder Schizophrenie?

New member
Registriert
05.01.2021
Beiträge
8
"Danke"
0

Guten Tag

Ich habe seit mehr als einem halben Jahr Akkustische Halluzinationen, Körper Missempfindungen und starke Probleme mit der Aufmerksamkeit/Konzentration. Angefangen hat alles mit einem Verfolgungswahn (habe ich seit ca. 5 Monaten nicht mehr) + Konzentrationsprobleme. Die Halluzinationen und Konzentrationsprobleme wurden trotz verschiedener Neuroleptika nicht weniger. Die Ärzte haben mir erst vor kurzem, obwohl ich seit mehr als einem halben Jahr durchgehend in der Klinik bin eine paranoide Schizophrenie als Diagnose gegeben. Nun meinen Sie, es könne auch eine chronische Psychose sein, da ich ja keinen Verfolgungswahn mehr hätte und Einsicht hatte. Ich habe mich gefreut endlich eine Diagnose zu haben. Jetzt gibt es wieder eine Unsicherheit bei den Ärzten.

Kennt ihr hierbei die Unterschiede? Ich dachte bei so anhaltenden Symptome müsste es, selbst bei einer Krankheitseinsicht, zwingend eine Schizophrenie sein...

Entschuldigt mir bitte allfällige Grammatikfehler. Momentan komme ich nicht dazu viel und gut schreiben zu können.

Ich würde mich sehr auf eure Antwort freuen
 
New member
Registriert
01.11.2019
Beiträge
23
"Danke"
0

Was sind das für akustische Halluzinationen?

Die Symptome, die Du beschreibst, können durchaus auch bei anderen psychischen Beschwerdebildern auftreten. Zum Beispiel bei einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). Diese kann noch Jahre nach einem (eventuell auch nicht mehr bewusst erinnerbaren) Trauma vorkommen. Halluzinationen und Verfolgungswahn könnten darauf hindeuten, dass da was aus dem Unterbewussten zum Vorschein gekommen ist. Auch Körpermissempfindungen können darauf hindeuten, dass man sich bei einem traumatischen Erlebnis nicht wohl gefühlt hat und dass dies wieder hochkommt. Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme sind oft auch vorhanden.

Ich will Dich nicht von der Diagnose Psychose bzw. Schizophrenie unbedingt abbringen, aber bedenke bitte, dass viele Ärzte sich bei PTBS zum Beispiel nicht auskennen und die Symptome für Symptome einer Psychose halten. Natürlich kann aber auch beides vorliegen. Oder etwas ganz anderes.
 
TS
S
New member
Registriert
05.01.2021
Beiträge
8
"Danke"
0

Vielen Dank für diesen hilfreichen Verweis!

Gibt es hier die Möglichkeit privat eine Frage zu stellen?
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.628
"Danke"
189

Nein das geht leider nicht mit den privaten Nachrichten!

Akustische Halluzinationen sind schon ein recht deutliches Zeichen für Schizophrenie und auch Verfolgungswahn.
Also dahingehend würde ich auf die Diagnosen der Ärzte vertrauen. Ist eben üblich das man als Betroffener lieber was anderes hätte oder meist die Therapien auch sehr zu wünschen übrig lassen. Insofern da du Nebenwirkungen hast verstehe ich deinen Zweifel, wobei ich glaube das sich auch bei einer anderen Diagnose wenig an der Therapie oder Medikamenten ändern würde. Eventuell eben mehr psychologische Gespräche.

Wenn du bessere Konzentration und alles möchtest, dann kann ich dir die Medikamente so wie im Forum beschrieben empfehlen einzunehmen:
Medikamenteempfehlung Psychose

Bupropion steigert dabei die Konzentration und senkt etwa Negativsymptome. Das Neuroleptikum ist nur minimal dosiert. Damit kann man gut zurechtkommen. Das mit den Konzentrationsproblemen kommt bei dir vermutlich von den Medikamenten und der Psychose und ist ganz normal bei so einer Erkrankung.

Das mit den Medikamenten macht sehr viel aus, da hättest du sicherlich einiges an Spielraum das es dir besser geht.
Was nimmst du denn gerade für welche ein wenn ich fragen darf?
 
Active member
Registriert
30.11.2019
Beiträge
155
"Danke"
37

Liebe Sandra, du kannst jemanden zu einer privaten Konversation einladen.

Dazu oben auf die doppelte Sprechblase drücken.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.628
"Danke"
189
Serendipity schrieb:
Liebe Sandra, du kannst jemanden zu einer privaten Konversation einladen.
Das möchte ich nur Mitgliedern die hier bereits längere Zeit aktiv sind vorbehalten mit den privaten Nachrichten. Ist mir sonnst zu unsicher das diese Funktion irgendwie für Werbung oder anderen Quatsch genutzt wird.

Normal kann man hier ja öffentlich die Fragen auch stellen, ich sehe da kein Problem.

Ich als Admin kann über das Kontaktformular kontaktiert werden, wenn irgendetwas sein sollte.

Tut mir leid das ich da nicht mehr anbieten kann/möchte.

 
Member
Registriert
23.01.2021
Beiträge
65
"Danke"
2

Was ist denn eine chronische Psychose? Wenn man die ganze Zeit weiter Symptome wir Verfolgungswahn et. hat?
 
Oben