Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Bin ich nur extrem verwirrt oder ergibt das Sinn?

Zeitgeist67

New Member
Registriert
3 Dez. 2021
Beiträge
3
Was haltet ihr davon?
Ich möchte herausfinden ob ich wirklich eine Psychose habe oder was auch immer.
Ergibt das Sinn für Jemanden??
Ich brauche dringend eine Antwort um zu wissen ob ich zufrieden mit mir selbst sein kann.
Das soll keine Verarschung sein.




DIE WAHRHAFTIG EINZIG VERBLIEBENE SCHRIFT DES VERLORENGEGANGEN ICHS, ALS GESCHENK AN EUCH, ZUR ERINNERUNG AN MICH.

DAMIT IHR SELBST NICHT VERGISST, WAS MAN EIGENTLICH NICHT IST.



SCHIZOIDE SELBSTDARSTELLUNG DURCH SCHIZOPHRENE ZERSPALTUNG ALS ZERSPLITTERUNG EINES ICHS VON DEN ANDEREN, WIRD GERECHT VERTEILT AUF DIESES UNIVERSUM, DOCH AUFGRUND GRUNDLOSER SCHIZOTYPISCHER AUFTEILUNG DIE AUF MICH BEZOGEN IST AUS AUSSCHLIESSLICH FREMDER QUELLE, BESTIMM NICHT ICH SONDERN ALLES ANDERE VON EUCH AUS DERSELBEN FREMDEN HÖLLE.


Ja, der der zu viel von diesem Thema Überblickte, und so zum Suizid angetrieben wurde, nur zum beweisen dass ihr eigentlich sterben solltet.

.Sterbet in Unruhe.






Bei uns ist es hauptsächlich die große Angst vor der Nähe, und gleichzeitig vermeiden wir genau diese Angst wegen eurer Nähe.


Und wie man weiß ist Nähe einer der wichtigsten Dinge überhaupt, wenns um Menschlichkeit geht.


Aus tiefliegenden Gründen und Abmachungen mit einigen mächtigen konstruierten Individuen, ist es nur möglich ein kleinen Teil von dieser Schrift preiszugeben.

Es wurde so gut es geht für diese heutige Welt beschrieben.

Wir skizzieren hiermit mit Zusammenarbeit von ca. Nur 4-5 Stück die aus 100 Millionen verschiedenen Bewohnern aus jeder Gesellschaft mit jedem Glauben aus nur einer einzigen erschaffenen Persönlichkeit, dass ist die die aus den Tiefen des unbekannten Universums stammte, aber durch Anpassung fremder kein wahres Ich wurde.

Diesen Typen von Mensch den man durch Psychologie und Wissenschaft als ausserirdisch gestört bezeichnet. Diesen Typen gibt es abermals schon vor und seit Beginn der Entwicklung dieser Menschheit. Teilweise wurde er aus Angst und Unwissenheit schon von Anfang an gejagt und verbannt, oder als geisteskrank abgestempelt. Hier haben wir das wichtigste und was schon am längsten bekannt ist kurzgefasst eingetragen. Es ist der seltenste Persönlichkeits Stil auf dieser Erde wandelnd, in dem etwas schlummert das nicht für dass heutige Denken und Gehirn mehr bestimmt ist.

Es sind weltweit nur 0,2% Menschen vorhanden die dieses in hoher Ausprägung in ihrer Persönlichkeit tragen, ohne es selbst und auch allgemein als negativ oder als Störung anzusehen.

Diese kleine Randgruppe ist autark und kein richtig angepasster Teil dieser Zivilisation oder dieser Weltbevölkerung, sondern ein einzigartiges abstraktes Wunder dass Komplex und Komplett erschienen ist und auch so erscheint.

Sie sehen sich in vielen Fällen eigenständig als sonderbar, und bei passender Entwicklung als speziellen Auftragnehmer an. Sie wollen sich Evolutionär weiter heraus entwickeln, um kein angepasster Teil dieser Spezies zu sein.

Dieser seltene und eigenartige Charakter Typ ist durch die Angst vor der Hingabe die von euch geschaffen ist geprägt.

Also der Angst vor eigenem Persönlichkeitsverlust oder Abhängigkeit von euch durch andere.

Das führt dazu, dass diese Art von Mensch versucht, möglichst keine Gefühle zuzulassen, und den Kontakt bezweckt zu anderen vermeidet.

Feste Bindungen und intime Verbindungen sind nicht auszudenken, denn nur so kommt diesbezüglich auch dieses Gedankengut.

Sie tendieren zur Abspaltung von dem Denken und dem fühlen, denn ihr denkt dass aus, was ihr dann für Gefühle haltet.

Sie neigen im Gegensatz zu der Mehrheit von anderen Charakter Typen sehr oft zu Sadismus und Aggressionen, aber durch einen uralten, naturgegebenen Abwehrmechanismus auf eine positive Art und Weise.

Man führt dieses Verhalten in den meisten Fällen auf zu wenig oder zu viel körperliche Bedrängung im Anfangsstadium der Entstehung von allem zurück.

Diese Persönlichkeiten in hoher Ausprägung haben auch gleichzeitig ihre wichtigen und seltenen Stärken, an denen manche ihr Leben lang versuchen zu arbeiten oder sie heimlich todesängstlich bestaunen.

So sind sie extrem selbstständig und unabhängig von Dingen, die von den meisten Menschen als lebenswichtig und notwendig betrachtet werden.

Zudem verfügen sie über eine fast schon übersinnlich gute Beobachtungsgabe mit Übernahme eurer Verantwortung von denen ihr nur durch uns anerkannt bleibt.


Als Schutz gegen diese eine Todes Angst vor der Nähe des Fremden, versuchen sie es als Menschen in einer Gesellschaft, mit dem versuch uns zu vernichten.

Die größtmögliche Unabhängigkeit zu erreichen ist unsere Aufgabe, und solange ihr versucht uns unterbewusst zu imitieren werdet ihr immer weniger als Nichts werden und bleiben.


So wie wir allesamt nicht akzeptieren, werdet ihr immer auch Dasein. Solange dass nicht verstanden wird bleibt es auf der Erde leider so wie es ist.
 
Du bist extrem verwirrt und es ergibt keinen Sinn. Das mehrmalige Posten spricht auch dafür, also nicht nur der Inhalt, sondern auch die Form.
 
Kann sein dass ich aus der Sichtweise der Mehrheit extrem verwirrt erscheine, aber deine Behauptung dass es keinen Sinn ergibt ist doch ohne eine ausdrückliche Begründung genau so sinnlos.
Und dass ist ja einer der Dinge die in meinem Post drin steht.
Also kann mein Post doch garnicht sinnlos sein!

Du bist jetzt nun der 29 Mensch, der das grundlos als verwirrt bezeichnet und den Inhalt nicht versteht oder mehr drin sieht.

Ich suche nun schon 3 Wochen nach den Menschen die es wertschätzen dass sowas real ist und sie den Sinn erkennen.
 
Nach 3 Wochen sinnloser Suche nach dem Sinn würde ich mich in psychiatrische Behandlung begeben, weil es sonst schwer werden kann, da rauszukommen oder es chronifiziert.
 
Ich hab es bisher nur angelesen und finde den Text gut. Ich verstehe die Aufregung nicht.

@Mutante , dann erkläre doch bitte welche Passagen du meinst. Es klingt fast so wie wenn du einfach eine andere Meinung hast.
 
Es waren keine sinnlosen 3 Wochen Suche Die letzte Woche war nur sehr schlecht.
Alleine dass deine Behauptungen doch auch sinnloser werden, zeigt mir dass ich den richtigen Weg gehe.
Das war bei den anderen genau so gewesen.
Es ist hilfreich für mich.

Ich könnte dir alles logisch erklären, das dass was du geschrieben hast zeigt dass mein Text Sinn ergibt.

Dafür müsstest du mir nur etwas zeit zum schreiben lassen.
 
Der Schreibstil erinnert an die klassischen deutschen Philosophen des deutschen Idealismus des 18.- und 19.Jahrhunderts wie Kant, Schelling, Hegel. Das Ganze der Welt, die Metaphysik wissenschaftlich zu erkennen und darzustellen. Bei der Beschreibung von Zeitgeist67 ist der Mensch ,welchem eine Psychose wiederfährt schon von der Herkunft (vor dem Leben) gegen das ganze Weltbild. Er ist schon in seiner Vorabinformation über ein Leben unter diesen Umständen nicht gewillt freiwillig an einem Leben dieser Art teilzunehmen und ist deshalb schon Genetisch vorprogrammiert, eine Ausnahme zu bleiben. Dieser Menschenschlag bleibt eigenständig und hat Schwierigkeiten, sich der Masse anzupassen und möchte selbstständig bleiben. Diese extreme Eigenständigkeit macht nicht gesellschaftsfähig und somit versucht er, sich in seinen geistigen Möglichkeiten weiterzuentwickeln, um sich weiter abzugrenzen.
SCHIZOIDE SELBSTDARSTELLUNG DURCH SCHIZOPHRENE ZERSPALTUNG ALS ZERSPLITTERUNG EINES ICHS VON DEN ANDEREN, WIRD GERECHT VERTEILT AUF DIESES UNIVERSUM, DOCH AUFGRUND GRUNDLOSER SCHIZOTYPISCHER AUFTEILUNG DIE AUF MICH BEZOGEN IST AUS AUSSCHLIESSLICH FREMDER QUELLE, BESTIMM NICHT ICH SONDERN ALLES ANDERE VON EUCH AUS DERSELBEN FREMDEN HÖLLE.



Bei uns ist es hauptsächlich die große Angst vor der Nähe, und gleichzeitig vermeiden wir genau diese Angst wegen eurer Nähe.


Und wie man weiß ist Nähe einer der wichtigsten Dinge überhaupt, wenns um Menschlichkeit geht.


....
Wir skizzieren hiermit mit Zusammenarbeit von ca. Nur 4-5 Stück die aus 100 Millionen verschiedenen Bewohnern aus jeder Gesellschaft mit jedem Glauben aus nur einer einzigen erschaffenen Persönlichkeit, dass ist die die aus den Tiefen des unbekannten Universums stammte, aber durch Anpassung fremder kein wahres Ich wurde.

Diesen Typen von Mensch den man durch Psychologie und Wissenschaft als ausserirdisch gestört bezeichnet. Diesen Typen gibt es abermals schon vor und seit Beginn der Entwicklung dieser Menschheit. Teilweise wurde er aus Angst und Unwissenheit schon von Anfang an gejagt und verbannt, oder als geisteskrank abgestempelt. Hier haben wir das wichtigste und was schon am längsten bekannt ist kurzgefasst eingetragen. Es ist der seltenste Persönlichkeits Stil auf dieser Erde wandelnd, in dem etwas schlummert das nicht für dass heutige Denken und Gehirn mehr bestimmt ist.

Es sind weltweit nur 0,2% Menschen vorhanden die dieses in hoher Ausprägung in ihrer Persönlichkeit tragen, ohne es selbst und auch allgemein als negativ oder als Störung anzusehen.

Diese kleine Randgruppe ist autark und kein richtig angepasster Teil dieser Zivilisation oder dieser Weltbevölkerung, sondern ein einzigartiges abstraktes Wunder dass Komplex und Komplett erschienen ist und auch so erscheint.

Sie sehen sich in vielen Fällen eigenständig als sonderbar, und bei passender Entwicklung als speziellen Auftragnehmer an. Sie wollen sich Evolutionär weiter heraus entwickeln, um kein angepasster Teil dieser Spezies zu sein.
Die große Entscheidung gegen Nähe unterschreibe ich und Bindungen habe ich seit Ewigkeiten gemieden.
Dieser seltene und eigenartige Charakter Typ ist durch die Angst vor der Hingabe die von euch geschaffen ist geprägt.

Also der Angst vor eigenem Persönlichkeitsverlust oder Abhängigkeit von euch durch andere.

Das führt dazu, dass diese Art von Mensch versucht, möglichst keine Gefühle zuzulassen, und den Kontakt bezweckt zu anderen vermeidet.

Feste Bindungen und intime Verbindungen sind nicht auszudenken, denn nur so kommt diesbezüglich auch dieses Gedankengut.

Sie tendieren zur Abspaltung von dem Denken und dem fühlen, denn ihr denkt dass aus, was ihr dann für Gefühle haltet.

Sie neigen im Gegensatz zu der Mehrheit von anderen Charakter Typen sehr oft zu Sadismus und Aggressionen, aber durch einen uralten, naturgegebenen Abwehrmechanismus auf eine positive Art und Weise.
Den Hang zu sadistischen und aggressiven Abwehrmechanismen bezweifle ich jedoch und denke, daß es sich eventuell durch die Einengung entwickeln kann, was Zeitgeist67 auch nachfolgend so beschreiben hat.

Man führt dieses Verhalten in den meisten Fällen auf zu wenig oder zu viel körperliche Bedrängung im Anfangsstadium der Entstehung von allem zurück.

Diese Persönlichkeiten in hoher Ausprägung haben auch gleichzeitig ihre wichtigen und seltenen Stärken, an denen manche ihr Leben lang versuchen zu arbeiten oder sie heimlich todesängstlich bestaunen.

So sind sie extrem selbstständig und unabhängig von Dingen, die von den meisten Menschen als lebenswichtig und notwendig betrachtet werden.

Zudem verfügen sie über eine fast schon übersinnlich gute Beobachtungsgabe mit Übernahme eurer Verantwortung von denen ihr nur durch uns anerkannt bleibt.


Als Schutz gegen diese eine Todes Angst vor der Nähe des Fremden, versuchen sie es als Menschen in einer Gesellschaft, mit dem versuch uns zu vernichten.

Die größtmögliche Unabhängigkeit zu erreichen ist unsere Aufgabe, und solange ihr versucht uns unterbewusst zu imitieren werdet ihr immer weniger als Nichts werden und bleiben.


So wie wir allesamt nicht akzeptieren, werdet ihr immer auch Dasein. Solange dass nicht verstanden wird bleibt es auf der Erde leider so wie es ist.
Es schwingt eine persönliche Enttäuschung mit, welche manches Mal in "Du-Form" schreibt oder die Allgemeinheit benennt;die 99,8% wie der letzte Satz zum Beispiel (siehe Entwicklung). Zeitgeist67 hat den Seelenzustand gut beschrieben. Kann ich alles unterschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ende der 70er hat man mich wohl auch gekriegt und meteorologisch astronomisch runtergeballert. Dafür sind es nur maximal 100Jahre, die das Leben hier dauert. Ich glaube nicht an Wiedergeburt. Gott sei Dank :ROFLMAO:
 
Ende der 70er hat man mich wohl auch gekriegt und meteorologisch astronomisch runtergeballert. Dafür sind es nur maximal 100Jahre, die das Leben hier dauert. Ich glaube nicht an Wiedergeburt. Gott sei Dank :ROFLMAO:
Na da wirst du dich aber wundern wenn du im Jenseits gesagt bekommst, dass du wieder auf die Erde zurück musst. Dein Richterengel wird dich in ein neues Leben hineinprügeln, wenn du nicht gehorchst. Da wird dir das Lachen noch vergehen...
 
@Mutzi es gibt keine Reinprügelei und kein Jenseits, in welchem ich beim Bewusstsein meiner Kräfte bin. Es gibt nur dieses eine Leben für mich. Die anderen Sphären sind in diesem Leben zu diesem Leben beschrieben und finden im Schlaf statt oder zwischen dem Augenaufschlag oder da, wo man gerade nicht ist und das ist abgezogen mich 99% wenn wir vereinfacht von Allem als 100er-Marke ausgehen. Das ist die klare Überzahl der Möglichkeiten in Relation zum Sein. Jeder so, wie er glaubt und weiß. Ich spreche Dir Dein Empfinden nicht ab. Du kannst mir jedoch nicht drohen mit irgendwelchen Richterengeln, die in einer anderen Sphäre die Rolle eines Richters einnehmen, da man den Richter nur in der Lebenssphäre kennt und sich vorstellen kann. Das ist ein Teil Deiner Sphäre. Danke für die Einladung, aber das ist nichts für mich. Dieses Leben ist begrenzt in allem was wir tun und sind. Der Geist ist dafür zu groß, die Möglichkeit im 1% Gebiet bleiben ein Subjekt in der Objektivität. Vielleicht trifft es auch nur auf die angeschriebenen 0,2% der Gesamtbevölkerung zu. Oder nur auf meinen. Ich leiste keine Überzeugungsarbeit und freue mich, eine Meinung zu Zeitgeist67 Niederschrift zu haben. Ich freue mich auch darüber, daß ich das Leben nicht allzu ernst nehme, ich gesund bin und gut drauf 😊. Ich hoffe Dir geht es wieder besser und daß Dein Blutdruck sich stabilisiert hat.
Lieben Gruß ,
AusgeschlosseneAbbildung
 
Kann doch jeder glauben was er will. Schön, dass du so gesund bist. Freut mich für dich.

Ja, mein Blutdruck hat sich stabilisiert. Mir geht es schon wesentlich besser. Danke!
 
Der Glaube an Wiedergeburt beinhaltet dass man sich nach dem Tod lange ausruhen darf vom vorangegangen Leben. Ich glaube auch dass man selbst entscheiden kann ob man wiedergeboren wird. Jedoch wenn man noch Karma hat muss man wohl wiedergeboren werden. So habs ich gelesen.
Wenn wir im Jenseits sind, sind wir wieder komplett mit unserem höheren Selbst und diese Vereinigung soll das schönste sein was man sich vorstellen kann.
Wer es genau wissen will soll "Gewinner im Himmel Verlierer auf Erden" von Gabriel Magma lesen. Hat mich überzeugt. Tolles Buch. Vor allem für Verlierer.
 
Das hier ist eine Schreibwelt. Der Mensch trägt sein Wissen in Schrift und Mathematik weiter, was auch Sinn macht, um hier auf dieser Welt leben zu können. Der Mensch muss Formeln kennen, um sein Haus zu bauen und instand zu halten. Geld in gleicher Form und Zahl, um sich das, was durch Formeln als Massenprodukt vom Menschen hergestellt wurde, zu kaufen.
Tiere sind ein Wunderbarer Anblick und leben in Harmonie mit der Umwelt. Sehen, Riechen, Schmecken, Hören, Fühlen geht mit der Umwelt 1 zu 1. Der Mensch muss sich sein Umfeld selber erschaffen, indem er das natürlichen Umfeld bezwingt und sich ein Lebensumfeld erbauen kann. Somit erklärt sich, dass der Mensch mit den Tieren und deren Welt nicht direkt was zu tun hat. Insekten zähle ich nicht zu den Tieren, von welchen ich als Wunderschöne Wesen spreche. Insekten müssen mit dem Menschen entstanden sein, als der Mensch durch Bevölkerung Wind und Wetter geändert oder zum Stillstand gebracht hat, daß Insekten entstehen mussten, um Bienchen und Blümchen wahr zu machen und zur Erosion und Sedimentation nötig wurden. Da diese nur winzig kleine Teile zur Sedimentation beitragen können, steigt der Klimawandel und der große Mensch mit seinen großen Bauten erstickt in der eigenen Menge, die er braucht. Insektenplagen gehen immer mit menschlichen Bevölkerungen einher. Zudem sind Menschen genausowenig hübsch wie Insekten und stehen meiner Meinung nach im gleichen Zug, wie der Mensch überhaupt auf diese Welt gekommen ist. Auch wenn er angeblich Körperlich vom Affen abstammt, ist er doch körperlich so weit evolutioniert, daß er nackt und ohne Supermarkt ausgerottet sein würde. Geistige Verwitterung gibt es also nicht, so hat sich der Mensch wohl weiter herausgeschält. Die Mathematik und Schrift hält ihn am Leben. Es gibt sicherlich auch Wüstenstämme, die ziemlich naturnah leben können, doch da diese in der Gesamtbevölkerung einen minimalen Teil ausmachen, hebt sich das durch die Menge der Stadtmenschen wieder auf. Dieses Leben fordert regelmäßig einer Arbeit nachzugehen und Geld zu verdienen, um der Familie das gebaute Haus zu erhalten und sich einzukleiden und zu ernähren und sich weiter fortzupflanzen. Empirisch vom Hausdach bis zur sauberen Unterhose die obere Athmosphäre zur untersten Athmosphäre angemessen zu halten und zu erhalten. Der Mensch, sowie die Insekten müssen aus einer anderen Athmosphäre auf diese Welt gekommen sein. Urknall von mir aus. Dimensional hat der Mensch nur begrenzte Aufnahmekapazität-bis Nachbars Garten ungefähr und geht mit dem Klimawandel gemeinsam futsch. Das wünsche ich den Tieren und Mutter Erde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wer es genau wissen will soll "Gewinner im Himmel Verlierer auf Erden" von Gabriel Magma lesen. Hat mich überzeugt. Tolles Buch. Vor allem für Verlierer.
Ich sehe Schutzengel und Engel eher repräsentativ und das klingt nach einem aufmunternden Buch, wo das alles nicht so eng gesehen wird. Der Autor ist auch Doktor der Kommunikationswissenschaften. Das macht es sympathisch. Vielleicht bestelle ich es demnächst.
 
Zurück
Oben