Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Zu viel schlafen / tagsüber müde?

blablabla

Well-Known Member
Registriert
5 Nov. 2020
Beiträge
136
Hallo,

habt ihr auch das Problem mit den Medikamenten, dass ihr tagsüber sehr viel schläft und müde seid?
 
Ich habe das sogar ohne Medikamente.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach, es nervt. Fast jeden Tag, den man aufsteht, liegt man sich nach 3-4 Stunden Wachheit wieder aufs Sofa und schläft. Ich hab einfach keine Kraft mehr.

In dieser Zeit hätte ich gerne tausende von tollen Dingen gemacht, aber man schläft nur.

Dieses lähmende Gefühl macht mich fertig.
 
Ich habe nicht das Problem.. ich schlafe sehr kurz.. 5h bis 6h.. es gab eine Zeit da habe ich überhaupt nicht geschlafen..
bin tagsüber wach. bin froh wenn ich mehr schlafen könnte.. fühle mich kein bisschen müde. Meine Träume verschaffen mir bisschen Abwechslung.. sofern es keine Alpträume sind. Oder irgendwelche komischen Erscheinungen 😅

Meine Medikation:
Olanzapin 5mg, Citalopram 10mg, Cortison 12mg.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich habe nicht das Problem.. ich schlafe sehr kurz.. 5h bis 6h.. es gab eine Zeit da habe ich überhaupt nicht geschlafen..
bin tagsüber wach. bin froh wenn ich mehr schlafen könnte.. fühle mich kein bisschen müde. Meine Träume verschaffen mir bisschen Abwechslung.. sofern es keine Alpträume sind. Oder irgendwelche komischen Erscheinungen 😅

Meine Medikation:
Olanzapin 5mg, Citalopram 10mg, Cortison 12mg.
Du hast doch geschrieben, dass du nichts mehr nimmst. 🤔
 
Du hast doch geschrieben, dass du nichts mehr nimmst. 🤔
Doch.. mein Rheuma Medikament und Antidepressiva..
und insgeheim "pseudomäßig" das Olanzapin..

Olanzapin nehme ich nur noch als Beruhigung.. zum Schlafen, wenn ich mich nicht wohl fühle... Die Nacht macht mir ab und zu Angst. Sonst lass ich es weg.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich hab einen guten Schlaf und bin tagsüber nicht müde,wäre das nicht der Fall könnte ich nicht arbeiten
 
Ich schlafe im Schnitt 11 Stunden nachts und manchmal auch noch 2 Stunden nachmittags. Also ja, brauche sehr viel Schlaf.
 
Bin den ganzen Tag extrem müde, kann Abends aber lange nicht einschlafen. Habe sehr starke Einschlafstörungen, brauche oft bis zu 2 Stunden um einzuschlafen, manchmal noch länger, weiß aber nicht, ob es von der Krankheit oder von NL (Trevicta) kommt.
 
Bin den ganzen Tag extrem müde, kann Abends aber lange nicht einschlafen. Habe sehr starke Einschlafstörungen, brauche oft bis zu 2 Stunden um einzuschlafen, manchmal noch länger, weiß aber nicht, ob es von der Krankheit oder von NL (Trevicta) kommt.
Supplementierst du?
 
Ich supplementiere mit B12 falls Du danach fragst.
Ja, das meinte ich. B12-Mangel macht ja auch müde. Da solltest du den Status regelmäßig prüfen lassen. Auch bei Kreatin, Carnosin, Taurin, den Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, Häm-Eisen und Vitamin D3.
 
Bevor ich mein Antideppresivum nahm hab ich immer 10 bis 11 Stunden geschlafen und war dann immer ūber den Tag total schlapp.
Bei mir hatte es mit einer leichten Deppression zu tun. Hatte auch sehr gedrūckte Stimmung.

Nach knapp 2 Wochen Einnahme von Trittico schlafe ich nicht mehr als 7 bis 8 Stunden. Bin jetzt total fit und es macht mir alles mehr Spaß.
Habe jetzt auch in der kurzen Zeit etwas abgenommen, was gut ist. (Hab ca 15 kg zugenommen durch Neuroleptika).
 
Deswegen bin ich eher ein Fan von den hochpotenten Neuroleptika. Neulich hat mein Arzt jedoch wegen Unruhe das Quetiapin tagsüber erhöht und meine Meinung ist ambivalent darüber.
Ich zeichne meinen Schlaf auf (mit der App Sleep as Android) und sie zeigt mir eine durchschnittliche Schlafdauer von 12:18 Stunden.
Diese brauche ich auch, sonst bin ich ziemlich lahm im Kopf, schlechte Stimmung etc...
Mit der Müdigkeit geht es jedoch
 
Hallo,

habt ihr auch das Problem mit den Medikamenten, dass ihr tagsüber sehr viel schläft und müde seid?

Meine Medikation ist schwankend. Mal stärker mal schwächer.
Ich schlafe zu viel und bin trotzdem noch ich würde es auch übermüdet nennen. Einfach keine normale Müdigkeit mehr. Und ehrlich gesagt zerstört es.
 
Bei mir kommt es auf die Tagesverfassung und die Nächte davor an. Habe ich paar Nächte nicht mehr als 5-6 Stunden geschlafen, hole ich das wieder nach in dem ich manchmal kurz vor Mittag so fertig bin und mich nochmal 2-3 Stunden hinlege. Da spielt aber meistens auch noch die Wetterlage mit rein. Biorhythmus + Biowetter
 
7mg risperdal zwang, bin auch nur müde und sediert, die Dreckspillen sollen se Ma selber reingedrückt kriegen da geht's den guten auch ni anders, alles die Krankheit und Blabla, nunu, diese bekloppten
 
Zurück
Oben