Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

struwwelpeter

Well-Known Member
Registriert
6 Apr. 2022
Beiträge
262
Ich wollte mal etwas mit euch teilen. Ich hatte schon viele Psychosen in meinem Leben. Ich habe nur einmal irgendwo gegengeboxt, aber ich muss z.B. nie herumschreien oder so. Was mir auch aufgefallen ist, ist, dass ich mich nie ablenken muss, wenn ich eine habe, und niemand bekommt irgendetwas mit. Bei meiner letzten Psychose hatte ich auch wieder ein Wahnsystem und so, aber diesmal war das Thema nicht "Geheimdienst", sondern "Wesen", also das "Wesen" des Menschen, also Gott als das Wesen dieser Welt und die Menschen und Tiere als Wesensteile Gottes. Ich dachte mir, dass das eh Gott ist, aber dass Gotteswahn koscher ist ? Naja, ich war 360 Grad gefasst und konnte auch meinen Alltag bewältigen. Des Weiteren fühle ich mich seit einem Jahr immer geborgen und freue mich jeden Morgen aufzuwachen, weil Gott und die Menschen da sind. Die Sache ist, dass ich alle Menschen eigentlich liebe, das ist mein Wesen. Ich habe z.B. gelesen, dass man eine Psychose daran erkennt, dass man z.B. keine Lebensfreude mehr empfindet, aber bei mir ist es so, dass meine Freude auf Gott und die Menschen mein Trost und auch meine Freude ist, weil auch bei mir diese Lebensfreude ausgeschaltet war, als wäre ich tot, aber ich trotzdem happy war. Das ist schwer zu erklären: Die Freude ist ausgeschaltet, aber ich bin trotzdem freudevoll, sie trotzdem da, aber nur in mir ist die Freude ausgelöscht. Irgendwie so. Ich bin immer happy.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben