❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Vergangene Gefühle kommen hoch wegen Familie.

  • Ersteller Ersteller Marciii30
  • Erstellt am Erstellt am
M

Marciii30

Guest
Wenn ich bei meiner Lieblingsserie ( köln 50667 ) sehe mit der Szene , wo die Familie reiders, falls ihr die kennt , so ausgelassen und herzlich miteinander kuscheln, der Zusammenhalt der Familie und so weiter , dann kommen mir Dinge aus der Vergangenheit hoch und es ist eine Mischung aus Trauer und gerührtheit und dann Weine ich sehr....ich merke , das mir das früher gefehlt hat ,ein Vater der immer für mich da ist, eine Mama , die Länger für mich da gewesen wäre, leider wurde ich schon mit 9 Jahren in einem Kinderheim gebracht und kam von meiner Familie weg.

Meine ganzen Geschwister sind aber bis zum Erwachsenen alter bei Mama aufgewachsen.

Mit den Tabletten hab ich das und die Gefühle bei Der Serie nie wahrgenommen und auch keine wirklichen Gefühle oder bezüge dazu gehabt...

Jetzt merke ich all das was in mir schlummert,halt so unverarbeitete Dinge ... ohne Medikamente. Was ich aber sehr positiv finde.

Gibt es da Möglichkeiten ,mit einem Psychologen zu reden oder Therapien zur Aufarbeitung?

LG!
Marciii
 
Das klingt nicht einfach. Ich glaube eine tiefenpsychologische Therapie ist da vom Vorteil. Du solltest eine Psychotherapie machen.
 
Das klingt nicht einfach. Ich glaube eine tiefenpsychologische Therapie ist da vom Vorteil. Du solltest eine Psychotherapie machen.
Gott sei Dank beherrscht dass nicht meinen Alltag es sind dann eher so Triggerpunkte ?

Ja danke schön ich werde es mal ansprechen ☺️
 
Wenn ich bei meiner Lieblingsserie ( köln 50667 ) sehe mit der Szene , wo die Familie reiders, falls ihr die kennt , so ausgelassen und herzlich miteinander kuscheln, der Zusammenhalt der Familie und so weiter , dann kommen mir Dinge aus der Vergangenheit hoch und es ist eine Mischung aus Trauer und gerührtheit und dann Weine ich sehr....ich merke , das mir das früher gefehlt hat ,ein Vater der immer für mich da ist, eine Mama , die Länger für mich da gewesen wäre, leider wurde ich schon mit 9 Jahren in einem Kinderheim gebracht und kam von meiner Familie weg.

Meine ganzen Geschwister sind aber bis zum Erwachsenen alter bei Mama aufgewachsen.

Mit den Tabletten hab ich das und die Gefühle bei Der Serie nie wahrgenommen und auch keine wirklichen Gefühle oder bezüge dazu gehabt...

Jetzt merke ich all das was in mir schlummert,halt so unverarbeitete Dinge ... ohne Medikamente. Was ich aber sehr positiv finde.

Gibt es da Möglichkeiten ,mit einem Psychologen zu reden oder Therapien zur Aufarbeitung?

LG!
Marciii
Im Fernsehen ist immer alles anders.

Mit mir kuschelt leider keiner aus der Familie... :-( ja.. ich wünschte ich hätte einen besseren Kontakt.
Aber jeder geht seine eigenen Weg.
 
Im Fernsehen ist immer alles anders.

Mit mir kuschelt leider keiner aus der Familie... :-( ja.. ich wünschte ich hätte einen besseren Kontakt.
Aber jeder geht seine eigenen Weg.
So ist das Leben ..
Leider ist nichts perfekt.

Gott sei Dank hab ich ja guten Kontakt zu meiner Mama und meinen Geschwistern,außer zum Vater ....der Rest war mich hier schon des öfteren besuchen. Allerdings ersetzt es nicht ,das was alles in der Vergangenheit war ... Ich weiß noch damals als ich von meinem Einzelfallhelfer,ins Kinderheim gebracht wurde und nicht zurück zu meiner Mama konnte und durfte,hab ich Rotz und Wasser geweint und ihm darum gebeten,mich zurück zu meiner Mama zu lassen.

Das werde ich bis heute nicht vergessen und es hatte mir damals sehr zugegesetzt... selbst wenn ich jetzt noch daran denke,löst es leichte Emotionen dazu aus.

PS.hab Den Bericht meiner Mama mal gerade geschickt bei whatsapp...

Sie findet es klasse dass ich das wahrnehme und aufarbeiten möchte.... Meine Vergangenheit war generell sehr schwer...hatte es auch echt nicht leicht...viel Mist erlebt..
Daher bin ich froh ,das jetzt alles so gut läuft ohne Tabletten und es mir im Moment so gut geht ,wie schon Ewigkeiten nicht mehr ...ich hoffe es hält sehr lange ?
 
So ist das Leben ..
Leider ist nichts perfekt.

Gott sei Dank hab ich ja guten Kontakt zu meiner Mama und meinen Geschwistern,außer zum Vater ....der Rest war mich hier schon des öfteren besuchen. Allerdings ersetzt es nicht ,das was alles in der Vergangenheit war ... Ich weiß noch damals als ich von meinem Einzelfallhelfer,ins Kinderheim gebracht wurde und nicht zurück zu meiner Mama konnte und durfte,hab ich Rotz und Wasser geweint und ihm darum gebeten,mich zurück zu meiner Mama zu lassen.

Das werde ich bis heute nicht vergessen und es hatte mir damals sehr zugegesetzt... selbst wenn ich jetzt noch daran denke,löst es leichte Emotionen dazu aus.

PS.hab Den Bericht meiner Mama mal gerade geschickt bei whatsapp...

Sie findet es klasse dass ich das wahrnehme und aufarbeiten möchte.... Meine Vergangenheit war generell sehr schwer...hatte es auch echt nicht leicht...viel Mist erlebt..
Daher bin ich froh ,das jetzt alles so gut läuft ohne Tabletten und es mir im Moment so gut geht ,wie schon Ewigkeiten nicht mehr ...ich hoffe es hält sehr lange ?
Das hoffe ich auch für dich. Aber anfangs ist man eher euphorisiert und mit der Zeit merkt man, wenn ein Ziel sich aus den Augen und Sinn verloren hat und trotzdem noch alles gleich ist in seinem Umfeld, dass das Leben halt so ist wie es ist. Ob man jetzt Neuroleptika nimmt und das Ganze durch einen Filter sieht oder die volle Wahrheit (jedenfalls die eigene) wie ohne Medikamente, ist eigentlich egal. Hauptsache man wird nicht zur Gefahr für sich selbst oder für andere. Die Durchlässigkeit von Reizen jedenfalls kann im Ernstfall richtig großen Schaden anrichten und dafür muss man dann aufkommen. Das kann richtig doof werden und einen noch weiter zurückwerfen bis man sich davon wieder erholt hat.
 
Ich hab mit meiner Therapeutin auch meine Kindheit aufgearbeitet und weiß jetzt dass viele Denkmuster und Verhaltenmuster daher rühren. Es war aber so, einfach das Gefühl anzunehmen,auszuhalten, wenn ich daran denke.
Mittlerweile wünsche ich mir, noch einmal Mut meinem Eltern darüber reden zu können,aber das ist ja leider nicht mehr möglich. Sie waren Kriegskinder und haben selbst keine Liebe erhalten,einfach weil deren Eltern ums Überleben kämpften.Diese Tatsache hilft mir damit klarzukommen.Weil Man ja immer nach Erklärungen sucht
 
@Marciii30
Du scheinst wieder gesund zu werden, denn solche Gefühle werden sonst von Negativsymptomen verdeckt. Eine Psychotherapie würde ich dir auch anraten. Bei mir kommen zur Zeit ziemlich sinnlose Erinnerungen an eine von mir geklärte Mobbingsituation immer mal wieder hoch, das könnte ich auch als Heilungsversuch werten.
 
@Marciii30
Du scheinst wieder gesund zu werden, denn solche Gefühle werden sonst von Negativsymptomen verdeckt. Eine Psychotherapie würde ich dir auch anraten. Bei mir kommen zur Zeit ziemlich sinnlose Erinnerungen an eine von mir geklärte Mobbingsituation immer mal wieder hoch, das könnte ich auch als Heilungsversuch werten.
Ganz herzlichen Dank! Ja negativ Symptome sind durchs absetzen verschwunden und waren daher bei mir medikamentenbedingt.... allerdings hab ich ab und zu noch leichte Antriebstörungen aber weit weg vom krankhaftem Niveau... Besser als zu viel Motivation...so lange es im Rahmen bleibt, machen die paar plus oder minus ja nichts ... aber allerdings wie ich ja hier schon mal geschrieben hatte, bin ich deutlich belastbarer geworden und stressresistenter und wenn ich mal warum auch immer gestresst bin, was viel seltener der Fall ist ,dann schaffe ich es deutlich besser mich wieder zu entspannen....alles andere an Veränderungen hatte ich ja bereits geschrieben die vergangenen Tage ...

Wegen Therapie,schaue ich mal ... manchmal muss man ewig auf einen Platz warten....

Vielleicht hilft mir auch erstmal ein regelmäßiges Gespräch mit einem Psychologen....

Alles weitere kann man dann ja schauen.
Ich denke ,das ist vollkommen normal , das es dir des öfteren immer mal wieder hoch kommt
.. vielleicht, schaffst du es ja auch , die Dinge aufzuarbeiten, was du damals schlimmes erlebt haben musst ...

Mobbing stell ich mir sehr schlimm vor ... Gott sei Dank hab ich das selbst noch nie am eigenem Leibe Erfahren, weiß aber wir schlimm das für andere ist.
Dir auch viel Erfolg, das du das Meisterst und rockst! ?
 
Mobbing stell ich mir sehr schlimm vor ...
So schlimm wars nicht, die Firma habe ich wie eine blöde Kindergartengruppe befunden, wo sich jeder gegen jeden ausspielen ließ.
Grund war ein geistig Behinderter, dem alle vertrauten, obwohl man ihm besser Zügel angelegt hätte. Der hatte so seine Freude daran, wirken zu können, wie er möchte. So gingen dann Neulinge mit Nervenzusammenbrüchen. Da ihm auch der Chef glaubte, gab es immer wieder unangenehme Situationen. So wurden von dem Behinderten Geld und Kopierpapier gestohlen und dann ging er zum Chef - "Ich weiß, wer das war". Eigentlich war die Beschäftigung desjenigen in der Firma verboten, weshalb ich einfach die Polizei verlangte. Sonst wäre sogar eine Kündigung dabei rausgekommen. Aber ich weiß, wem ich die nicht genehmigten Gehaltserhöhungen zu verdanken habe ....
 
Das klingt nicht einfach. Ich glaube eine tiefenpsychologische Therapie ist da vom Vorteil. Du solltest eine Psychotherapie machen.
Naja es ist nur ein Triggerpunkt und beherrscht und beeinflusst nicht mein Alltag.... allerdings so ein Psychologisches Gespräch,würde mir ganz gut tun und hatte schon immer mal das Bedürfnis.

LG und ein schönes Wochenende ?
 
So schlimm wars nicht, die Firma habe ich wie eine blöde Kindergartengruppe befunden, wo sich jeder gegen jeden ausspielen ließ.
Grund war ein geistig Behinderter, dem alle vertrauten, obwohl man ihm besser Zügel angelegt hätte. Der hatte so seine Freude daran, wirken zu können, wie er möchte. So gingen dann Neulinge mit Nervenzusammenbrüchen. Da ihm auch der Chef glaubte, gab es immer wieder unangenehme Situationen. So wurden von dem Behinderten Geld und Kopierpapier gestohlen und dann ging er zum Chef - "Ich weiß, wer das war". Eigentlich war die Beschäftigung desjenigen in der Firma verboten, weshalb ich einfach die Polizei verlangte. Sonst wäre sogar eine Kündigung dabei rausgekommen. Aber ich weiß, wem ich die nicht genehmigten Gehaltserhöhungen zu verdanken habe ....
Das klingt echt Übel von dem behinderten...dann hat er es trotz seiner geistigen Behinderung, raffiniert angestellt... klingt jedenfalls echt Übel...

Freut mich zumindest,das es geklärt wurde ,wie du schriebst.
Lass dich nicht unterkriegen ?
 
Naja es ist nur ein Triggerpunkt und beherrscht und beeinflusst nicht mein Alltag.... allerdings so ein Psychologisches Gespräch,würde mir ganz gut tun und hatte schon immer mal das Bedürfnis.

LG und ein schönes Wochenende ?
Ich wünsch dir,dass du schnell eine(n)Psychologen(in)findest......ich hasse es zu gendern? wie lustig beim Gendern entstehen Icons
 
Ich wünsch dir,dass du schnell eine(n)Psychologen(in)findest......ich hasse es zu gendern? wie lustig beim Gendern entstehen Icons
What?!?!??erkläre mir mal bitte , was "gendern" indirekt bedeuten soll ...nicht nie davon gehört... ist das ein neu erfundenee Begriff oder hat das eine besondere Bedeutung? Erklär mir das ma :)
 
What?!?!??erkläre mir mal bitte , was "gendern" indirekt bedeuten soll ...nicht nie davon gehört... ist das ein neu erfundenee Begriff oder hat das eine besondere Bedeutung? Erklär mir das ma :)
Wobei bei mir auch irgendwelche Icons Zustande gekommen sind, kurios ???
 
Gendern ist doch wenn man nicht immer die männlichen Form-Benennen wählt sondern zusätzlich die weibliche Form.

Ärzte-innen
Ah es leuchtet mir ein ,danke für deine Erklärung ? und ja mal schauen , was sich ergibt.... hab in ein Paar Wochen bereits den nächsten Termin in der Pia ... dieses Mal aber mit einer sozial-Arbeiterin...mal schauen ,ob ich das bei ihr ansprechen kann oder bei den Schwestern an der Anmeldung ?

Dir ein schönes Wochenende...bei uns ist grau in grau und es regnet...lasse mich davon aber nicht be-irren und genieße die gemütliche Herbststimmung mit einem heißen Getränk!?
 
Ah es leuchtet mir ein ,danke für deine Erklärung ? und ja mal schauen , was sich ergibt.... hab in ein Paar Wochen bereits den nächsten Termin in der Pia ... dieses Mal aber mit einer sozial-Arbeiterin...mal schauen ,ob ich das bei ihr ansprechen kann oder bei den Schwestern an der Anmeldung ?

Dir ein schönes Wochenende...bei uns ist grau in grau und es regnet...lasse mich davon aber nicht be-irren und genieße die gemütliche Herbststimmung mit einem heißen Getränk!?
Das hört sich gut an.Ja bei uns regnet es auch,ich mach es mir gemütlich. Hab du auch einen schönen Tag?
 
Das hört sich gut an.Ja bei uns regnet es auch,ich mach es mir gemütlich. Hab du auch einen schönen Tag?
Dankeschön ? es ist Herbst ....wir könnens nicht ändern manche Menschen mögen das nicht und sind am Trübsal blasen , aber ich sehe es so , die dunkle Jahreszeit hat auch was schönes und gemütliches ... Wenn man das mit einer heißen Tasse hagebuttentee oder chai-Latte verbindet oder irgendwas winterliches und dazu noch Lebkuchen oder sowas ist das total cool... Wobei ich ganz leichte AngstGefühle habe jetzt ohne Tabletten weil ich das noch nicht kenne und mich daran gewöhnen muss ,alles anders wahrzunehmen.
 
Dankeschön ? es ist Herbst ....wir könnens nicht ändern manche Menschen mögen das nicht und sind am Trübsal blasen , aber ich sehe es so , die dunkle Jahreszeit hat auch was schönes und gemütliches ... Wenn man das mit einer heißen Tasse hagebuttentee oder chai-Latte verbindet oder irgendwas winterliches und dazu noch Lebkuchen oder sowas ist das total cool... Wobei ich ganz leichte AngstGefühle habe jetzt ohne Tabletten weil ich das noch nicht kenne und mich daran gewöhnen muss ,alles anders wahrzunehmen.
Ich mag dem Herbst auch gern,man kann sich wieder die dicken Pullis anziehen, das mag ich, auch die Stimmung.

Als ich noch auf 50mg Sertralin war, hat mir das dunkle Wetter zugesetzt jetzt bei 100mg stört es mich nicht.Werde auch bald mein Vitamin D3 höher dosieren,war schon beim Arzt, der hat es gecheckt und mir ein Rezept gegeben.
Vorbereitung für die düstere Zeit ? ich mach es mir mit Lichterkerzen und Smooth Jazz gemütlich
 
Zurück
Oben Unten