Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Stimmungsschwankungen

Active member
Registriert
14.01.2021
Beiträge
118
Hallo zusammen,

ich leide in letzter Zeit unter starken Stimmungsschwankungen und wollte mal fragen, ob das hier jemand kennt und was man dagegen machen kann. Ich kenne auch schon von früher ein ständiges Auf und Ab meiner Stimmung, allerdings nicht so stark und da hielten diese Phasen meist über mehrere Wochen an. Momentan ist es aber so, dass ich Momente habe in denen es mir sehr gut geht und dann wieder welche, in denen ich mich stark depressiv fühle und total lustlos bin, alles innerhalb weniger Stunden.

Ich bekomme seit etwa drei Wochen wieder 25mg Sertralin, könnten diese starken Schwankungen auch eine Nebenwirkung sein, bis sich die bessere Stimmung einpendelt? Ich dachte zuerst es wäre PMS aber dafür dauert es nun schon zu lange. Habt ihr ähnliche Erfahrungen beim Anfang eines Antidepressivums gemacht oder gehört dieses Auf und Ab einfach zu einer schizoaffektiven Störung dazu?
 
Oben