Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Shizoaffektive Störung

Iri

Well-Known Member
Registriert
10 Okt. 2023
Beiträge
127
Hallo, ich bin neu hier.
Ich leide seit 2019 an einer Shizoaffektiven Störung mit Depressionen,die ich durch eine Psychose bekommen habe. Die Psychose war eine Hölle für mich. Ich war drei Jahre lang immer wieder in der Psychiatrie und mein Zustand wollte sich einfach nicht bessern, ganz viele Medikamente wurden ausprobiert und ich blieb trotzdem psychotisch, aber ohne Halluzinationen oder Wahn Gedanken mich haben mehr starke Gefühle oder besser gesagt kaotische Gefühle und Zwangs Gedanken geplagt. Dann habe ich mich nach so langer Zeit in der Psychiatrie entschieden, ich versuche mich zuhause zu erholen und das hat ganz gut geklappt. Ich habe meine Medis genommen und mit der Zeit wurden auch die Zwangs Gedanken weniger. Ich bekam die Rente und war meistens zuhause, habe diesen Lebensstil auch drei Jahre akzeptiert und dachte mir gut nur keine Zwangs Gedanken, aber vor zwei Monaten überkam mich alles und ich bekam eine starke Krise mit psychotischen Anzeichen. Jetzt geht es mir wieder nicht gut und ich habe sehr starke Unruhe bekommen. Es ist so viel mit mir seelisch und psychisch passiert in denn letzten Jahren, passt hier nicht alles rein. Würde mich über nette Nachrichten freuen und Erfahrungen von anderen.
 
Das tut mir sehr leid das die Medikamente nicht angeschlagen haben, ich hoffe man findet noch das richtige für dich. Manchmal braucht man da etwas Geduld. Da du die Medikamente nicht abgesetzt hast, hast du alles richtig gemacht mehr kann man nicht tun. Hast du zusätzlich noch eine psychotherapie? Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird.
 
Danke. Ich hatte in der Klinik Gespräche mit Psychologen und später auch ambulant, aber diese Psychologin meinte das es zwischen uns nicht klappt und wollte das ich nicht mehr komme. Jetzt habe ich eine neue gefunden und da hab ich in zwei Wochen denn ersten Termin.
 
Ich kenne das Problem eine passende Therapie zu finden ist nicht einfach. Ich bin Ende 2019 in eine schlimme Psychose geschlittert und warte seit dem eigentlich immernoch auf einen Therapieplatz. Kenne es auch von Therapeut*innen abgelehnt zu werden. Inzwischen bin ich relativ stabil aber es gab Phasen, da ich dringend mit Menschen hätte reden wollen. Das Helfersystem ist leider völlig Überfordert.

Iri, Du sagst, dass Du Rente bekommst. Handelt es sich dabei um die Regelaltersrente oder bekommst du eine andere Rente?
 
Ich kenne das Problem eine passende Therapie zu finden ist nicht einfach. Ich bin Ende 2019 in eine schlimme Psychose geschlittert und warte seit dem eigentlich immernoch auf einen Therapieplatz. Kenne es auch von Therapeut*innen abgelehnt zu werden. Inzwischen bin ich relativ stabil aber es gab Phasen, da ich dringend mit Menschen hätte reden wollen. Das Helfersystem ist leider völlig Überfordert.

Iri, Du sagst, dass Du Rente bekommst. Handelt es sich dabei um die Regelaltersrente oder bekommst du eine andere Rente?
Hi ich bekomme EM Rente jetzt schon seit drei Jahren
 
Zurück
Oben