Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Schizophrenie und bipolare Störung

Member
Registriert
11.05.2020
Beiträge
44

Hallo zusammen,




ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass es bei Diagnosen zu Verwechselungen zwischen Schizophrenie und bipolarer Störung kommen kann.

Meiner Meinung nach ist es auch schwierig, eine Manie von einer psychotischen Episode abzugrenzen.

Ich habe mal einen Textausschnitt hinzugefügt:




Die überlappende Symptomatik bei bipolaren, depressiven und Schizophrenie-Erkrankungen verleitet in der Praxis nicht selten zu Fehldiagnosen, wie der US-Psychiater Professor Rajiv Tandon betont hat. Vor allem bipolare Störungen sind erheblich unterdiagnostiziert und werden in depressiven Episoden häufig als typische Depression und in manischen Phasen als Schizophrenie verkannt. / Quelle: https://www.aerztezeitung.de/Medizi...ngen-besteht-Verwechselungsgefahr-333950.html Bei psychischen Erkrankungen besteht Verwechselungsgefahr (aerztezeitung.de) https://www.aerztezeitung.de/Medizi...ngen-besteht-Verwechselungsgefahr-333950.html https://www.aerztezeitung.de/Medizi...ngen-besteht-Verwechselungsgefahr-333950.html https://www.aerztezeitung.de/Medizi...ngen-besteht-Verwechselungsgefahr-333950.html https://www.aerztezeitung.de/Medizi...ngen-besteht-Verwechselungsgefahr-333950.html https://www.aerztezeitung.de/Medizi...ngen-besteht-Verwechselungsgefahr-333950.html





Während meiner Psychose war ich manchmal sehr euphorisch und getrieben, aber meine Diagnose war dann doch Schizophrenie.




Was meint ihr dazu? Wie ähnlich sind sich diese Krankheitsbilder? Habt ihr euch auch manchmal manisch gefühlt während der Psychose?









 
New member
Registriert
17.01.2021
Beiträge
2

Bei Schizophrenie breiten die Gedanken sich auf andere aus und es kommen von außen Gedanken zu dir und deinem Denken hinzu. Auch Halluzinationen sind bei Schizophrenie normal.
 
TS
M
Member
Registriert
11.05.2020
Beiträge
44

Hi Yasslasa,

ja stimmt, das mit dem Gedanken ausbreiten kommt eigentlich nur bei uns Psychotikern vor.

Wobei es bei der Manie auch teilweise zu Halluzinationen kommt.

Andererseits war ich 6 Wochen auf Station. Die werden mich schon richtig diagnostiziert haben.
 
TS
M
Member
Registriert
11.05.2020
Beiträge
44

Die Diagnose zu akzeptieren ist schon schwierig, auch wenn die mir vor einigen Jahren gestellt worden ist.
 
Oben