Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

nehmen Sie sich ein Getränk aus unserer imaginären Minibar

New member
Registriert
21.10.2019
Beiträge
1

hallo,

mein name ist david, ich bin bin 26 Jahre alt und komme aus österreich.

medikamente nehme ich und zwar, abilify 15mg und sertralin 100mg.

ich hatte bisher 2 psychosen.

die erste anfang 2016 in vietnam.

die zweite im sommer 2018, zuhause in österreich.

zurzeit steck ich so in der negativsymptomatik fest. es wird zwar besser, aber ich würde meinen gemütszustand immer noch als depressiv beschreiben.

jetzt bin gerade auf der suche nach einen therapeuten, also wollte ich eben mal fragen welche methoden der psychotherapie habt ihr schon probiert?

bzw. gibt es eine methode die besonders vielversprechend ist?

ich hab eigentlich auch noch eine menge andere fragen, schaffe aber im moment leider nicht diese zu formulieren. vielleicht ergibt sich das ja im gespräch.

lg

david
 
Oben