Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

letenona

New Member
Registriert
14 Juni 2023
Beiträge
14
Kann mir jmd. etwas darüber Berichten ob sich der Beginn der Menopause und bis sich der Körper dann Abschließend eingestellt hat Auswirkungen hat? Hat man in dieser Zeit ein erhöhtes Risiko einen Rückfall zu erleiden? Ich konnte Online nichts dazu finden.
 
Kann mir jmd. etwas darüber Berichten ob sich der Beginn der Menopause und bis sich der Körper dann Abschließend eingestellt hat Auswirkungen hat? Hat man in dieser Zeit ein erhöhtes Risiko einen Rückfall zu erleiden? Ich konnte Online nichts dazu finden.
Ich hatte meine erste Psychose als ich am Anfang meiner Menopause war.Der Arzt sagte mir, dass es in dem Alter von 50 Jahren häufig zu Ausbrüchen kommt.Jetzt bin ich medikamentös eingestellt und die Psychose ist 3,5 Jahre her.Nimmst du Medikamente sollten diese dich schützen.Sprich mal mit deinem Psychiater,damit er dir die Angst nehmen kann
 
Ich hatte meine "Wechseljahre" vor 9 Jahren. Damals habe ich noch 10 mg Aripiprazol genommen. Da hatte ich natürlich keinen Rückfall in eine Psychose. Wechselbeschwerden hatte ich gar nicht. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass durch die Menopause das Rückfallrisiko erhöht ist.
 
Danke für eure Antworten. Ich weiß auch nicht wie ich da drauf gekommen bin. Angst habe ich eigentlich nicht, bin jetzt 41 und informiere mich im Allgemeinen über die Wechseljahre. Mal sehen was meine Psychaterin dazu sagt.
 
Zurück
Oben