Willkommen im Psychose Forum ❤️

Unser Online-Forum bietet Hilfe beim Austausch über Psychose & Schizophrenie.
Betroffenen, Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene und Experten lernen hier voneinander.
Es soll damit ermöglicht werden, schnelle, hochwertige und akkurate Unterstützung zu finden sowie die notwendigen Leistungen, die einem bei dieser teils schwer verlaufenden Erkrankung zustehen.
Hier finden Sie individuelle Beratung, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen rund um die Erkrankung, mit entsprechenden Diskussions- und Austauschmöglichkeiten.

Eines unserer Ziele ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken, da die Verarbeitung der Symptome ein zentrales Thema bei der Bewältigung der Erkrankung darstellt. Dabei können Erfahrungen anderer Betroffener mit ähnlichen Symptomen sehr helfen.


Jetzt registrieren!

Etwas ganz Besonderes ist zudem eine neuartige 🩺medikamentöse Therapieoption💊 bei Psychose, welche auch bei Negativsymptomen hochwirksam ist und den Krankheitsverlauf insgesamt deutlich verbessert.

Meinung: "Wie China die Psychiatrie gegen Andersdenkende bewaffnet"

Maggi

Administrator
Registriert
8 Nov. 2016
Beiträge
2.922
https://wapo.st/3wjYi2t
China versuche, Menschen zum Schweigen zu bringen, andere von Protesten abzuhalten und diejenigen zu stigmatisieren, die anderer Meinung sind oder sich beschweren, sagt die Gruppe. Die Patienten seien „willkürlicher Inhaftierung, Schlägen, Zwangsmedikation, Elektrokrampftherapie und wiederholter Inhaftierung“ ausgesetzt. Viele Patienten werden nicht psychiatrisch untersucht oder gerichtlich überprüft, wie es das Gesetz vorschreibt, bevor sie eingewiesen werden. Das Endergebnis, so der Bericht, sei ein System, „in dem die Opfer in einem Albtraum gefangen sind“.

.....
Ab den 1980er Jahren verwaltete das chinesische Ministerium für öffentliche Sicherheit, die Polizei, ein eigenes psychiatrisches Krankenhaussystem, bekannt als Ankang, von dem es etwa 25 Krankenhäuser gibt. Der Bericht stellte jedoch fest, dass der Großteil des derzeitigen Missbrauchs in allgemeinen psychiatrischen Einrichtungen stattfindet, von denen es in China mehr als 1.600 gibt. Von den 144 untersuchten Fällen fanden nur vier in einem Krankenhaus in Ankang statt. Der „politische Missbrauch der Psychiatrie ist in China geografisch weit verbreitet und wird routinemäßig praktiziert“, heißt es in dem Bericht. Die Behörden nutzen es, „um Aktivisten und Bittsteller bequem zu bestrafen und aus der Gesellschaft zu entfernen, ohne die Mühe eines Prozesses durchlaufen zu müssen“.
Das ist das Leben unter Chinas Diktatur – wo Reformen ignoriert werden, Gesetze wenig bedeuten und diejenigen, die sich beschweren, als psychisch krank gelten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zumindest kann man das kritisch betrachten, wenn man mit diesen Therapien und Medikamenten, was auch wir Schizophrene bekommen, auch Menschen unterdrücken kann.
Therapien sollten immer zum Nutzen der Erkrankten eingesetzt werden, das zeigt aber, dass man auch Therapien einsetzen kann, um jemanden zu schaden.
Ich habe auch mal gelesen, dass die Psychiatrie im Allgemeinen ein Spiegel der Gesellschaft ist.

Zum Glück sind wir in Deutschland davor etwas entfernt, aber wir übernehmen vieles von China und den USA.
Die Standardtherapien bei Schizophrenie sind auch bei uns problematisch und vieles eben wird da auch zum Schaden der Erkrankten eingesetzt oder schöngeredet.
 
früher wurden die gefangenen Spione unter Haldol gesetzt. Es wurde so viel Haldol gegeben bis die Spione freiwillig auspackten.
 
Zurück
Oben Unten