❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Gespaltenes Gehirn

Gabriel117

New Member
Registriert
16 Nov. 2023
Beiträge
6
Hallo Leute, ich hätte eine Frage an euch.

Und zwar lebe ich nun schon seit einigen Jahren mit der Diagnose Paranoide Schizophrenie. Seit einiger Zeit (bisschen mehr als ein Jahr glaub ich) hab ich das gefühl eine Hirnhälfte immer stärker zu spüren als die Andere. Meistens die Rechte. Es fühlt sich also so an als würden beide Hälften nicht mit einander Kommunizieren. Hinzu kommt noch das ich sehr schwer Entspannen kann und wirklich immer auch nur nachts Schlafen kann. Sprich Mittagschläfchen oder Powernaps sind ausgeschlossen. Hat jemand von euch schonmal Erfahrungen diesbezüglich gemacht bzw. ähnliche Symptome gehabt? Bin mir wirklich unschlüssig ob das etwas mit Schizophrenie zu tun hat und ob ich vllt mal ein MRT von meinem Kopf machen Sollte.

Aufjedenfall Wünsche ich schonmal alles gute und bin gespannt auf eure Antworten. MFG Gabriel.
 
Hallo, ja ich kann mich eigentlich grundsätzlich nicht entspannen und tagsüber wirklich einzuschlafen ist ein Ding der Unmöglichkeit. In meiner Psychose hatte ich tatsächlich das Gefühle dass eine „hälfte“ meines Verstands irgendwie sich anders angefühlt hat als die andere, was wohl deiner Beschreibung ähnelt. Aber mein Gefühl im inneren ist fast komplett verschwunden. Es ist komplett bizarr, aber auch irgendwie faszinierend, es erlebt zu haben wie sich das Gefühl in meinem Kopf geändert hat. Das passiert mir leider immernoch ab und an, aber längst nicht so heftig wie während der Psychose. Vielleicht hat das was mit den Gehirnhälften zu tun, vielleicht nicht.
 
Es fühlt sich also so an als würden beide Hälften nicht mit einander Kommunizieren.

Du könntest es mit einfacher Meditation versuchen. Sich dazu regelmäßig einige Minuten in Ruhe Zeit nehmen, sich auf sein Gehirn gleichmäßig konzentrieren. Es könnten auch die Hände dazugenommen werden, die man dann links und rechts am Kopf hält. Vielleicht ohne, vielleicht mit Berührung des Kopfes.



Hinzu kommt noch das ich sehr schwer Entspannen kann und wirklich immer auch nur nachts Schlafen kann.

Es gibt ja Entspannungsübungen wie die Progressive Muskel-Relaxation. Dabei werden die Muskeln des Körpers nacheinander angespannt und entspannt.
siehe: https://www.gesundheit.gv.at/leben/stress/progressive-muskelentspannung.html
 
Hallo Leute, ich hätte eine Frage an euch.

Und zwar lebe ich nun schon seit einigen Jahren mit der Diagnose Paranoide Schizophrenie. Seit einiger Zeit (bisschen mehr als ein Jahr glaub ich) hab ich das gefühl eine Hirnhälfte immer stärker zu spüren als die Andere. Meistens die Rechte. Es fühlt sich also so an als würden beide Hälften nicht mit einander Kommunizieren. Hinzu kommt noch das ich sehr schwer Entspannen kann und wirklich immer auch nur nachts Schlafen kann. Sprich Mittagschläfchen oder Powernaps sind ausgeschlossen. Hat jemand von euch schonmal Erfahrungen diesbezüglich gemacht bzw. ähnliche Symptome gehabt? Bin mir wirklich unschlüssig ob das etwas mit Schizophrenie zu tun hat und ob ich vllt mal ein MRT von meinem Kopf machen Sollte.

Aufjedenfall Wünsche ich schonmal alles gute und bin gespannt auf eure Antworten. MFG Gabriel.
Hast du gefühlslosigkeit ?
 
Hallo Leute, ich hätte eine Frage an euch.

Und zwar lebe ich nun schon seit einigen Jahren mit der Diagnose Paranoide Schizophrenie. Seit einiger Zeit (bisschen mehr als ein Jahr glaub ich) hab ich das gefühl eine Hirnhälfte immer stärker zu spüren als die Andere. Meistens die Rechte. Es fühlt sich also so an als würden beide Hälften nicht mit einander Kommunizieren. Hinzu kommt noch das ich sehr schwer Entspannen kann und wirklich immer auch nur nachts Schlafen kann. Sprich Mittagschläfchen oder Powernaps sind ausgeschlossen. Hat jemand von euch schonmal Erfahrungen diesbezüglich gemacht bzw. ähnliche Symptome gehabt? Bin mir wirklich unschlüssig ob das etwas mit Schizophrenie zu tun hat und ob ich vllt mal ein MRT von meinem Kopf machen Sollte.

Aufjedenfall Wünsche ich schonmal alles gute und bin gespannt auf eure Antworten. MFG Gabriel.
An sich klingt diese Wahrnehmung psychotisch, da man ja normal die Hirnhälften kaum spüren kann. Hast du irgendwelche geistigen Einschränkungen, die du dich damit erklärst?
MRT vom Kopf kannst du machen lassen, wenn dir das deine Ängste nimmt, da ja praktisch auch eine organische Ursache für die Psychose vorliegen kann. Hast du schonmal ein Kopf-MRT diesbezüglich, seit du erkrankt bist gemacht?

Welche Medikamente nimmst du ein und hast du da vielleicht weit reduziert oder abgesetzt, was diese Wahrnehmung und Ängste eben begünstigen kann? Eventuell bietet sich eine Medikamenteumstellung an. Im Forum findest du diese Medikamente-Empfehlung, die mit Aripiprazol funktioniert und aufgrund des zusätzlichen Bupropion's sich das Aripiprazol(Antipsychotikum) besser reduziert einnehmen lässt.

An sich bin ich eher gegen Absetz- und Reduzierungsversuche, da die Risiken überwiegen und wenn du beispielsweise deine Neuroleptika abgesetzt hast oder diese keine ausreichende Wirkung mehr haben, eben sich verstärkt solche Gedanken und Ängste aufdrängen, da sich diese Gedanken zu echt anfühlen und sich als Wahn herausstellen können.

Mit MRT das zumindest abzuklären, kann dir helfen diese Angst zu überwinden, wobei eben wenn das von den Medikamenten kommt ein Wahn zum Nächsten führt und man eben mit den Neuroleptika/Antipsychotika durch eine Erhöhung gegensteuern sollte.
 
Hallo Leute, ich hätte eine Frage an euch.

Und zwar lebe ich nun schon seit einigen Jahren mit der Diagnose Paranoide Schizophrenie. Seit einiger Zeit (bisschen mehr als ein Jahr glaub ich) hab ich das gefühl eine Hirnhälfte immer stärker zu spüren als die Andere. Meistens die Rechte. Es fühlt sich also so an als würden beide Hälften nicht mit einander Kommunizieren. Hinzu kommt noch das ich sehr schwer Entspannen kann und wirklich immer auch nur nachts Schlafen kann. Sprich Mittagschläfchen oder Powernaps sind ausgeschlossen. Hat jemand von euch schonmal Erfahrungen diesbezüglich gemacht bzw. ähnliche Symptome gehabt? Bin mir wirklich unschlüssig ob das etwas mit Schizophrenie zu tun hat und ob ich vllt mal ein MRT von meinem Kopf machen Sollte.

Aufjedenfall Wünsche ich schonmal alles gute und bin gespannt auf eure Antworten. MFG Gabriel.
Bei mir hat es fast 2 Jahre gedauert,bis ich mich sofort im Bett entspannen konnte. Mittagsschläfchen ist nicht drin,aber ich dösen dann, daß ist auch sehr erholsam
 
da man ja normal die Hirnhälften kaum spüren kann
ich war mal 5 Tage wach und kurz vorm einschlafen habe ich einen Schauer im Hirn gefühlt, der dem Gefühl eines einschlafenden gliedes erinnert. Der Schauer ist vom oberen kopf bin zum Hinterkopf entlang gekrochen. Ich hab Angst gehabt, dass ich einen Schlaganfall habe und hatte kurz vor dem Einschlafen eigentlich schon meinen Frieden gemacht.
 
Zurück
Oben Unten