❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Dissoziative Störung, jemand erfahrung?

Subrim

Active Member
Registriert
12 März 2022
Beiträge
95
Mein psychiater hat angedeutet das ich eine dissoziative störung haben könnte.
Das von kind an. Ich kann mich beispielweise nicht länger als 5 sekunden auf etwas konentrieren. Ich gleite dann direkt in meine Phantasie ab.
Es ist so, als würde man das was die augen sehen nicht bewusst wahrnehmen. Ich dachte erstmal das geht in richtung adhs, weil ich deswegen auch schon in der Grundschule auffällig war. Hat da jemand erfahrung?
 
Hallo Subrim,

in wie fern angedeutet? Hab auch erst an AD(H)S gedacht, bei deiner Beschreibung. Sehr reges ausgeprägtes Tagträumen? Bei mir wurden auch Dissoziation zum Thema der Realisierung Depersonalisierung Amnesie Erstarren, Erschlaffen. Meist sind dem Angst und Panikattacken vorgeschaltet und ne Dauerkette über mehrere Tage aus durchgängig getriggert sein/ sich fühlen und Reizoffenheit.

MIt dissoziativer Persönlichkeitsstörung kenne ich mich (noch) sehr minimal aus.
 
Hallo Subrim,

in wie fern angedeutet? Hab auch erst an AD(H)S gedacht, bei deiner Beschreibung. Sehr reges ausgeprägtes Tagträumen? Bei mir wurden auch Dissoziation zum Thema der Realisierung Depersonalisierung Amnesie Erstarren, Erschlaffen. Meist sind dem Angst und Panikattacken vorgeschaltet und ne Dauerkette über mehrere Tage aus durchgängig getriggert sein/ sich fühlen und Reizoffenheit.

MIt dissoziativer Persönlichkeitsstörung kenne ich mich (noch) sehr minimal aus.
Mein arzt ist sehr erfahren. Denke aber das die diagnosen sich etwas überlappen. Er sagte halt dass es sich anhöre wie eine dissoziative störung.

Das auschlaggebende war dass, ich ebenfalls in mein kopf abdrifte, während ich was handwerkliches mache. Ich kann auto fahren ohne das ich geistig da bin. Ich fahre praktisch unterbewusst auto.

Ich hatte damals starke derealisation gehabt. Alles sah unwirklich wie durch ein schleier und verzerrt aus. Ich war plötzlich an orten und wusste nicht wie ich da hingekommen bin. Dann habe ich bilder von den orten gemacht und dann später auf meinem handy gefunden und mich dann gewundert habe wann ich die gemacht habe.

Das mit der verzerten sicht war sehr schlimm. Als hätte ich nur eine sache von 100 auf einmal wahrnehmen können.

Aber soweit ich weiß, gibt es keine medikamente dagegen. Mal sehen was mein psychiater sich ausdenkt.
 
Ich hatte damals starke derealisation gehabt. Alles sah unwirklich wie durch ein schleier und verzerrt aus. Ich war plötzlich an orten und wusste nicht wie ich da hingekommen bin. Dann habe ich bilder von den orten gemacht und dann später auf meinem handy gefunden und mich dann gewundert habe wann ich die gemacht habe.
ich bin kein Expert und habe keine Erfahrung mit dissoziativen Störungen ,es hört sich aber wie eine dissoziative Fugue ;
Mich würde es interessieren , was dein Psychiater sagt .
 
ich bin kein Expert und habe keine Erfahrung mit dissoziativen Störungen ,es hört sich aber wie eine dissoziative Fugue ;
Mich würde es interessieren , was dein Psychiater sagt .
Ja habe nächste woche den termin, werde dann hier schreiben was er dazu sagt.
 
Hey,

ich habe unter anderem auch eine Dissoziative Störung gemischt, die kommt bei mir durch verschiedene Traumata. Vielleicht kann ich Fragen beantworten?

Liebe Grüße
 
Zurück
Oben Unten