Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Cannabis in der Jugend = Gehirnentwicklungsstörung?

Niggo

Well-Known Member
Registriert
23 Mai 2021
Beiträge
318
Kann man sein Gehirn durch Cannabis in der Jugend irreversibel schädigen? Gibt's da irgendwie Studien zu? Da das Gehirn ja erst mit 25 voll entwickelt ist, dann müsste ja eine riesige Gruppe Hirnschädigungen haben. Alle, die ich so kenne, haben schon mit weit vor 25 damit angefangen. Glaubt ihr auch daran?
 
Es KANN bei genetischer Disposition den Ausbruch einer Psychose begünstigen. Da spielen aber noch andere Faktoren eine Rolle wie negativer Stress, Umwelteinflüsse, usw....
 
Es KANN bei genetischer Disposition den Ausbruch einer Psychose begünstigen. Da spielen aber noch andere Faktoren eine Rolle wie negativer Stress, Umwelteinflüsse, usw....

Ich beziehe das nicht nur auf Psychose, sondern meine das ganz allgemein mit der Entwicklungsstörung.
 
Man nennt es im Volksmund auch "hängenbleiben". Also ja...
 
Hier werden einige interessante Studien zu Cannabis vorgetragen (ab Minute 27:15)
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 
Allein eine Psychose ist doch eine Entwicklungsstörung des Gehirns
Was nicht heißen soll, dass wir keine intelligente Menschen sind sondern wir sind anders und kommen nicht so gut in dem vorgegebenen System zurecht, würd ich jetzt mal behaupten wollen. Aber so interessant ist es irgendwie auch nicht...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Was nicht heißen soll, dass wir keine intelligente Menschen sind sondern wir sind anders und kommen nicht so gut in dem vorgegebenen System zurecht, würd ich jetzt mal behaupten wollen. Aber so interessant ist es irgendwie auch nicht...
Das wissen die Akademiker nämlich und deswegen bekommen viele eine Erwerbsminderungsrente. Wenn man alles um sich herum versteht und auch noch fühlt, nur sich selbst schwer spüren kann, dann kann das ganz schön verwirrend sein und es entwickelt sich ein Wahn daraus...meine Meinung 😏
 
Kann man sein Gehirn durch Cannabis in der Jugend irreversibel schädigen? Gibt's da irgendwie Studien zu? Da das Gehirn ja erst mit 25 voll entwickelt ist, dann müsste ja eine riesige Gruppe Hirnschädigungen haben. Alle, die ich so kenne, haben schon mit weit vor 25 damit angefangen. Glaubt ihr auch daran?
Am Ende wird daraus eine Abhängigkeitsstörung. Also ja das Gehirn hat durchaus seinen Nutzen daraus gezogen.
 
Zurück
Oben