❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

2 Seiten einer Medaille: Körper und Seele?

Urknall

Well-Known Member
Registriert
2 Juli 2021
Beiträge
168
Als ich jünger war, war ich in meinen Augen immer nur psychisch krank und mein Körper war mir ziemlich egal. Nun bin ich Ü 50 und mich plagt das Zipperlein. Da besuche ich nun die verschiedensten Fachärzte, Orthopäden, Neurologen, und wer weiß was sonst noch kommen mag.

So aus meiner Erfahrung kann ich nur allen jüngeren psychisch "Kranken" empfehlen, nicht nur Psychiater aufzusuchen und sich seinen Körper egal sein zu lassen.

Denn eure Körper sind sinnvoll, da ohne sie eure Psychen nicht sind. Und eure Psychen sind sinnvoll.

Eure Leben sind wertvoll und dafür braucht ihr eure Körper (in möglichst gesundem Zustand).
 
Ja kenne Ich , ich neige auch zur passiven Selbstverletzung/Vernachlässigung. Hat sich so aufgetan , weil die eigene Stigmatisierung mein Selbstwertgefühl sehr beeinträchtigt hat... Wurde auch eher mit Medikamenten behandelt und nicht aufgeklärt.
 
Zurück
Oben Unten