Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

2-Klassen-Justiz?

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
309
https://www.wiesbadener-kurier.de/l...bs-prasident-jahns-verhandlungsfahig_18165784

https://www.tagesspiegel.de/berlin/alle-gutachter-einig-ex-manager-neuling-ist-krank/787774.html

Handelt es sich bei dieser Häufung an psychischen Problemen rund um große Wirtschaftsstrafprozesse nur um eine zufällige Koinzidenz? Oder versuchen ehemalige Spitzenmanager gezielt, die juristische Strafverfolgung mit medizinischen Mitteln auszuhebeln, wie mitunter vermutet wird?
Gefühlsmäßig nimmt das Thema Verhandlungsunfähigkeit zu“, sagt Christina Salzborn, Sprecherin des Landesgerichts Wien, die dort auch als Richterin tätig ist. Konkrete Statistiken gebe es allerdings nicht. Aus juristischer Sicht könne das Ganze auch nicht beurteilt werden, da hierbei die Mediziner das Wort hätten. „Verhandlungsunfähigkeit ist in der Strafprozessordnung nicht definiert.“
Eine Einschränkung dieser Verhandlungsfähigkeit kann nun aus körperlichen oder psychischen Ursachen erfolgen.
Etwa, wenn jemand an Krebs erkrankt und eine für den Körper sehr belastende Chemotherapie durchführen muss.
Meistens geht es jedoch um etwas Psychisches.Und da sei genau definiert, welche Erkrankungen überhaupt zur Verhandlungsunfähigkeit führen können.
Das wären schwere Psychosen, schwere Minderbegabung, ein schweres organisches Psychosyndrom – etwa nach einer Schädel-Hirn-Verletzung – oder schwerste Depressionen. Bei den aktuellen Fällen gehe es in der Regel um Depression.
Die aktuelle Häufung des Themas bei Wirtschaftsstrafprozessen erklärt man sich bei Gericht und bei Gutachtern mit dem sozialen Hintergrund der Betroffenen. Die meisten sehen sich sicher nicht als Kriminelle und erleben das Strafverfahren als Ungerechtfertigkeit. Gleichzeitig sind aber natürlich auch die finanziellen Möglichkeiten der Verteidigung anders als bei anderen Strafverfahren. In der Regel kommen die Angeklagten mit Privatgutachten. Und nicht selten werden diese von bekannten Ärzten oder Universitätsprofessoren erstellt. Für die Gerichtsgutachter kann es also schwierig sein, hier eine andere Meinung zu argumentieren.

Glaubt ihr, dass es in Deutschland gerecht vor Gericht geht?

Keine Ahnung, wo ich den Beitrag hätte einordnen sollen. Bitte verschieben, wenn es unpassend ist.
 
Oben