❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Schmerzende Hände und einzelne Finger??

Sinfonie!

Well-Known Member
Registriert
10 Apr. 2024
Beiträge
252
Hallo,

kennt das irgendwer von euch?

Hab seit diesem Jahr Schmerzen in beiden Händen und Finger/Daumen. Manchmal auch das Handgelenk.
Immer wenn ich mit dem Handy etwas schreibe oder tippe, schmerzt es nach 5 Minuten. Sogar wenn ich meine Katzen streichel, dann auch..
Das stört extrem. Muss dann das Handy zur Seite legen damit es aufhört.. aber dann dauert es noch meist 30 Minuten an. Das sticht und zieht.

Ja keine Ahnung.. ich finde das schon bisschen merkwürdig.

War letzte Woche beim Arzt und habe ein Blutbild machen lassen... Mal sehen.

PS:
(....Gehört jetzt nicht zum Beitrag.. muss es aber loswerden. kurz und knapp vorm einschlafen nach einem schreckhaften Zucken am Körper, stand ich in einer verlassenen Kirche, vor mir das Altar und ein Verstorbener/Geist erschien plötzlich... und kam immer näher auf mich zu.. und ja kann nun wieder nicht einschlafen...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hatte meine Frau während der Schwangerschaft. War ein karpaltunnelsyndrom.

Nach der Schwangerschaft ging es weg da die Wassereinlagerungen auch weggingen. Kann man aber operieren sie hatte es sehr gestört damals
 
Hatte meine Frau während der Schwangerschaft. War ein karpaltunnelsyndrom.

Nach der Schwangerschaft ging es weg da die Wassereinlagerungen auch weggingen. Kann man aber operieren sie hatte es sehr gestört damals
Ja gut.. schwanger bin ich nicht.

Ein Karpaltunnelsyndrom könnte es natürlich sein , meine Hände schlafen auch ab und zu ein..
 
Hallo,

kennt das irgendwer von euch?

Hab seit diesem Jahr Schmerzen in beiden Händen und Finger/Daumen. Manchmal auch das Handgelenk.
Immer wenn ich mit dem Handy etwas schreibe oder tippe, schmerzt es nach 5 Minuten. Sogar wenn ich meine Katzen streichel, dann auch..
Das stört extrem. Muss dann das Handy zur Seite legen damit es aufhört.. aber dann dauert es noch meist 30 Minuten an. Das sticht und zieht.

Ja keine Ahnung.. ich finde das schon bisschen merkwürdig.

War letzte Woche beim Arzt und habe ein Blutbild machen lassen... Mal sehen.

PS:
(....Gehört jetzt nicht zum Beitrag.. muss es aber loswerden. kurz und knapp vorm einschlafen nach einem schreckhaften Zucken am Körper, stand ich in einer verlassenen Kirche, vor mir das Altar und ein Verstorbener/Geist erschien plötzlich... und kam immer näher auf mich zu.. und ja kann nun wieder nicht einschlafen...)
Vielleicht sind es ja wirklich so etwas wie Quälgeister bei dir, die das Rheuma oder die Schmerzen auslösen.
Probiere doch mal ein Antipsychotikum ob die Schmerzen dann besser werden!? Du hast ja Olanzapin zuhause, auch wenn ich persönlich kein Fan von dem Wirkstoff bin, da es zu Diabetes führen kann.

Diese Übersensibilität ist eben unnormal und Antipsychotika können auch wenn es keine Halluzination sind die Schmerzwahrnehmung reduzieren, also manchmal sind Schmerzen vorhanden werden aber anders oder verstärkt durch diese Dopaminüberaktivität warhgenommen!
Das Antipsychotikum dämpft die Wahrnehmung im Allgemeinen, so das auch der Schmerz reduziert wird und vielleicht auf einem normalen Niviau du vielleicht keine solchen Rheumasymptome mehr hast, da der Körper nervlich keine kritischen Schmerzgrenzen überschreitet.
Vielleicht liegt es auch am Kortison das du da schon etwas kaputt gemacht hast und der Korper mit den Körpereigenen Kortisonen jetzt kaum mehr normal gegensteuern kann.
Nehm am besten Antipsychotika und lass Kortison wenn möglich bleiben oder wirklich nur auf Bedarf.
 
Das hört sich für mich nach klassischen Rheumasymptomen (Arthritis) an. Wie sind denn deine Entzündungswerte gerade? Warst du beim Rheumatologen und nimmst du überhaupt Medikamente dagegen ein? Karpaltunnelsymptome sind in deinem Alter eher seltener, aber könnte natürlich auch sein.

Die Halluzinationen mit dem Geist und der Kirche finde ich nicht weiter bedenkenswert, weil du da ja öfter von berichtet hast. Mir macht eher deine Reaktion darauf Sorge, es scheint dich ja zu ängstigen/zu triggern, da du nicht schlafen kannst und immer wieder davon erzählst.

Was interpretierst du in solche Erlebnisse hinein? Dass du von Geistern und Dämonen verfolgt wirst? Dass du verflucht bist? Das solltest du für dich klären und wenn du es schaffst aus einer Meta-Perspektive neu bewerten, so dass es dich weniger belastet. Versuch das als "irrationalen Bullshit" (nicht böse gemeint) abzustempeln und ziehen zu lassen, auch wenn ein Teil von dir da höhere Mächte reininterpretiert und auch neugierig ist. Du musst da mit deinem gesund Erwachsenenanteil intervenieren.

Hoffe, das hilft ein wenig weiter.
LG
 
Vielleicht sind es ja wirklich so etwas wie Quälgeister bei dir, die das Rheuma oder die Schmerzen auslösen.
Probiere doch mal ein Antipsychotikum ob die Schmerzen dann besser werden!? Du hast ja Olanzapin zuhause, auch wenn ich persönlich kein Fan von dem Wirkstoff bin, da es zu Diabetes führen kann.

Diese Übersensibilität ist eben unnormal und Antipsychotika können auch wenn es keine Halluzination sind die Schmerzwahrnehmung reduzieren, also manchmal sind Schmerzen vorhanden werden aber anders oder verstärkt durch diese Dopaminüberaktivität warhgenommen!
Das Antipsychotikum dämpft die Wahrnehmung im Allgemeinen, so das auch der Schmerz reduziert wird und vielleicht auf einem normalen Niviau du vielleicht keine solchen Rheumasymptome mehr hast, da der Körper nervlich keine kritischen Schmerzgrenzen überschreitet.
Vielleicht liegt es auch am Kortison das du da schon etwas kaputt gemacht hast und der Korper mit den Körpereigenen Kortisonen jetzt kaum mehr normal gegensteuern kann.
Nehm am besten Antipsychotika und lass Kortison wenn möglich bleiben oder wirklich nur auf Bedarf.
Steck deine Neuroleptika Zeugs sonst wohin! Danke.
Deine Medikamenten Empfehlung ist das letzte was ich in diesem Leben einnehmen werde!!
 
Das hört sich für mich nach klassischen Rheumasymptomen (Arthritis) an. Wie sind denn deine Entzündungswerte gerade? Warst du beim Rheumatologen und nimmst du überhaupt Medikamente dagegen ein? Karpaltunnelsymptome sind in deinem Alter eher seltener, aber könnte natürlich auch sein.

Die Halluzinationen mit dem Geist und der Kirche finde ich nicht weiter bedenkenswert, weil du da ja öfter von berichtet hast. Mir macht eher deine Reaktion darauf Sorge, es scheint dich ja zu ängstigen/zu triggern, da du nicht schlafen kannst und immer wieder davon erzählst.

Was interpretierst du in solche Erlebnisse hinein? Dass du von Geistern und Dämonen verfolgt wirst? Dass du verflucht bist? Das solltest du für dich klären und wenn du es schaffst aus einer Meta-Perspektive neu bewerten, so dass es dich weniger belastet. Versuch das als "irrationalen Bullshit" (nicht böse gemeint) abzustempeln und ziehen zu lassen, auch wenn ein Teil von dir da höhere Mächte reininterpretiert und auch neugierig ist. Du musst da mit deinem gesund Erwachsenenanteil intervenieren.

Hoffe, das hilft ein wenig weiter.
LG
Danke für deinen Beitrag..

Ja ich habe schon alles mögliche an Rheuma Medikamente eingenommen.. Cortison, biologika, sulfasalazin und jetzt das giftige upadacitinib, weil sonst nichts geholfen hat.
Seit diesem Jahr muss ich upadacitinib einnehmen und seitdem habe ich diese Schmerzen in den Händen und ab und zu auch woanders.
Ich hatte vor zwei Jahren vor der psychose auch an unterschiedlichen Stellen Schmerzen Entzündungen.. ja und dann leider die psychose.
Hab in der Regel immer einen Ana Titer 1:2500 , das heißt Autoantikörper... Ahja normal ist der Wert unter 1:60... CRP ist bei mir immer normal,so dass ich meistens nie ernst genommen werde wenn ich akute Beschwerden habe und deswegen in die Notaufnahme gehen muss... Aber die können normal keine AutoAntikörper sehen.... Dafür reicht das Standard Blutbild nicht aus..

Ja keine Ahnung. Diese Art von Träume/Halluzinationen wünsch ich mir nicht herbei, die kommen aus dem Nichts.. genauso das Phänomen vor dem Einschlafen, das Gefühl als würde ich fallen. Ich denke meist kaum drüber nach aber dann wenn es passiert und ich deswegen nicht einschlafen kann, nervt es.. leider. Mein Psychiater kann das irgendwie nicht verstehen was das ist
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Rheuma ist leider eine beschissene Krankheit, meine Stiefschwester ist auch betroffen. Sie hat es 4 Jahre lang mit alternativer Medizin probiert, doch leider ohne nennenswerten Erfolg. Bis ihr dann ein Arzt gesagt hat, dass wenn sie keine Medikamente nimmt auch das Herz in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Mittlerweile hat sie verschiedene Mittel ausprobiert und musste dann neulich nach mehreren Jahren Gebrauch wechseln, da die Entzündungswerte durch die Decke gegangen sind trotz Medikament. Außerdem sind ihre Finger und Handgelenke permanent angeschwollen, sie hat deswegen auch einen Behinderungsgrad von 30%. Ich weiß, dass ihr immer Aconitöl und Voltarensalbe im Wechsel bei akuten Schmerzen helfen, vielleicht magst du das ja mal ausprobieren. Ansonsten habe ich leider keinen hilfreichen Tipp für dich, wünsche dir aber in jedem Fall gute Besserung!
LG
 
Ich hatte auch mal geschwollene Hände. Mir hat die Handcreme Ringelblumenextrakt Calendula von Dr. Scheller sehr geholfen. Ringelblume ist eine Heilpflanze ohne jegliche Chemie mit Vitamin A und Allantoin (entzündungshemmend) versehen, beim Rossmann zu kaufen. Täglich die Hände damit eincremen.

Vielleicht hilft dies auch etwas weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
kennt das irgendwer von euch?

Hab seit diesem Jahr Schmerzen in beiden Händen und Finger/Daumen. Manchmal auch das Handgelenk.
Immer wenn ich mit dem Handy etwas schreibe oder tippe, schmerzt es nach 5 Minuten. Sogar wenn ich meine Katzen streichel, dann auch..
Das stört extrem. Muss dann das Handy zur Seite legen damit es aufhört.. aber dann dauert es noch meist 30 Minuten an. Das sticht und zieht.

Du bist auf die alternativen Möglichkeiten wie die Ringelblumensalbe ja schon hingewiesen worden.

Ich hatte Ähnliches im Fuß und bemerkte es erst, als ich auf einer Bank saß und ein fremder Hund mir einen Ball vor die Füße legte. Das war natürlich die Aufforderung an mich, den Ball für ihn kicken zu sollen. Dabei erst bemerkte ich, dass mir durch die ungewöhnliche Bewegung die gesamte Oberfläche des Fußes schmerzte. Das wirkte nicht nach einer Arthrose und der Orthopäde hat auch keine bestätigt, deshalb konnte es nur im Bindegewebe oder an den Sehnen liegen. So lag mir der Gedanke an die Arnikasalbe nahe. Ich trug sie lange Zeit mehrfach täglich auf, bis es besser wurde.:) Allerdings kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob es wirklich an der Salbe gelegen hat. :confused:
 
Ringelblumensalbe oder Arnika helfen leider nicht.. habe es schonmal damit versucht.

Es ist aber wieder besser geworden. Das ziehen ist seit gestern nicht mehr zu spüren und kann wieder normal mit dem Handy tippen. Das ist so komisch...
 
Zurück
Oben Unten