Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Naturheilmittel (Teil 2) : Schutz und Regeneration des Gehirns durch Kräuter, Gewürze, Heilpfanzen und Mittel aus der Orthomolekularen Medizin

Active member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
215
Naturheilmittel (2) : Schutz und Regeneration des Gehirns durch:



(1)
Kräuter

(2) Gewürze

(3) Heilpflanzen

(4) Mittel der Orthomolekular Medizin


Zitat

Gehirnschädigung durch Psychopharmaka Quelle: http://www.Depressionen-heute.de
"Der dauerhafte Einsatz von Neuroleptika kann Zell- und Substanzverluste im Gehirn verursachen. Die Schrumpfungen haben direkte Auswirkungen auf die kognitiven Fähigkeiten der Patienten. Die Schrumpfung findet in Bereichen des Gehirns statt, die mit „Entscheidungen“ und „Kognition“ in Verbindung gebracht werden. Es zeigten sich Verschlechterungen beim verbalen Lernen, bei Tests für die Aufmerksamkeit, bei der Kapazität des Arbeitsgedächtnisses, sowie beim Problemlösungsverhalten."
Artikel: Gehirnschädigung durch Psychopharmaka. Der dauerhafte Einsatz von Neuroleptika kann Zell- und Substanzverluste im Gehirn verursachen.

Quelle: https://arbeits-abc.de/gehirnl…g-steigern-mit-gewuerzen/

Kräuter, Gewürze und Heilpflanzen fördern die Bildung von Gehirnzellen


Wissenschaftliche Studien konnten nachweisen, dass der Pflanzenstoff Apigenin die Bildung neuer Gehirnzellen fördert. Er findet sich in (fast allen) folgenden Pflanzen wieder und bringt zahlreiche positive Effekte auf das Gehirn sowie die Gedächtnisleistung mit sich. Dies bedeutet einerseits die Prävention vor Erkrankungen, andererseits aber auch eine Erhöhung beziehungsweise den Erhalt der fluiden Intelligenz.



(2) 10 Gewürze für das Gehirn:

1.) Kurkuma
Curry wird aus Kurkuma hergestellt. Und sie gilt als Wunderpflanze, wenn es um ein „gesundes“ Gehirn geht. Kurkuma erhöht die Gedächtnisleistung, wirkt wie ein natürliches Antidepressivum. Zudem enthält Kurkuma eine große Anzahl an Antioxidantien und fördert die neue Bildung von Zellen im Gehirn. Kurkuma wirkt auch entzündungshemmend, es beschleunigt die Regeneration.

2.) Ingwer
Zu den Hauptfunktionen gehört die Eindämmung häufig auftretender Verstopfungen von Gehirnzellen. Ebenso besitzt Ingwer eine entzündungshemmende Eigenschaft. Aufgrund dessen kann die Bildung von Plaques im Gehirn gebremst werden. Die antioxidantische Wirkung schützt auch hier vor den negativen Einflüssen freier Radikale. Ingwer verbessert die allgemeinen Hirnfunktionen und fördert die Konzentrationsfähigkeit.

3.) Sellerie
Sellerie fördert die Bildung neuer Gehirnzellen sowie die Erhöhung deiner Gedächtnisleistung und Konzentration. Wissenschaftler raten, die Sellerie auszupressen und dreimal täglich etwa 100 ml des Saftes zu trinken.

4.) Knoblauch
Er ist vor allem für seine positiven Effekte auf den Blutdruck sowie das Herz-Kreislauf-System berühmt. Dadurch verbessert er natürlich auch den Blutfluss im Gehirn und erhöht dessen Leistungsfähigkeit.

5.) Zimt
Zimt enthält nicht nur viele Antioxidantien, es reguliert auch nachweislich den Blutzuckerspiegel und wirkt entzündungshemmend. Vor allem aber erhöht Zimt deine Erinnerungsfähigkeit sowie Konzentration. Hauptverantwortlich dafür sei wohl ein darin vorkommendes Extrakt namens “CEppt”, welches Toxine in Nervenzellen reduziert und somit auch die kognitive Leistung ankurbelt. Spezielle Neuronen, die für das Erlernen neuer Fähigkeiten und Informationen verantwortlich sind, können durch die Einnahme dieses Gewürzes zusätzlich aktiviert werden.

6.) Gewürznelken
Gewürznelken haben eine besonders beeindruckende Wirkung auf das Gehirn: Sie wirken stressmindernd, verbessern die allgemeine Leistungsfähigkeit der Gehirnzellen, fördert die Giftstoffausschwemmung und verbessern die zellulare Gesundheit. Gewürznelken sind ein sehr wirksames Mittel bei Konzentrations-, Gedächtnis- oder Lernschwierigkeiten.

7.) Pfeffer
Roter sowie schwarzer Pfeffer lassen das Gehirn wieder wachsen. Sie enthalten nämlich Pipernin, welches die Ausschüttung von Beta-Endorphin, einem Stresslöser, im Gehirn fördert. Dadurch fühlst man sich nicht nur entspannter und glücklicher, sondern das Gehirn erholt sich auch wieder von vergangenen Strapazen. Piperin hemmt außerdem ein Enzym, welches Serotonin abbaut und hilft dadurch gegen Stimmungsschwankungen. Und zuletzt enthalten schwarzer und roter Pfeffer natürlich auch noch eines: Apigenin, das die Bildung neuer Gehirnzellen fördert

8.) Fenchelsamen
Darüber hinaus fördert Fenchel die Leistung des Gedächtnis und beruhigt die Nerven. lindern Stress und stärken die Muskelregeneration, fördern die Gefäß- und Zellgesundheit. Schützt die Gefäße und das Gehirn.

9.) Kardamom
Der Samen ist ein wahres Gehirntonikum. Einige seiner Inhaltsstoffe sind psychoaktive Substanzen, die stimmungsaufhellend und erfrischend auf uns wirken. Sie verhelfen uns zu einer verbesserten Gedächtnisleistung und Klarheit unserer Gedanken.

10.) Kreuzkümmel
stärkt und schützt das Gehirn. Kreuzkümmel enthält eine Substanz, die die Gehirnleistung unterstützt: Cuminaldehyd. Aber auch vor Giftstoffen schützt ist neuroprotektiv (nervenschützend) . Und auch die Neurotransmitter, die Nervenbotenstoffe, sollen im Gleichgewicht bleiben. Denn ein guter Dopamin- und Serotoninspiegel erhöht das Gefühl von Zufriedenheit, Freude, Motivation und Glück. So ist Kreuzkümmel eines der natürlichen Heilmittel die Körper und Geist guttuen.


75b1c3f90401.jpg

Tipp:


Kurkuma, Ingwer, Knoblauch, Sellerie sind frisch am besten und enthalten so noch die meisten Vitalstoffe.

Es gibt fertige Gewürzmischungen, wie Chai-Masala (Indischer Tee). Da sind Kardamom, Zimt, Ingwer, Pfefferkörner, Indische Lorbeerblätter, Nelken und Muskat enthalten. Als Tee mit Milch ein Genuß, und wärmt von innen.

Curry ist auch eine Gewürzmischung mit: Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Chilis , Ingwer, Schwarzkümmel, Bockshornklee, Asafoetida, Senfkörner, Kardamom (grün oder schwarz), Sternanis, Fenchelsamen, Zimt, Nelken, Mangopulver, Pfeffer.

Garam-Masala: Kreuzkümmel, Koriander, Muskat, schwarzer Pfeffer, grüner Kardamom, Gewürznelken, schwarzer Kardamom, Lorbeerblatt und Zimt.

Diese Gewürzmischungen gibt es im Asia-Laden, im Bio-Laden, z.T. bei Rewe oder online.
 
Zuletzt bearbeitet:
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
232
Ja, dann find mal einen der so seine psychische Störung erfolgreich behandelt hat.
 
Active member
Registriert
26.09.2022
Beiträge
106
Ich hab vor der Zeit und während meiner Erkrankung,als ich noch nicht wusste, dass ich krank bin, immer Indisch gekocht halt mit all den Gewürzen, die die Inder benutzen, zudem jedem Morgen einen Ingwershot....leider hat es mich nicht vor der Erkrankung geschützt. Gesunde Ernährung sollte schon sein, jedoch glaub ich auch nicht, dass man ausschließlich darauf bauen sollte.
 
TS
Patrick
Active member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
215
Die Krebsrate ist deshalb so niedrig in Indien, weil sie so viele Gewürze in ihren Speisen haben. Siehe Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren - Nahrungsmittel gegen Krebs."

Die Summe aus vielen kleinen und großen gesunden Dingen und ein gesunder Lebensstil, machen den Unterschied zu vielen kleinen und großen ungesunden Dingen und ungesunden Gewohnheiten. Wer nur gesundes macht, auf der körperlichen und geistigen Ebene, kann auch nur gesund werden.

Kräuter, Gewürze, Heilpflanzen, ect..... helfen das Gehirn zu schützen und zu regenerieren, also Zellen zu schützen, zu regenerieren und zu reproduzieren, insbesondere wer Medikamente nimmt, wo die chemischen Stoffe Zellen abtöten, ist es eine Hilfe. Auch für den, der Medikamente reduzieren oder absetzten möchte. Die hochsensitiven Rezeptoren, die gleich wieder psychotische Absetztsymptome bescheren, können damit beruhigt werden.

Wer alle natürlichen Heilmittel und Wirkstoffe (ca. 40) für Gehirn und Schizophrenie kennt und anwendet hat es definitiv leichter zu gesunden. Hinzukommen die Vitalstoffe, wie Vitamine, B 12 z.B. in Hochpotenz (1000 mcg), die nachweislich psychotiosche Symptome lindern und sogar verhindern können. In einem anderen Forum berichtete eine Frau, das sie ein paar Jahre Ruhe hatte mit Schüben, als sie B 12 regelmäßig von Arzt gespritzt bekommen hatte.

Schizophrenie ist jedoch ein geistig seelisches Problem, und kann daher letztendlich auch nur auf dieser Ebene gelöst werden, d.h. z.B. mit entsprechenden Therapien und Methoden. Und weil das so ist, brechen psychotische Schübe trotz Medikamente und B 12 -Hochpotenz durch, bis die geiste Ursache gelöst ist.

Alles drum herum, was wir sonst noch dem Körper auf der stofflichen Ebene zuführen, wie Ernährung oder mit ihn tun, wie Sport, kann entlastend und eine Hilfe sein oder belastend sein und kränker machen. An die jenigen, die noch Medikamente nehmen: Da würde ich lieber jeden gesunden Grashalm nutzen, um weniger oder gar keinen Belastungen durch schwere Nebenwirkungen ausgesetzt zu sein.

Hildegard von Bingen: "Jede Krankheit ist heilbar – aber nicht jeder Patient."

Jeder ist für seine Gesundung selbst verantwortlich und entscheidet daher, welchen Weg er geht und wo er hingelangt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
46
^^ @Johann Hölzel , wollen und tun wir das nicht alle? Mit mehr oder weniger schlecht recherchiertem Wissen? Tatsächlich ist an dem großen Einfluss von Ernährung auf die Gesundheit, physisch wie psychisch, schon einiges dran. Dazu gibt es bspw ein ganzes Werk voll gepackt mit Studiennachweisen und humorvollen, leicht zugänglichen Erklärungen von einem Dr. Michael Greger "How Not to Die" - Dort, glaube ich, stand auch, dass es etwa 17 Jahre braucht, bis aktuelle Erkenntnisse und aufzuholende Gesundheitsstandarts aus Studien auch die letzte Hausarztpraxis erreicht hat und bis dahin weiter der veraltete Kram verbreitet wird.

Ich meine auch schon zu beobachten, dass Patrick da einen sehr... alternativen Weg einschlagen möchte, aber dieses Themas hat er bspw nicht Unrecht. Most of it scientifically proven.
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
232
Find mal einen im Netz der sich so wie vorgeschlagen von ner Psychose geheilt hat, wirst Du nicht ansatzweise finden.
 
Member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
46
Das behauptet ja auch keiner hier, Johann. Es geht mehr um provisorisches, und eine Zunahme an Bewusstheit, was nie falsch ist.
 
Member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
46
Aber nicht genug, deinen passiv aggressiven Pessimus bei dir zu lassen, statt ihn auf Andere zu übertragen und damit die Stimmung zu verpesten.
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
232
Ich bin bestimmt nicht angepasst; und auch nicht pessimistisch wenn ich nicht so einen Unsinn glaube.
 
TS
Patrick
Active member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
215
Der Artikel heißt: Naturheilmittel (2) : Schutz und Regeneration des Gehirns durch Kräuter, Gewürze, Heilpfanzen und Mittel aus der Orthomolekularen Medizin.

Es gibt auch Heilpflanzen die auf psychiotische Symptome eine positive Wirkung haben. Da schreibe ich noch etwas dazu. Es geht mir hier darum, pflanzliche Mittel aufzuzeigen die die gehirnschädigunge Wirkung von Medikamten mildern können. So wie es im Artikel auch zum Beginn auch beschrieben ist.

Ich kann nichts dafür, wenn jemand überzogene Erwartungen daran knüpft oder es falsch verstehen möchte.
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
232
Du hast doch von diesen Studien nicht eine gelesen und kannst auch deren Qualiität nicht einschätzen. Du hast einfach einen Heilswahn der Behandlungs-bedürftig ist, und das ganz sicher nicht mit "Heilpflanzen". Leute die wie Du damit so getrieben missionieren, die haben damit in eigener Sache nichts erreicht und wirken total unglaubwürdig.
Wenn das so einfach wäre, dann hätten sich die Leute in Zeiten der sozialen Medien schon längst gegenseitig mit sowas "infiziert" und es würde wer weiß wieviele Erfolgs-Bereichte im Netz geben. Du wirst nicht einen finden.
Wenn Alternativ-Medizin funktionieren würde, dann wär die Medizin, ganz klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
TS
Patrick
Active member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
215
@Johann

ich kann Dir nur empfehlen, die Artikel nicht zu lesen, wenn sie keinen Nutzen für Dich haben. Du bist doch frei das zu lesen, was eine Bereicherung für Dich ist? Sich nur darüber zu ärgern ist definitiv ungesund, das möchte ich Dir wirklich gern ersparen. Deine Meinung kenne ich ja jetzt auch dazu.

Ich schreibe das, was ich aus meiner Überzeugung und Erfahrung für heilsam ansehe. Es ist auch nur ein Angebot, für die jenigen diese Ansicht teilen möchten.

:):):)
 
Oben