Willkommen im Psychose Forum ❤️

Unser Online-Forum bietet Hilfe beim Austausch über Psychose & Schizophrenie.
Betroffenen, Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene und Experten lernen hier voneinander.
Es soll damit ermöglicht werden, schnelle, hochwertige und akkurate Unterstützung zu finden sowie die notwendigen Leistungen, die einem bei dieser teils schwer verlaufenden Erkrankung zustehen.
Hier finden Sie individuelle Beratung, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen rund um die Erkrankung, mit entsprechenden Diskussions- und Austauschmöglichkeiten.

Eines unserer Ziele ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken, da die Verarbeitung der Symptome ein zentrales Thema bei der Bewältigung der Erkrankung darstellt. Dabei können Erfahrungen anderer Betroffener mit ähnlichen Symptomen sehr helfen.


Jetzt registrieren!

Etwas ganz Besonderes ist zudem eine neuartige 🩺medikamentöse Therapieoption💊 bei Psychose, welche auch bei Negativsymptomen hochwirksam ist und den Krankheitsverlauf insgesamt deutlich verbessert.

Wie wahrscheinlich ist es, dass ich eines Tages Stimmen hören werde?

Schizophreniac

Active Member
Registriert
18 Aug. 2022
Beiträge
83
Ich hatte vor ca. 2 Jahren ein Trauma. Infolge dessen habe ich einmal kurz ein unverständliches, dunkel wirkendes Wort gehört. Klang richtig dämonisch und nach einer anderen Sprache. Und einmal mehrere Stimmen, die ebenso unverständlich waren. Klang aber, als wären es deutsche Wörter. Und so viele gleichzeitig, dass man nichts verstanden hat. Ging weg, nachdem ich schlafen konnte und bin am nächsten morgen ohne Stimmen aufgewacht. Hatte abseits von Derealisation aber keine anderen psychotischen Symptome.

Nun war ich vor 3-4 Monaten 2-3 Tage psychotisch und ca 2 Wochen wahnhaft.

Mache mir nun Sorgen, ob ich eines Tages Stimmen hören werde. Fände das natürlich eher unschön. Für wie wahrscheinlich würdet ihr das halten?
 
Weil es häufig mit leiseren Stimmen beginnt.
Kann also sein, sich die Stimmen in Zukunft häufiger melden.
 
auf jeden Fall Finger von Drogen und allem psychedelischen usw. lassen.

40% aller Psychotiker hört Stimmen.
 
Yuf Youtube gibt es ein interessantes Video zum Thema Stimmenhören. Ist jedoch auf Englisch:
 
Manche Antworten hier sind schon ein bisschen besorgniserregend. Gibt es denn dazu seriöse Studien die besagen, dass so ein hoher Prozentsatz aller Menschen einmal Stimmen hören werden? Ich hoffe, dass wir davor verschont bleiben werden.
 
Manche Antworten hier sind schon ein bisschen besorgniserregend. Gibt es denn dazu seriöse Studien die besagen, dass so ein hoher Prozentsatz aller Menschen einmal Stimmen hören werden? Ich hoffe, dass wir davor verschont bleiben werden.
ca. 1% der Bevölkerung erleidet eine Psychose. Mit den 40% sind diese gemeint, welche eine Psychose erlitten haben, also dass 40% davon keine Stimmen hören und die restlichen 60% dann Stimmen hören.
Laut Kuehnibert wären es 20-30% die keine Stimmen hören.

@ThomasErtl1993 und @Kuehnibert, wisst ihr vielleicht woher ihr diese Zahlen habt, oder kennt ihr eine Studie dazu?
Ich hab damals mal auf FB eine Umfrage in einer Psychose-Gruppe gemacht, da hatte fast jeder der Teilgenommen hat angegeben Stimmen zu hören. Demnach wären 20-30%(keine Stimmen) am ehesten hingekommen.
Vielleicht findet jemand ja eine verlässliche Studie, die das untersucht hat.
 
ca. 1% der Bevölkerung erleidet eine Psychose. Mit den 40% sind diese gemeint, welche eine Psychose erlitten haben, also dass 40% davon keine Stimmen hören und die restlichen 60% dann Stimmen hören.
Laut Kuehnibert wären es 20-30% die keine Stimmen hören.

@ThomasErtl1993 und @Kuehnibert, wisst ihr vielleicht woher ihr diese Zahlen habt, oder kennt ihr eine Studie dazu?
Ich hab damals mal auf FB eine Umfrage in einer Psychose-Gruppe gemacht, da hatte fast jeder der Teilgenommen hat angegeben Stimmen zu hören. Demnach wären 20-30%(keine Stimmen) am ehesten hingekommen.
Vielleicht findet jemand ja eine verlässliche Studie, die das untersucht hat.
Hey, habe auch keine genauen Statistiken im Kopf wie viele Menschen, die eine Psychose haben Stimmen hören. Ich weiß nur, dass Stimmenhören bei der Psychose häufiger vorkommen als andere Halluzinationen (visuell, olfaktorisch etc.) Und Stimmenhören ist nicht nur ein Phänomen bei Schizophrenie, sondern kann auch bei der DIS oder der Borderline-Störung etc. vorkommen. Außerdem gibt es Studien, die zeigen, dass auch ca 5% der psychisch "gesunden" Menschen ...also mit keiner Diagnose Stimmen hören. Bei denen besteht allerdings dann kein Leidensdruck weswegen sie sich nicht in Behandlung begeben.
 
Ich kann verstehen, das dir der Gedanke eines Tages mal Stimmen zu hören, die du nicht kontrollieren kannst Sorgen bereitet. Sollte ich mal aktuelle Statistiken zu dem Thema finden poste ich sie hier. Ich finde den Gedanken von Eleanor Longden (siehe Youtube Video oben) auch interessant. Sie hatte auch eine Schizophrenie konnte jedoch Bewältigungsstrategien für sich entwickeln nachdem sie für sich erkannt hat, dass die Stimmen ihre Emotionen (meist negative) widerspiegeln. Sie hat mittlerweile Psychologie studiert, forscht zum Thema Stimmenhören und hört immer noch Stimmen....kann aber sehr gut damit umgehen.
 
Hey @Schizophreniac ,
du hast die Krankheit ja nicht erst seit gestern. Wenn bisher nichts gekommen ist an Stimmen, ist es glaube ich unwahrscheinlich, dass die noch kommen werden. Bzw. wenn sie noch kommen werden die bestimmt nicht so laut wie bei den meisten anderen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey @Schizophreniac ,
du hast die Krankheit ja nicht erst seit gestern. Wenn bisher nichts gekommen ist an Stimmen, ist es glaube ich unwahrscheinlich, dass die noch kommen werden. Bzw. wenn sie noch kommen werden die bestimmt nicht so laut wie bei den meisten anderen.
Naja, so wirklich haben tue ich die Krankheit ja garnicht.

Also bei 1mg Tavor und 100mg Quetiapin einen Monat nach den paar psychotischen Tagen war ich so gut wie symptomfrei.

Habe eher Angst, eines Tages wirklich schizophren zu werden und dann Stimmen zu hören.
 
Zurück
Oben Unten