Willkommen im Psychose Forum❀

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nĂŒtzliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

FĂŒr Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption fĂŒr Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Wie geht es euch heute?

Hahahaha nice von dir â˜ș Dankeschön 😊wie geht's dir und wie lĂ€uft die Arbeit?
Mir geht es sehr gut,hab bald wieder Urlaub ich wechsel ja ab Jan in einem neuen Job,da verdien ich mehr und hab mit dankbaren Leuten zu tun.Hier ist ja zur Zeit nicht so viel los. Was machen deine Ziele?
 
Marcii hat sich löschen lassen, was mir sehr leid tut. War es doch unser Wunderkind. Er hat es geschafft das Medikament Risperidon abzusetzen.

M.ir geht es , außer ein wenig Kopfschmerzen ganz gut. Die Weihnachtsvorbereitungen laufen. Es gibt doch immer was zu tun.

@Freier Kopf,

Dir wĂŒnsche ich einen guten Neustart am 2. Januar. Wie hat denn die Firma reagiert als du gekĂŒndigt hast?
 
Er hat sich am Mittwoch dann doch löschen lassen trotz gutem Zuredens im Chat. Hat nichts mehr genutzt. Finde ich auch sehr schade.
 
Marcii hat sich löschen lassen, was mir sehr leid tut. War es doch unser Wunderkind. Er hat es geschafft das Medikament Risperidon abzusetzen.

M.ir geht es , außer ein wenig Kopfschmerzen ganz gut. Die Weihnachtsvorbereitungen laufen. Es gibt doch immer was zu tun.

@Freier Kopf,

Dir wĂŒnsche ich einen guten Neustart am 2. Januar. Wie hat denn die Firma reagiert als du gekĂŒndigt hast?
Danke Mutzi!!!
Sie waren schon bestĂŒrzt aber total lieb.Hab allen ein Bierchen ausgegeben, hab dann noch einen wunderschönen Blumenstrauß bekommen..ich war gerĂŒhrt
 
Hab gestern erfahren dass meine Tochter und ihr langjÀhriger Freund im August heiraten .

Mach mir schon Gedanken was ich schenke und anziehen bin kein Kleidertyp
 
So eine Hochzeit ist immer ein Anlass sich mal so richtig in Schale zu schmeißen. Wie wĂ€re es mit einem KostĂŒm?
 
Marciii ist wieder da. Sehr schön. Freut mich. Da gibt es immer viel zu lesen.

@ Freier Kopf,

ein Hosenanzug ist immer eine gute Wahl. Schließlich bist du die Mutter der Braut.
 
Marciii ist wieder da. Sehr schön. Freut mich. Da gibt es immer viel zu lesen.

@ Freier Kopf,

ein Hosenanzug ist immer eine gute Wahl. Schließlich bist du die Mutter der Braut.
Herzlichen Dank Mutzi 😊👋 allerdings habe ich auch etwas Angst mich hier frei zu Ă€ußern oder so zu schreiben wie ich mich dabei wohlfĂŒhle das es maggi nicht so viel wird und ich dann wieder an den Kopf bekomme eine schreib-Manie zu haben. Mich wĂŒrde es schon sehr freuen dass ich mich hier frei entfalten kann und meine Gedanken freien Lauf lassen kann weil es jetzt ohne die Tabletten einfach kreativer funktioniert und es war keine böse Absicht, das ich hier öfter und viel schreibe ...war bei mir frĂŒher nicht anders.

Außerdem suche ich auch keine Aufmerksamkeit ich schreibe die Texte fĂŒr mich wie so ein Tagebuch und schreibe es um anderen mut zu machen oder dass sie sich darĂŒber erfreuen wie es lĂ€uft... Meine Aufgabe ist weder damit anzugeben oder noch andere zu irgendwas zu verleiten.... Ich will mit den Texten auch nichts erreichen dass alle darauf anspringen oder mich geil finden.... Sorry dass ich das jetzt alles so kritisch schreibe @Maggi ... Aber das solltest du nach deinen Behauptungen beim letzten Mal schon wissen.... Ich hoffe dass wir hier alle in Frieden leben können und auch zusammen kommunizieren ohne zankereien oder irgendwas anderem.

Ansonsten freue ich mich hier wieder zurĂŒck zu sein 😊👍
 
Herzlichen Dank Mutzi 😊👋 allerdings habe ich auch etwas Angst mich hier frei zu Ă€ußern oder so zu schreiben wie ich mich dabei wohlfĂŒhle das es maggi nicht so viel wird und ich dann wieder an den Kopf bekomme eine schreib-Manie zu haben. Mich wĂŒrde es schon sehr freuen dass ich mich hier frei entfalten kann und meine Gedanken freien Lauf lassen kann weil es jetzt ohne die Tabletten einfach kreativer funktioniert und es war keine böse Absicht, das ich hier öfter und viel schreibe ...war bei mir frĂŒher nicht anders.

Außerdem suche ich auch keine Aufmerksamkeit ich schreibe die Texte fĂŒr mich wie so ein Tagebuch und schreibe es um anderen mut zu machen oder dass sie sich darĂŒber erfreuen wie es lĂ€uft... Meine Aufgabe ist weder damit anzugeben oder noch andere zu irgendwas zu verleiten.... Ich will mit den Texten auch nichts erreichen dass alle darauf anspringen oder mich geil finden.... Sorry dass ich das jetzt alles so kritisch schreibe @Maggi ... Aber das solltest du nach deinen Behauptungen beim letzten Mal schon wissen.... Ich hoffe dass wir hier alle in Frieden leben können und auch zusammen kommunizieren ohne zankereien oder irgendwas anderem.

Ansonsten freue ich mich hier wieder zurĂŒck zu sein 😊👍
Schön, dass du wieder da bist Marcii :). Finde es interessant zu lesen ĂŒber jemanden der abgesetzt hat und wie der weitere Verlauf ist.
 
@Marciii,

Ich finde nicht, dass du Aufmerksamkeit brauchst. Bist doch eine ehrliche Haut.

Mir hat halt sehr imponiert, dass du dein Medikament selbststÀndig abgesetzt hast und es durchgezogen hast. Das war sehr mutig von dir. HÀtte auch schiefgehen können.

Wenn ich ehrlich bin, möchte ich mein Amisulprid auch am liebsten absetzen, aber ich traue mich nicht, da ich immer noch ab und an Stimmen höre. Von daher ist das bei mir sehr gewagt. Freue mich aber fĂŒr dich, dass du es bis hierher geschafft hast. Immerhin ein halbes Jahr. Ich hoffe, dass es so bleibt und du keinen RĂŒckfall erleiden musst.

LG
Mutzi
 
@Marciii,

Ich finde nicht, dass du Aufmerksamkeit brauchst. Bist doch eine ehrliche Haut.

Mir hat halt sehr imponiert, dass du dein Medikament selbststÀndig abgesetzt hast und es durchgezogen hast. Das war sehr mutig von dir. HÀtte auch schiefgehen können.

Wenn ich ehrlich bin, möchte ich mein Amisulprid auch am liebsten absetzen, aber ich traue mich nicht, da ich immer noch ab und an Stimmen höre. Von daher ist das bei mir sehr gewagt. Freue mich aber fĂŒr dich, dass du es bis hierher geschafft hast. Immerhin ein halbes Jahr. Ich hoffe, dass es so bleibt und du keinen RĂŒckfall erleiden musst.

LG
Mutzi
Ja ich weiß inzwischen ist es auch nicht mehr so leicht dadurch dass ich halt viele Gedanken und Emotionen habe und den Alltag sehr real scharf und komplett ohne schutzwahrnehme es fĂŒhlt sich einerseits total positiv an aber einerseits ist das eine große Umstellung wie ich schon mal in einem Bericht geschrieben hatte vorhin wie eine Schnecke ohne HĂ€uschen ,als wenn man der Welt schutzlos ausgeliefert ist... Manchmal muss ich auch aufpassen dass das was aus der Vergangenheit hochkommt mich nicht zu sehr ĂŒbermannt... Und ich muss immer wissen oder versuchen eine gewisse Balance beizubehalten aber ich merke eben auch dass es teilweise immer mehr herausfordernder wird je lĂ€nger das Absetzen her ist dadurch dass eben halt die Emotionen und Gedanken viel stĂ€rkeren Einfluss auf den Alltag nehmen bzw prĂ€sent sind und auch das eigene Erleben und die körperwahrnehmung ist alles einfach tausendmal mehr... Die ist natĂŒrlich trotzdem alles im positivem Sinne und auch aus dessen Grunde heraus dass ich deutlich stabiler geworden bin wie vor zwei drei oder vier Monaten nach dem Absetzen... Wobei es mir damals ja auch schon deutlich besser ging wie mit den Tabletten aber jetzt ist eine weitere Stabilisierung eingetreten und ich schlafe auch viel besser... Aber halt Emotionen, körperwahrnehmung GefĂŒhle ,Gedanken ...alles ist einfach viel viel stĂ€rker geworden die letzten vier bis acht Wochen.... Ich merke halt eben schon dass ich so vieles verĂ€ndert hat und auch die zusammenhĂ€nge im Alltag einfach besser miteinander verbunden werden gedanklich und emotional und das ist halt schon ein ganz anderes Leben als mit den Tabletten.... Also ein halbes Jahr wir sind es ja schon in einer Woche in einer guten Woche 7 Monate ist schon mal eine sehr gute Zeit aber ich denke mal erst nach einem Jahr also 12 Monaten und dann noch mal ein zwei drei Monate darauf kann man sagen dass ich grĂ¶ĂŸtenteils ĂŒber den Berg bin weil die ersten 12 Monate das rĂŒckfallrisiko auf 80% liegen kann wie ich gelesen habe.... Ich muss jetzt erst noch einmal fĂŒnf Monate und eine Woche durchhalten bis ein Jahr geschafft sind und dann kann ich langsam anfangen auf zur Atmen und sagen die kritische Zeit ist jetzt erstmal ĂŒberwunden.... zu einem gewissen großen Teil wobei natĂŒrlich danach auch noch rĂŒckfĂ€lle auftreten können aber das Risiko nimmt dann nach und nach ab.
 
@Marciii.

Das mit deiner Offenlegung emotionaler GefĂŒhle kann ich gut nachempfinden da der Schutz, den du dir jahrelang aufgebaut hast, wie eine Mauer um dich herum, wegfĂ€llt.

Da ist man natĂŒrlich wesentlich empfindlicher als vorher. Das hĂ€ngt damit zusammen, dass die Empfindlichkeit naheliegend gespĂŒrt wird, so dass die Blockade in einem wegfĂ€llt und die Mauer offen ist.

Deine neu erworbenen Empfindungen sind ganz normal. Du musst nur lernen damit umzugehen. Da platzt einem schonmal die Hutschnur bei so vieler SensibilitÀt stimmts?

Nichtsdestotrotz ist die Vergangenheit auch noch zu bewĂ€ltigen. Da gibt's wie schon erwĂ€hnt gute Therapien, wenn du dich darum kĂŒmmerst.

Mir wurde davon abgeraten. Ich wĂŒrde Rotz und Wasser heulen behauptete mein damaliger Psychiater. Da beschloss ich keine Therapie zu machen. Es hĂ€ngt natĂŒrlich von dem Schweregrad ab, was man in seiner Kindheit alles erlebt hat.

Teile bitte
einmal mit, wie du dich diesbezĂŒglich entscheiden wirst. Danke im voraus.

LG
 
Herzlichen Dank Mutzi 😊👋 allerdings habe ich auch etwas Angst mich hier frei zu Ă€ußern oder so zu schreiben wie ich mich dabei wohlfĂŒhle das es maggi nicht so viel wird und ich dann wieder an den Kopf bekomme eine schreib-Manie zu haben. Mich wĂŒrde es schon sehr freuen dass ich mich hier frei entfalten kann und meine Gedanken freien Lauf lassen kann weil es jetzt ohne die Tabletten einfach kreativer funktioniert und es war keine böse Absicht, das ich hier öfter und viel schreibe ...war bei mir frĂŒher nicht anders.

Außerdem suche ich auch keine Aufmerksamkeit ich schreibe die Texte fĂŒr mich wie so ein Tagebuch und schreibe es um anderen mut zu machen oder dass sie sich darĂŒber erfreuen wie es lĂ€uft... Meine Aufgabe ist weder damit anzugeben oder noch andere zu irgendwas zu verleiten.... Ich will mit den Texten auch nichts erreichen dass alle darauf anspringen oder mich geil finden.... Sorry dass ich das jetzt alles so kritisch schreibe @Maggi ... Aber das solltest du nach deinen Behauptungen beim letzten Mal schon wissen.... Ich hoffe dass wir hier alle in Frieden leben können und auch zusammen kommunizieren ohne zankereien oder irgendwas anderem.

Ansonsten freue ich mich hier wieder zurĂŒck zu sein 😊👍
Mach dir kein Kopf, jeder hat mal einen schlechten Tag. Etwas Sorge habe ich das du vielleicht vor einen RĂŒckfall stehst. Ich hab auch viel geschrieben in der Zeit. Wenn du Aggressionen oder so etwas bekommst, dann sag mir bitte Bescheid, dann wĂ€re vielleicht Bupropion und kurzzeitig das Aripiprazol auch etwas fĂŒr dich.
Kann ja sein das du keine drogeninduzierte Psychose hast und schon so etwas wie eine paranoide. Du hast dich komisch verhalten, aber das Forum wurde auch (etwas) vernachlÀssigt, falls es daran lag.
Finde es gut, dass du wieder da bist und du gehörst einfach dazu. (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
ZurĂŒck
Oben