❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Wer trägt Schuld am Ukrainekonflikt?

Maggi

Administrator
Registriert
8 Nov. 2016
Beiträge
2.894
Ich finde, wir tragen alle Verantwortung für Frieden und die Schuldfrage allein an Russland abzuwälzen ist naiv und falsch.

Für mich hat China den größten Nutzen aus dem Ukraine-Konflikt gezogen und im Grunde geht es in der Ukraine um die Vormachtstellung des Kommunismus gegen den Westen. Russland ist in dem Fall das Land, was seine Soldaten aufopfern muss, da es schon immer chinesische Militärdoktrin war, dass diese Andere gegeneinander ausgespielt haben, um selbst keinen Krieg führen zu müssen.

In dem Fall sehe ich den Krieg als globalen Konflikt von den antiwestlich eingestellten Ländern gegen den demokratischen Westen, oder gegen Demokratie an sich. Da der Kommunismus keine echte Alternative ist, muss man sich fragen, ob dieser Krieg überhaupt in Russlands Interesse sein kann oder jemals gewesen ist?

Wie denkt ihr darüber?

Verantwortung für den Frieden tragen wir alle. Politiker, die sich als Kriegstreiber inszenieren sollten, dafür bestraft werden, gerade auch weil man die AfD und rechte Parteien damit erst das nötige Futter gibt. Ähnlich ist es mit dem unfreundlichen Umgang mit den Klimaaktivisten, wo man meint, politische Untätigkeit kann man mit Unterdrückung der Aktivisten sicherstellen.

Ich bezweifle, dass es die AfD mit ihren friedlichen Absichten ernst meint, da psychisch Kranke unter so einer Partei durchaus Probleme bekommen könnten. Wenn aber unsere Regierungsparteien weiterhin versagen und für Krieg statt für Frieden eintreten, dann wird das politische Umfeld immer rauer und verlogener. Russland hat ein Stück weit auch AfD und solche rechten Parteien in Deutschland groß gemacht, wenn diese friedlichere Ziele als unsere Regierungsparteien verfolgen, dann ist das schon ein Problem.

Man sollte Selenskyj und Putin an den Verhandlungstisch zwingen, weil das schnell in einen Weltkrieg enden kann und ein sinnloser Krieg ist. Atomunfälle sind auch in die Nähe gerückt, wenn etwa wie jetzt ein Staudamm gesprengt wird. Meiner Meinung nach war das die Ukraine selbst und ein Stück weit ist am Terrorismus gegen Russland womöglich auch etwas dran, da jeder Mensch irgendwo im Frieden leben möchte und die Ukraine eben auch Kompromisse eingehen muss.
Die Krim zurückzuerobern ist Schwachsinn und da sind die Menschen wohl auch in der Mehrheit Pro-Russisch. Die Ostukraine könnte man abtrennen, sodass auf langer Sicht diese Gebiete an die Ukraine zurückgehen können, aber unter friedlichen Bedingungen und eben mit Sicherheitsgarantien für Russland.

Das Problem ist eben manchmal der fehlende Wille für Frieden, den man von Außen sehr wohl erstmal herstellen muss, um beide Konfliktseiten irgendwo einzufangen und Waffenstillstände und dergleichen zu vermitteln.
China spielt dabei also eher eine unrühmliche Rolle und sollte mal zeigen, ob die Friedensbemühungen auch ernst gemeint sind.
 
wenn die Menschen Krieg wollen dann wird es Krieg geben. Es kommt immer auf die Menschen an glaub ich. Egal ob Angreifer oder Verteidiger.
 
Ich denke es ist egal was die Ursache für den Krieg ist. Dass der Krieg gestartet ist und immer noch geführt wird ist eindeutig die Schuld von Russland. Jedes Land muss selbst zusehen eine funktionierende Regierung auf die Beine zu stellen. Wer einen Krieg in einem anderen Land anfängt ist für diesen Krieg verantwortlich. Kriege werden ausschließlich aus wirtschaftlichen Gründen geführt.

Wenn der Krieg für Russland nicht wirtschaftlich ist, dann ist dass nur ein Beweis für die Unfähigkeit und Dummheit des russischen Staatssystems solche Entscheidungen überhaupt zuzulassen. Für mich zeigt dass nur, dass Russland immer noch von einer autoritären Minderheit regiert und kontrolliert wird.
 
Ich denke, es ist für uns unmöglich, die genauen Hintergründe zu erforschen, dafür haben wir einfach nicht die Perspektive. Ich denke aber, dass Amerika hier mehr mitmischt, als man glaubt. Ich finde es absurd, dass der Ukrainische Präsident als Titelcover von Times und ähnlichen Magazinen benutzt wird. Für mich ist das bisschen wie in einem Hollywood Film.
Außerdem wurde vom Pentagon bestätigt, dass in der Ukraine vor dem Krieg Dutzende amerikanische Biolabore betrieben wurden. Dass die Russen hierbei Angst vor Biowaffen haben kann ich bei amerikanischen Kriegsschriften diverser Institutionen, die einen Biowaffenkrieg beschreiben, gut nachvollziehen (siehe hierzu dieses Buch, ganz gut zu lesen).
Ich kann mir aber auch vorstellen, dass der gesamte Krieg arrangiert ist, um die Interessen der Machteliten zu wahren. Bspw. um Geld zu verbrennen, um eine globale Hyperinflation abzuwehren. Durch die ganzen Kredite wird die Ukraine durch die westlichen Staaten versklavt und so weiter. Da kann man kreativ werden, aber wie gesagt können wir glaube ich als Otto-Normal-Bürger nur spekulieren, da wir ja auch von unseren Medien brainwashed sind.
 
Fakt ist doch, dass Putin mit seinen Anhängern den Krieg an die Ukraine begonnen hat. Mein Wunsch wäre es, dass er zur Rechenschaft gezogen wird und vor das Kriegsgericht kommt. Er hat seine Soldaten, darunter junge Männer von 17 Jahren, die keine Ahnung von Krieg haben, geschweige denn vom Töten, in den Krieg geschickt. 400 Kinder sind bisher in der Ukraine getötet worden und viele Soldaten und Zivilisten.

Er soll dafür seine gerechte Strafe bekommen und er wird sie auch über kurz oder lang bekommen. Wer so viele Menschen auf dem Gewissen hat, der kann nachts nicht mehr ruhig schlafen es sei denn, er nimmt Tranquilizer.
 
Bei solchen Themen hat unsere Regierung mein vollstes Vertrauen und Putin ist Schuld am Krieg.
 
Morden tun beide Seiten und normal könnte man den Konflikt jetzt auf einer zivilisierten Art über Verhandlungen lösen.

Die Regierung liefert und verkauft nur Waffen und tut nichts, dass sich die Konfliktparteien an einen Tisch setzen. Nur Ausreden, weil man ja gut Geld mit den Waffensystemen verdient und denen das Leben der Menschen im Grunde egal ist.
Würden die Politiker ihre Kinder an die Front schicken müssen, dann wäre da gleich Frieden. Man will also Krieg.

Die Sicherheitslage von Russland muss man auch so etwas im Auge haben, dass Russland einmarschiert ist und Hauptschuld am Krieg trägt ist klar, aber auch so hat der Westen die Ukraine gespalten als dort der frühere Präsident durch einen "Demokratischen" ausgewechselt wurde. Auch da wurden Waffen eingesetzt zum Sturz. Russland hat sich ähnlichen Mitteln bedient.

Man hätte mit Putin reden können und sollen, früher war er politisch ja auch gut, heute wo es mal schlecht mit Russland und der Ukraine steht müsste man eben erstrecht verhandeln und auch die Ukraine zwingen in Verhandlungen zu gehen. Ohne westliche Waffen könnten diese keinen solchen Krieg führen, der im Weltkrieg und atomaren Supergau enden kann.

Weltkrieg und das alle unter der Ukraine Leiden ist es dann also wert und dann trifft uns keine Mitschuld, wenn Verhandlungen kategorisch ausgeschlossen wurden, sodass ein Frieden unmöglich ist?
 
Wer sich etwas eingehender mit der Ukraine beschäftigt, der erkennt, dass es sich um eine faschistische Diktatur handelt. Die komplette Opposition ist verboten, Oppositionelle und Linke und andere „Staatsfeinde“ werden verfolgt, inhaftiert, getötet, … Minderheiten werden unterdrückt, verfolgt… Medien werden kontrolliert, Journalisten an den Pranger gestellt, verfolgt, getötet… Kleine Kinder werden an der Waffe ausgebildet und mit antirussischem Rassismus indoktriniert… Unerwünschte Publikationen sind verboten. Ein Nazi-Kollaborateur und Massenmörder ist offizieller Volksheld. Die Liste ist lang. Und die Schuld am Krieg trägt die Nato mit ihrer aggressiven Osterweiterung.
 
In den Gebieten, die Russland erobern und behalten will, leben hauptsächlich Russen, die von der Ukraine schlecht behandelt wurden. Das habe ich aus dem letzten ukrainekritischen Beitrag - ich glaube in den Tagesthemen. So wurden an Russen z.B. keine Renten gezahlt. Russland will den Russen dort helfen, so habe ich das verstanden. Politik war schon immer ein schmutziges Geschäft, darum bin ich Nichtwähler und auch nicht sonderlich an Politik interessiert.
 
Zurück
Oben Unten