Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Wann nehmt ihr Bedarfsmedikamente?

Pflegefall

Well-Known Member
Registriert
12 Apr. 2022
Beiträge
240
Wollte mal wissen, wann ihr zu welcher Bedarfsmedikatation greift. Ich habe Melperon 25mg verschrieben bekommen, bin mir aber unsicher, wann ich es genau einnehmen soll. Wie handhabt ihr das?
 
Ich hab ein Beruhigungsmittel zu Hause falls ich mal in große Angst gerate.Hab ich zum Glück bisher nicht gebraucht
 
Ich habe Lorazepam (Tavor) bekommen. Wenn die Stimmen mir Angst einflößen oder mich nicht schlafen lassen wollen, greife ich zu diesem Medikament. Meistens abends vor dem Einschlafen.
 
Ich nehme das Aripiprazol auch als Bedarfsmedikament in Form einer Intervalltherapie ein. Dafür muss ich die Antidepressiva täglich einnehmen, welche das ermöglichen.

Zum Schlafen nehme ich Trimipramin-Tropfen bedarfsweise.
 
Bei mir ist es Promethazin. Nehme das, wenn ich in der Nacht aufwache und auch nach Stunden nicht wieder einpennen kann.
8mg reichen nomalerweise.
 
Ich habe gar kein Bedarfsmedikament. Und bisher habe ich auch keins gebraucht.
 
Ich habe risperidon und entweder seroquel oder pipamperon.
Naja nehme jetzt seroquel zum schlafen aber das funktioniert nicht so gut deswegen nehme ich heute mal seroquel und pipamperon
 
Seit dem Absetzen des risperidons hab ich keine mehr gebraucht... Nicht mal ansatzweise... Mit risperidon hätte ich sie täglich gebraucht,hab die aber wegen der Müde machende Wirkung nur ziemlich selten eingenommen. Was teilweise echt quälend war.😶
 
Ich nehme Dipiperon zwischendurch, falls es mir nicht gut geht und es hilft mir auch meistens.
Kommt hier auch jemand mit Dipiperon gut klar?
LG
 
Zurück
Oben