Herzlich willkommen ❤️

Das Schizophrenie-Forum ist da für Diskussionen rund um das Thema Psychose. Hier findest Du individuelle Beratung und Hilfe.

Registriere Dich, um alle Vorteile und individuelle Beratung nutzen zu können! Die Diskussionen sollen auch dabei helfen, unverarbeitete Themen in der Psychose besser verarbeiten zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen, um besser mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren und sich einbringen wollen.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Die empfohlene Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann.

Empfehlung

Unterschiede / Gemeinsamkeiten - schizophrene & drogeninduzierte Halluzination

Member
Registriert
30.10.2021
Beiträge
54
"Danke"
32
Hallo, ich habe in meiner 2ten Psychose - Zeit auch eine optische Halluzination im wachen Zustand gehabt.
Dabei habe ich im Raum einen Gegenstand gesehen der nicht da war und zwar eine Blumenvase. Die Vase war in der gleichen Auflösung wie normale Alltagsgegenstände (Stühle, Tisch etc.), sie war also von einer echten Vase nicht zu unterscheiden - ein absolut täuschend echtes 3D Hologramm, das von allen Seiten anders aussah, aber nicht zu greifen war. Die Vase war dabei etwa nur so groß wie mein Zeigefinger lang ist. Es war ca. 16:00 also heller Tag und der Raum war maximal ausgeleuchtet. Ich war alleine im Zimmer.
Leider ist die Vase nach etwa 10 Sekunden wieder verschwunden und nie wieder aufgetaucht, sodass ich sie nicht lange untersuchen konnte.

Meine optische Wahrnehmung war auch nicht eingeschränkt, also genau so klar wie im Psychose - freien Zustand.
Ich hatte nur unter massiven Negativsymptomen zu kämpfen - Gedankenleere, Antriebslosigkeit etc.
Stimmen oder bildliche - Gedanken im Kopf waren in dem Moment auch nicht vorhanden.
Das war alles in der geschlossenen Psychiatrie.

Nun zu meiner Frage: Da ich selbst noch nie Drogen konsumiert habe, frage ich mich wie sich so eine Erfahrung von einer drogen-induzierten optischen Halluzination unterscheidet. Wer hat eine ähnliche Erfahrung unter Drogeneinfluss oder ohne Drogeneinfluss gemacht? Wie unterscheidet sich das?
 
New member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
29
"Danke"
14
Kannst du mehr diese Bilder im Kopf beschreiben ?

Ich habe das nämlich auch. Diese Bilder im Kopf sind echt erstaunlich, sie sind bunt und bewegen sich. Ich kann sie steuern. Ich kann ganze schaltpläne in meinem Kopf wie in einem 3D programm erzeugen. Wie zum beispiel in einem Programm das Autos visualisiert. Ich kann alles sehen, alle schrauben alle funktionen. Kann mich darin bewegen und ranzoomen. Es gibt aber auch schreckliche Bilder. Sobald ich z.B auf etwas schaue, kann ich im Kopf visualliesieren wie es funktioniert. Ich konnte damit geniale Sachen programmieren.
 
New member
Registriert
26.05.2022
Beiträge
22
"Danke"
12
@Supertrooper
Ich habe auf Drogen selten echte Hallutinationen gehabt. Einmal habe ich im Nachbarshaus eine schwarze waberne Wolke gesehen und einemal als ich zum Bus gelaufen bin, sind Polizisten wie in einem schlechten Film an mir vorbei gegangen mit gezückter Pistole und in geducktem schleichendem Gang. Ich weiss bis heute nicht ob das halluziniert war, oder wirklichkeit, denn es war schon sehr abstrus. Wenn ich mich richtig erinnere, sind das was man auf LSD zB. hat nur Pseudohalluzinationen. Allerdings war das mit der Wolke anderer Qualität. Ich hätte auch gerne eine so starke Vorstellungskraft .-.

@Subrim
Was hast du denn damit schon programmiert?
 
New member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
29
"Danke"
14
@Supertrooper
Ich habe auf Drogen selten echte Hallutinationen gehabt. Einmal habe ich im Nachbarshaus eine schwarze waberne Wolke gesehen und einemal als ich zum Bus gelaufen bin, sind Polizisten wie in einem schlechten Film an mir vorbei gegangen mit gezückter Pistole und in geducktem schleichendem Gang. Ich weiss bis heute nicht ob das halluziniert war, oder wirklichkeit, denn es war schon sehr abstrus. Wenn ich mich richtig erinnere, sind das was man auf LSD zB. hat nur Pseudohalluzinationen. Allerdings war das mit der Wolke anderer Qualität. Ich hätte auch gerne eine so starke Vorstellungskraft .-.

@Subrim
Was hast du denn damit schon programmiert?
Es geht eher darum wie ich es programmiert habe. Das war ein komplett neuer "schreibstil", so wie ein dichter plötzlich ganz andere gedichte schreiben kann.
 
TS
S
Member
Registriert
30.10.2021
Beiträge
54
"Danke"
32
@Subrim hört sich cool an mit dem programmieren / grafischen designen / visualisieren im Kopf, so eine Erfahrung habe ich nicht gemacht. Bei mir waren diese Bilder im Kopf, eher so wie bildliche lautlose Erinnerungen / Erfahrungen an Erlebnisse aus der eigenen Vergangenheit. Allerdings waren das keine eigenen Erfahrungen sondern eine Mischung aus allen Informationen die ich über mein Leben aufgenommen habe mit einer maximalen Mischung an eigener Kreativität.
Eher so etwas wie Erinnerungen an mehrere unterschiedliche Leben aus parallelen Realitäten mit absolut anderen physikalischen Regeln (parallel Universen oder so). Jede Story könnte eine Passage aus einem Science Fiction Roman gewesen sein, in dem ich irgendeine Rolle gespielt habe. War teilweise sehr unterhaltsam, teilweise sehr dramatisch.
 
Oben