Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Umfrage: habt ihr Negativsymptome?

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
339
Habt ihr Negativsymptome oder nur Positivsymptome oder Negativ- und Positivsymptome?
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
Hey @Niggo ,

also ich habe starke Negativsymptome und keine Positivsymptome.


LG Oliver
 
Active member
Registriert
26.05.2022
Beiträge
157
Hay,

ich hab ein paar Negativsymptome. 0 Antrieb und Konzentrationsschwäche.
Positivsymptome habe ich auch.

LG N̷͔̫̻̺̟̻͔͔̹͎̔͌̕͜͝o̶̡͙̥̣̘̟͖̟͉͒̽͆̿ͅc̴̨̛̹̙͇̰̼̗͓̹̩͙͒̕t̴̢̧͇͍̗̪͍̘̾̀́̑ụ̷̘͕̠̔̇̇̽̇̅̆̚r̴̨̗̻̤̬͕͚̺̺̦̺̣̍̓̍̀͠ͅn̵̛̠͔̭̲̼̊͋̀͐̕͜ḁ̶̛̱̻̯̳̩̳͖͍̆̓̇̀͊͌̀̏̅̚
 
Zuletzt bearbeitet:
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
hauptsächlich nur negativsymptome, welche echt einfach nur nervig sind. Man lebt kein normales Leben mehr dadurch
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
Hallo @Subrim ,

ja die sind echt Nervig. Man kommt nicht mehr richtig in die Gänge und vegetiert nur noch vor sich hin. Hast du da auch die hebephrene Schizophrenie, wegen deinen Negativsymptomen?

LG Oliver
 
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
Hallo @Oliver ,
nein ich leide unter der paranoiden schizophrenie, mit adhs oder bipolare störung. Ich hab eig. kein plan was genau mit mir ist wieso ich so stark depressiv in. Also die Schizophrenie ist auf jedenfall drin. Zu den depressionen sagen alle ärzte immer was anderes. Und ich habe schon sehr viel ausprobiert. Insgesamt wurden 12 Medikamente ausprobiert. Momentan bin ich beim Bupropion, wo meine letzte Hoffnung drauf liegt.
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
Hey @Subrim ,

Ah okay. Ich nehme Abilify (Aripiprazol) als Depotspritze. Leider hilft diese mir nicht. Ich habe aber auch im Netz gelesen, dass die Negativsymptomatik mit Medikamenten schlecht behandelbar ist. Ich habe den Ärzten in den Kliniken, Rehaeinrichtungen und Tageskliniken gesagt, dass es mir nicht viel bringt. Ich bekam jedoch immer nur zu hören, dass es aktuell das beste Medikament sei auf dem Markt und ich es weiterhin nehmen soll, damit ich nicht wieder Rückfällig werden. Beziehst du auch eine EM Rente, wenn ich fragen darf? Habe jetzt eine beantragt.

LG Oliver
 
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
@Oliver
Ich habe vor paar Wochen eine EM Rente baentragt, noch weiß ich nichts. Ich würde ja lieber arbeiten gehen, aber leider gehts nicht. Ständig nur zu Hause zu sein ist auch eine große belastung. Ich bin seit 3 Jahren jetzt schon arbeitsunfähig. Und Abilify hab ich auch mal eine Zeit lang genommen, hat aber auch keine Wunder gewirkt.
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
Achso und zu meinen Diagnosen habe ich auch mehrere verschiedene von den Psychologen und Ärzten erhalten. Einmal rezidivierende depressive Episode, dann hebephrene Schizophrenie, in der Reha postschizophrene Depression und jetzt aktuell schizophrenes Residuum.
 
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
Ok jetzt werde ich total euphorisch, dieser switch immer ist total hart. Weil man in 2 realitäten lebt. Also alles ist positiv, und bei der depression sieht alle schwarz aus, obwohl sich nichts verändert hat. Plus ich habe noch eine 3 realität nämlich die Schizophrenie. Und ich wünsche mir eigentlich meine psychotische welt wieder zurück. Sie war besser als die realität.
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
@Subrim ,

Ich habe im April die EM Rente beantragt und beim Gutachter war ich auch schon. Der Bericht liegt jetzt beim sozialmedizinischen Dienst und wird jetzt ausgewertet. Wenn du jetzt schon 3 Jahre arbeitsunfähig bist, bekommst da ALG 2 oder hast du so wie ich eine BU Rente? Also ich würde auch gerne wieder arbeiten gehen, aber mit der Erkrankung schaffe ich es nicht mehr und bin auch ehrlich gesagt froh, wenn ich die EM Rente bekomme. Dann brauche ich nicht mehr so viel arbeiten wie vorher als Ingenieur mit diesem Druck der Gewinnmaximierung.
Mit BU Rente und hoffentlich bald auch EM Rente komme ich dann sehr gut über die Runden in meiner Region. Ich werde aber dann trotzdem noch arbeiten gehen in Form von ehrenamtlicher Arbeit beim VDK oder auf Minijob Basis.
Was hast du denn mal gelernt? Und wie ist die Erkrankung bei der ausgebrochen, war es der Stress auf Arbeit oder vlt. auch andere Dinge, wenn ich fragen darf, bin nur neugierig.
Bei mir war es der Jobverlust und die Trennung meiner Lebensgefährtin. War schon in 3 Psychiatrien, Wahnsinn!
Die Ärzte sagten zu mir, ich sei zu dünnhäutig und zu sensibel und deswegen zu sehr anfällig für Psychosen bei Lebenskrisen wie halt Jobverlust oder Trennungen.
Wie kommst du sonst so im Leben klar? Hast du einen Betreuer?


LG Oliver
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
@Subrim ,

was meinst du denn mit der Aussage, dass du dir deine psychotische Welt wieder zurück haben möchtest anstatt die Realität.
Also ich habe auch einen starken Realitätsverlust meinte mein Psychiater, weil ich mich stark sozial isoliert habe und mich zurückgezogen habe und dadurch mein Umwelt nicht mehr wahrgenommen habe und in meiner eigenen Realität gelebt habe bzw. in meiner Traumwelt.
Habe dieses System in denen wir alle Leben komplett ausgeblendet und bin in meine Traumwelt geflüchtet.
 
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
Genau so war es bei mir auch, ich lebte mein leben in meiner phantasie.

Bin jetzt 22, es fing damals an als ich ende 19 war. Da hatte ich sehr große Stressfaktoren, wie die Trennung von meiner freundin, eltern haben sicht getrennt usw. Dazu kam dann das ich in der Psychose/Manie meine Schule abgebrochen habe, um großes zu erschaffen (in meinem Wahn halt). Also ich war sehr isoliert am anfang, was gar nicht gut war. Ich mein ich war seit Jahren seit ich lebe fast jeden Tag irgendwo bei anderen Menschen. Die Psychose in der akut phase als es sich in richtung horror gewandelt hat, fand ich jetzt nicht toll. Das eher sehr verstörent.


Ich lebte in einer phantasiewelt schon mein ganzes leben, also ich hatte schon schizophrene züge mit 6 Jahren. Da hatte ich nämlich auch die selben bilder im kopf wie ich sie heute habe.


Und ich lebe halt noch bei meinen Eltern, deswegen habe ich die 3 Jahre kein Geld bekommen. Ich hoffe halt das ich auf eigenen Beinen stehen kann, selbst wenn das erstmal vom rentenamt kommt.
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
Ah okay. Danke erstmal für deine offene Art gegenüber mir. Ich habe auch in meiner Phantasiewelt gelebt, weil ich auch irgendwie nicht mehr klar kam mit der Realität und den beruflichen und privaten Problemen gewachsen war. Ich habe dann immer geträumt ich sei zum Beispiel ein bekannter Popstar oder Fußballer etc. Bei mir brach die Erkrankung mit 31 Jahren aus. Aber ich denke, da ich meinen Bruder mit 17 Jahren verloren habe durch einen Autounfall, dass ich damals schon psychisch angeschlagen war. Deswegen wurde auch rückwirkend bei mir einen rezidivierende depressive Episode diagnostiziert.
Wenn du bei deinen Eltern lebst, scheinen sie ja wieder zusammen zu sein!?
Aktuell lebe ich auch bei meinen Eltern wieder im Gästezimmer des Hauses. Hätte ich meine Eltern nicht gehabt und meine Sozialarbeiterin vom meinen damaligen Arbeitgeber, wäre ich durch die Erkrankung obdachlos geworden. Ich habe ja nichts mehr gebacken bekommen. Ich war und bin jetzt immer noch mit meinem Alltag total überfordert. Des Weiteren bin ich auch nicht mehr so belastbar und habe extreme Denkstörung und Konzentrationsprobleme, sodass arbeiten gehen auf dem erstem Arbeitsmarkt nicht mehr möglich ist. Also ich habe die typischen Negativsymptome wie Anhedonie, Abulie und Apathie.
Wenn du die Rente bekommst, wird die bei dir glaube ich nicht so hoch sein, weil du ja nie was eingezahlt hast in Form von arbeiten gehen oder? Bekommt man denn da überhaupt was? Auf jedenfall drücke ich dir die Daumen, dass du sie bekommst, so wie ich auch :) !
 
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
Ja meine Eltern leen noch zusammen, sind aber getrennt. Die Wohnsituation ist etwas doof hier. Hast aber auch schon viel mitgemacht wenn ich das so lese. Aber ich habe auch genau die gleichen Symptome wie du...
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
@Subrim ,

kannst du vlt. noch ne Auskunft geben bzgl. meiner letzten Fragen hinsichtlich der EM Rente, ob du da eine überhaupt bekommst, weil du hast ja nie was eingezahlt. Wenn du eine bekommen solltest, kommst du da dann mit dem Geld zu recht? Ich bin nur neugierig, weil meine Freundin mit Borderline ebenfalls die EM Rente beantragt hat und nie eingezahlt hat und immer von ALG 2 lebte. Ich habe nur mal gelesen, dass man trotz längerem Hartz 4 Bezug eine EM Rente beantragen kann. Wenn du nix darüber schreiben willst, ist es auch in Ordnung.
Im Netz habe ich nämlich Unterschiedliches gelesen. Dass man nur Anspruch hat auf EM Rente besitzt wenn man 5 Jahre die Wartezeit in der RV erfüllt und 3 Pflichtbeitragsjahre hat. Andererseits hat ein anderer Freund von mir einen bekannten mit einer schweren Psychose mit Anfang 16. Er ist seitdem im EM Rente, hat nie eingezahlt und bekommt fast 1000 Euro Rente.

Beste Grüße Oliver
 
TS
N
Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
339
Oliver, wenn bei dir nicht mal das Abilify gegen deine Negativsymptome hilft, dann brauchst du dir keine Sorgen um deine Rente machen.
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
@Niggo ,

Danke für den Hinweis. Mir ging es nur um die Tatsache der EM Rente bei nicht Einzahlung ins Rentensystem. Ich frage daher nach, weil meine Freundin diese beantragen will oder hat, aber ebenfalls nie eingezahlt hat und nicht weiß, ob sie einen Anspruch hat.
 
Member
Registriert
12.03.2022
Beiträge
91
@Subrim ,

kannst du vlt. noch ne Auskunft geben bzgl. meiner letzten Fragen hinsichtlich der EM Rente, ob du da eine überhaupt bekommst, weil du hast ja nie was eingezahlt. Wenn du eine bekommen solltest, kommst du da dann mit dem Geld zu recht? Ich bin nur neugierig, weil meine Freundin mit Borderline ebenfalls die EM Rente beantragt hat und nie eingezahlt hat und immer von ALG 2 lebte. Ich habe nur mal gelesen, dass man trotz längerem Hartz 4 Bezug eine EM Rente beantragen kann. Wenn du nix darüber schreiben willst, ist es auch in Ordnung.
Im Netz habe ich nämlich Unterschiedliches gelesen. Dass man nur Anspruch hat auf EM Rente besitzt wenn man 5 Jahre die Wartezeit in der RV erfüllt und 3 Pflichtbeitragsjahre hat. Andererseits hat ein anderer Freund von mir einen bekannten mit einer schweren Psychose mit Anfang 16. Er ist seitdem im EM Rente, hat nie eingezahlt und bekommt fast 1000 Euro Rente.

Beste Grüße Oliver
Ja also ich bekomme überhaupt kein Geld, weder arbeitslosengeld noch rente. Ich habe auch nie eingezahlt weil ich eben noch nie arbeiten war. Hauptsachlich halt Schule, bin ja in einem jungen alter erkrankt. Ich weiß auch nicht ob sie mir die EM Rente bewilligen.
 
Oben