Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Schwerste Affektstarre

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
289
Bei einer leichten Affektstarre benötigt der Betroffene zwar äußere Reize, kann aber seinen Affekt durchaus modulieren, bei einer starken Ausprägung gelingt es ihm trotz äußerer Reize nicht. Das heisst, das man bei starker Affektstarre nicht einmal bei lustigen Witzen lachen muss. Es ist auch so, das man nichtmal zurückschmunzeln kann, wenn man angeschmunzelt wird.

Vorkommen:

Affektstarre wird als charakteristisch für die Schizophrenie angenommen. Typischerweise würde mit der Affektstarre ein Negativsymptom des schizophrenen Residuums beschrieben. Wichtig ist allerdings, dass nicht die extrapyamidal-motorische Nebenwirkung eines Neuroleptikums in Form eines Parkonsonoids, das Hypomimie und eingeschränkte Gestik verursachen kann, mit einer Affektverflachung verwechselt wird. Eine solche Nebenwirkung müsste gegebenenfalls behandelt werden.

manche Depressionen: Affektstarre bezieht sich hier auf ein Fehlen der Schwingungsfähigkeit im positiven Bereich.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.751
Ist bei mir auch schwer, ein lachendes Gesicht aufzulegen. Keine Ahnung warum. Trotzdem kann ich mit Humor und Lächeln auch mal anderen ein Schmunzeln entlocken.
Ich merke auch, dass ich insgesamt ernster geworden bin.

Wenn man aber aus dem inneren etwas lustig findet, dann funktioniert das lachen, aber eben auf Kommando ist das schwer für mich, etwa bei Fotos schaue ich meistens ernster und kann meine Gesichtszüge nur schwer steuern.
 
Oben