Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Negativsymptomatik ohne schizophren zu sein?

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
339
Gibt es das oder nennt man das dann schwere chronische Depression? Hebephrenie und Schizophrenia Simplex haben ja auch kaum Positivsymptome.
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
187
Das ist ne sehr gute Fragen, die ich meinen Ärztin auch gestellt habe. Sie meinten zu mir, dass bei der Hebephrenie meist noch dieses läppische, verantwortungslose und desorganisierte Verhalten auftritt, was ein wesentlicher Unterschied zur chronischen Depression sei.
Auch Denkstörung ist meist nur bei Schizophrenen vorhanden als bei Depressiven. Bei der Schizophrenia Simplex gelten folgende Symptome: progressive Unzugänglichkeit und die Betroffenen ziehen sich sehr stark zurück und werden immer dementer. Auch nimmt die Leistungsfähigkeit rasch ab und die sozialen und beruflichen Anforderungen können nicht mehr nachgekommen werden.
 
Oben