❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Mit minderjähriger Freundin vor Zwangseinweisung bis nach Albanien abgehauen!

Lara C.

Member
Registriert
28 Apr. 2024
Beiträge
30
Vor so 2 Monaten verhalf ich meiner Ex Freundin bei der Flucht vor einer drohenden Zwangseinweisung in eine geschlossene psychiatrische Klinik. Ich bin dann gemeinsam mit ihr bis nach Olbania ???️‍? abgehauen. Ich wurde damals von der Mutter meiner Ex Freundin, durch das zuständige Jugendamt, durch die deutsche Polizei und die Polizei in Albanien angezeigt plus es gab ein gerichtliches Kontaktverbot. Meine Ex Freundin befindet sich übrigens immer noch in der geschlossenen Psychiatrischen Klinik wo es ihr kaum besser geht als vor der Zwangseinweisung. Sie verweigert immer noch zu essen, sie hat immer noch regelmäßige Ausraster und es geht ihr allgemein auch psychisch immer schlechter. Sie ist dort seit 8 Wochen rund um die Uhr drinnen und die Türen sind alle verschlossen. Ausgang hat sie keinen.



Den ganzen Ablauf wie wir bis nach Olbania ???️‍? abgehauen sind findet ihr auf 123recht https://www.123recht.de/forum/straf...ehauen-Welche-Konsequenzen-koe-__f620442.html



Ich bin kein Troll das alles ist wirklich so passiert, siehe die Antwort vom user „spatenklopper“ auf 123recht



Was denkt ihr kommt auf mich zu? Was denkt ihr wie lange muss meine Ex Freundin noch in der geschlossenen Psychiatrischen Klinik bleiben? Denkt ihr ich habe Chancen das dass gerichtliche Kontaktverbot jemals wieder aufgehoben wird?
 
Vor so 2 Monaten verhalf ich meiner Ex Freundin bei der Flucht vor einer drohenden Zwangseinweisung in eine geschlossene psychiatrische Klinik. Ich bin dann gemeinsam mit ihr bis nach Olbania ???️‍? abgehauen. Ich wurde damals von der Mutter meiner Ex Freundin, durch das zuständige Jugendamt, durch die deutsche Polizei und die Polizei in Albanien angezeigt plus es gab ein gerichtliches Kontaktverbot. Meine Ex Freundin befindet sich übrigens immer noch in der geschlossenen Psychiatrischen Klinik wo es ihr kaum besser geht als vor der Zwangseinweisung. Sie verweigert immer noch zu essen, sie hat immer noch regelmäßige Ausraster und es geht ihr allgemein auch psychisch immer schlechter. Sie ist dort seit 8 Wochen rund um die Uhr drinnen und die Türen sind alle verschlossen. Ausgang hat sie keinen.



Den ganzen Ablauf wie wir bis nach Olbania ???️‍? abgehauen sind findet ihr auf 123recht https://www.123recht.de/forum/straf...ehauen-Welche-Konsequenzen-koe-__f620442.html



Ich bin kein Troll das alles ist wirklich so passiert, siehe die Antwort vom user „spatenklopper“ auf 123recht



Was denkt ihr kommt auf mich zu? Was denkt ihr wie lange muss meine Ex Freundin noch in der geschlossenen Psychiatrischen Klinik bleiben? Denkt ihr ich habe Chancen das dass gerichtliche Kontaktverbot jemals wieder aufgehoben wird?
Ich verstehe nicht warum man da flüchten muss ??

In die Geschlossene eingewiesen zu werden ist kein Verbrechen!! Und überhaupt nichts Schlimmes!!
Es kann nur geholfen werden, damit alles besser wird.
Vielleicht ist es richtig so dass du zu ihr Kontakt verbot hast. Wer weiß was du ihr alles für Humbug erzählt hast.

Alles Gute
 
Hm, habe gerade in dem Rechtsforum zu deiner Geschichte gelesen. Wurde ja schon vieles dort gesagt. Experte bin ich nicht auf dem Gebiet.

Was hast du dir denn bei der Aktion gedacht? Ich finde das schon fahrlässig, da Anorexie lebensgefährlich ist.

Ich hoffe für deine Freundin, dass sie einen Weg für sich findet. Wahrscheinlich wird sie erst entlassen, wenn sie ausreichend zugenommen hat. Evtl aber vorher verlegt.
 
Ich verstehe nicht warum man da flüchten muss ??

In die Geschlossene eingewiesen zu werden ist kein Verbrechen!! Und überhaupt nichts Schlimmes!!
Es kann nur geholfen werden, damit alles besser wird.
Vielleicht ist es richtig so dass du zu ihr Kontakt verbot hast. Wer weiß was du ihr alles für Humbug erzählt hast.
Wir waren beide schon in der psychiatrischen Klinik wo sie aktuell ist und wir wissen beide das diese häufig mehr schaden als nutzen anrichten kann
Was hast du dir denn bei der Aktion gedacht? Ich finde das schon fahrlässig, da Anorexie lebensgefährlich ist.
Genau das was ich in der anderen Antwort über das Zitat von Sinfonie geschrieben habe

Das es fahrlässig war wusste ich bereits. Ich bin mit meiner Freundin davor auch schon paar mal abgehauen und paar mal ist auch etwas passiert.

Einmal ebenfalls ins Ausland aber nur ins von uns 30 Minuten entfernte Frankreich. Sogar da war ich sehr überfordert als sie aufgrund der Essstörung zusammengebrochen ist und in Frankreich beim Notruf niemand Deutsch oder Englisch sprechen konnte.

In Albanien wäre ich in diesem Fall höchstwahrscheinlich noch mehr überfordert gewesen. Dort habe ich mal gehört kann es bis zu einer Stunde dauern bis in einem Notfall der Rettungsdienst, Polizei oder Feuerwehr kommt. Naja wobei wir solche Zustände mittlerweile sogar schon hier in Deutschland haben. In Ludwigshafen am Rhein zum Beispiel habe ich selbst mal erleben müssen das der Rettungsdienst 70 Minuten zu einem dringenden Notfall brauchte und nach 10 Minuten aber zum Glück schon die Feuerwehr als Ersthelfer kam.
 
Hm. Also, das Klinik nicht immer das gelbe vom Ei ist, würden hier wahrscheinlich viele bestätigen.
Trotzdem versteh ich nicht, wieso du deshalb bewusst unterstützt das Leben deiner Freundin zu riskieren. Auch so wie du hier davon schreibst, das hat für mich irgendwie ein komisches Geschmäckle. Klingt für mich so als würdest du das irgendwie als cooles Abenteuer sehen.
Gibt es nicht auch andere Kliniken?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir waren beide schon in der psychiatrischen Klinik wo sie aktuell ist und wir wissen beide das diese häufig mehr schaden als nutzen anrichten kann
Kann ich verstehen. Das psychiatrische System ist schlecht. In meinen Augen ist das alles eine große Lüge.

Bei Schizophrenie ja auch, sonst hätte ich keine eigene Therapie finden müssen:
https://schizophrenie-forum.com/psychose/beitraege/behandlung-von-psychose-details.569/

Bezüglich der Stimmungsschwankungen deiner Freundin, könnten Antidepressiva helfen, die auf das Noradrenalin wirken, etwa Bupropion oder Duloxetin.
 
Gibt es nicht auch andere Kliniken?
Ich glaube, bei psychischen Erkrankungen ist es allgemein schwer, gute Therapien zu finden. Dazu müssten überhaupt die Leitlinien und Therapieprogramme, auch die medikamentösen, mit den bestehenden Möglichkeiten, deutlich verbessert werden.
Das Problem ist womöglich Profitgier und so, man will nur Blockbusterwirkstoffe immer leicht abgeändert neu vermarkten.
 
Naja, die anderen sind froh wenn sie Unterstützung bekommen durch die stationäre Aufnahme.. die Warteliste ist nicht gerade kurz.

und die anderen rennen davon. Super!!


Für mich ist die geschilderte Situation von @Lara C. Sehr fraglich.
 
Ich finde es schön, dass Du zu ihr hältst. Von den anderen Dingen habe ich keine Ahnung. Allerdings hab ich schon gelernt, dass abhauen keine Lösung ist und würde andere mögliche Optionen versuchen herauszufinden. Vielleicht ein ambulantes Angebot, dass besser zu ihr passt oder so. Da ich mir sowieso mit Menschen schwer tu, kann ich Dir da keinen Rat geben.
 
Zurück
Oben Unten