Willkommen im Psychose Forum❤️

Das Schizophrenie Forum & Chat rund ums Thema Psychose.
Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Diskussionen, Hilfe und nützliche Informationen.

Die Foren-Community hilft, unverarbeiteten Probleme besser umzugehen, diese zu lösen und auch andere Meinungen und Sichtweisen zu finden.

Für Angehörige und Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum findet man eine neuartige medikamentöse Behandlungsoption für Psychose, welche bei Negativsymptomen wirksam ist und ein relativ normales Leben trotz der Erkrankung ermöglicht. Psychose / Schizophrenie kann auch der Anfang von einem besseren Lebenskapitel sein und es gibt auch viele Chancen, die damit eröffnet werden.

Keine Lebensqualität mit Medikamenten

blablabla

Well-Known Member
Registriert
5 Nov. 2020
Beiträge
163

Hallo,

ich hatte jetzt vor 1 Jahr sehr lange Wahn. Ich habe keine Tabletten eingenommen und mir ging es super. Bis ich dann übermäßigen Durst entwickelt habe und dann 8 Liter auf einmal trank, mir in die Hose pisste und ferngesteuert durch die Gegen rann.

Jetzt wo ich wieder Medikamente nehme, habe ich absolute Schläfrigkeit, ich kriege nichts mehr auf die Reihe, kann überhaupt nichts mehr machen, bis auf morgens duschen. Erst ab 15:00 Uhr nachmittags bessert sich mein Zustand.

Ist das normal, habt ihr das auch unter den Medikamenten?
 

Sprech doch mal mit deinem Arzt/deiner Ärztin darüber, ob du ev. ein anderes Medikament nehmen kannst. Es ist schon typisch, das Neuroleptika Nebenwirkungen haben... aber nicht in diesem Ausmass. Welches nimmst du dann zurzeit?
 

Ich nehme Xeplion 100 mg, Zeldox 40-0-40 mg und Lyrica 25-25-25-25 mg.
 

Ich habe bisher nur Erfahrungen mit Lyrica. Das kann schon von sowas kommen. Ich bin eh der Meinung, dass Medikamente nur dann was bringen, wenn die Nebenwirkungen das normale Leben nicht zu stark behindern. Besprich mal eine Anspassung der Dosis oder der Wirkstoffe.
 
einpsychotiker schrieb:
Jetzt wo ich wieder Medikamente nehme, habe ich absolute Schläfrigkeit, ich kriege nichts mehr auf die Reihe, kann überhaupt nichts mehr machen, bis auf morgens duschen. Erst ab 15:00 Uhr nachmittags bessert sich mein Zustand.

Ist das normal, habt ihr das auch unter den Medikamenten?

Hallo, tatsächlich geht es mir genauso, dass Nachmittags Nebenwirkung der Müdigkeit weg ist, allerdings gelingt mir mein Tag ganz gut, gehe ich abends früh genug schlafen.

Doch ansonsten ist es wie als sehe ich anderen Menschen beim Leben zu und ich fühle Gleichgültigkeit bis hin zu gar nix. Dadurch halte ich mich von Menschen fern und schon wurde ich gefragt, ob ich Autist sei, da ich ja immer allein säße.

Da war ich in einer Hautklinik.

Habe also erstmal aufgeklärt, wieso.

Liebe Grüße
 
Zurück
Oben