Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Ist es denn so unwahrscheinlich, dass man vergiftet wird?

Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
339
99,9 Prozent der Menschen, die meinen vergiftet worden zu sein, haben einen Wahn. Wenn jetzt aber jemand wirklich vergiftet wurde, dem glaubt doch kein Mensch mehr. Da kann man eigentlich gar nichts machen, weil einen sowieso keiner glaubt.
 
Active member
Registriert
27.11.2021
Beiträge
193
grigori grabovoi hat durch hellsehen mal jemand gesagt. Dass eine bestimmte in seinem Schrank (mit Lebensmittel) verstrahlt ist und dass derjenige sie nicht mehr essen soll.
 
Member
Registriert
12.03.2020
Beiträge
109
was jetzt ist gedeuten haben und es funktioniert für Schizophrene wie beim Katholiken seinem Papst oder sonstigen Geistlichen auch. Die Deutungshoheit für die Kontroversen Begebenheiten, auch als Guru oder Gangster Pate
 

Joy

Member
Registriert
05.08.2022
Beiträge
51
Ich glaub als psychisch Kranker hat man generell ein Problem der Glaubwürdigkeit bei allen kontroversen Themen.
Das ist leider die traurige Tatsache und das macht mir ebenfalls Sorgen.

Denn was wäre, wenn wirklich mal etwas passieren sollte.
 
TS
N
Active member
Registriert
23.05.2021
Beiträge
339
Das ist leider die traurige Tatsache und das macht mir ebenfalls Sorgen.

Denn was wäre, wenn wirklich mal etwas passieren sollte.

Als psychisch Kranker? No way. Es ist eigentlich total egal, was man vorträgt - es ist immer die Krankheit und nie die Realität. Letztendlich kann es noch so plausibel und schlüssig sein - es glaubt einem nie irgendetwas.
 

Joy

Member
Registriert
05.08.2022
Beiträge
51
Als psychisch Kranker? No way. Es ist eigentlich total egal, was man vorträgt - es ist immer die Krankheit und nie die Realität. Letztendlich kann es noch so plausibel und schlüssig sein - es glaubt einem nie irgendetwas.
Das wollte ich damit ja bestätigen.

Wenn jemand die Diagnose paranoide Schizophrenie hat, dann wird jedes Real erlebte, negative Ereignis auf die paranoide Wahrnehmung geschoben oder sie sind zumindest sehr misstrauisch gegenüber den Wahrnehmungen.

Obwohl man selbst sehr gut abwägen kann, ob etwas real oder Grundlage einer paranoiden Wahrnehmung ist. Ich finde diese Diagnose schwierig, weil sie einen im schlechtesten Fall komplett unglaubhaft machen könnte.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
2.124
99,9 Prozent der Menschen, die meinen vergiftet worden zu sein, haben einen Wahn. Wenn jetzt aber jemand wirklich vergiftet wurde, dem glaubt doch kein Mensch mehr. Da kann man eigentlich gar nichts machen, weil einen sowieso keiner glaubt.
Man kann sich ja auch selbst vergiften, indem man beispielsweise etwas Abgelaufenes isst oder mit gefährlichen Stoffen in Berührung kommt. Dazu braucht es ja keinen, der einen vergiften will.
Eine Psychose projiziert womöglich Probleme in Dinge hinein, die etwa ungiftig sind. Ich dachte damals auch mal der Kaffee wäre vergiftet, weil eben mein Geschmackssinn völlig verändert war und ich damals Ersterkrankt bin.
Vielleicht sind das auch nur Symptome des Anfangs da sind und häufiger vorkommen, aber im Verlauf der Erkrankung weis man ja häufig, dass es von der Erkrankung kommt.
Eventuell projiziert man eben reale Probleme auf etwas Anderen. Etwa wenn man sich irgendwie durch seine Arbeit und anderen Dingen selbst schadet, dass eben die Psychose eben durch solche Erscheinungen und Ängste Hinweise gibt, etwas ändern zu müssen und insgesamt achtsamer zu werden oder durch diese Symptome ein Umdenken bewirkt.
 
Oben