❤️ Willkommen im Psychose & Schizophrenie Forum

Entdecken Sie eine Community, die sich dem Austausch und der Unterstützung rund um das Thema Psychose und Schizophrenie widmet.
Hier finden Sie individuelle Beratung, Diskussionen, aktuellste Medikamente und Therapieempfehlungen, sowie viele nützliche Informationen.

Unser Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, unverarbeitete Probleme besser zu bewältigen und neue Perspektiven zu entdecken.

Für Betroffene mit Psychose, Schizophrenie und alle, die sich interessieren.

Jetzt registrieren!

Im Forum ist eine neuartige 🩺medikamentöse Behandlung💊 zu finden, welche bei Negativsymptomen sehr wirksam ist und zu einem besseren Krankheitsverlauf beiträgt.

Gefühl von Nutzlosigkeit

Molly

Active Member
Registriert
20 März 2023
Beiträge
62
Hallo ich bin 59 und seit 6Jahren arbeite ich nicht mehr.Ich wurde durch die Schizophrenie mitten aus dem Leben gerissen.Ich habe 40 Stunden hinter der Frischetheke, auch als Leitung gearbeitet.Jetzt bekomme ich seit fast 4 Jahren volle Erwerbsminderungsrente.Selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht mehr arbeiten.Ich bekomme gerade so meinen Haushalt geregelt und komme mit meinem Hund klar.Manchmal bin ich so traurig,es ist als ob meine 35 Jahre Arbeit nicht zahlen.Alle sind so beschäftigt und haben viele Kontakte.Seitdem ich kein Auto mehr habe ist es einsamer um mich geworden.Einige meiner früheren Freunde wohnen auf dem Land und sind nicht so leicht zu erreichen.Auch bin ich seit der Krankheit und den Medis oft antriebslos und nicht mehr so mobil
 
Was machst Du denn den ganzen Tag über und was würde Dir Spaß machen /Freude bereiten?
 
@Molly: Das geht vielen so, wenn sie durch die psychotischen Schübe aus dem Leben gerissen werden. Letztendlich bin ich ganz froh, dass es bei mir in der Stadt eine "Tagesstätte" gibt, wo man sich ein bisschen austauschen kann. Viele "Normalos" können ja das überhaupt nicht wirklich nachvollziehen - zumal die Medikamente ja auch oft den Antrieb zusätzlich hemmen. Aber gut, dass du dich um deinen Hund sorgen kannst.
 
Ich bekomme auch EM Rente seit drei Jahren und fühle mich auch total nutzlos. Ich habe einen riesigen Wunsch was zu machen, aber keinen Plan wo ich anfangen soll oder ob ich es überhaupt kann. Ich glaube die Erholungsphase häng stark von der Intensität der Psychose ab.
 
Seid doch froh, wenn ihr euren Haushalt wenigstens noch selber machen könnt. Selbst dabei brauche ich Hilfe. Es wird nicht jeder gesund und fit alt.
 
Hallo ich bin 59 und seit 6Jahren arbeite ich nicht mehr.Ich wurde durch die Schizophrenie mitten aus dem Leben gerissen.Ich habe 40 Stunden hinter der Frischetheke, auch als Leitung gearbeitet.Jetzt bekomme ich seit fast 4 Jahren volle Erwerbsminderungsrente.Selbst wenn ich wollte, könnte ich nicht mehr arbeiten.Ich bekomme gerade so meinen Haushalt geregelt und komme mit meinem Hund klar.Manchmal bin ich so traurig,es ist als ob meine 35 Jahre Arbeit nicht zahlen.Alle sind so beschäftigt und haben viele Kontakte.Seitdem ich kein Auto mehr habe ist es einsamer um mich geworden.Einige meiner früheren Freunde wohnen auf dem Land und sind nicht so leicht zu erreichen.Auch bin ich seit der Krankheit und den Medis oft antriebslos und nicht mehr so mobil
Antriebslos.... Die guten ????
 
Zurück
Oben Unten