Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du eine Medikamente-Empfehlung.

Diese neuartige Wirkstoffkombination ermöglicht ein relativ normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese Wirkstoffkombination auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung erheblich verbessern kann und auch die Positivsymptome reduziert.

Das Evangelium erklärt - Was ist die Grundbotschaft der Bibel und: Wie werde ich gerettet?

Active member
Registriert
20.02.2019
Beiträge
113
Hallo,

wo wirst Du die Ewigkeit verbringen? Im Himmel oder in der Hölle? Alle Wege führen in die Ewigkeit, aber nur einer in den Himmel. Wie das geht, siehst Du hier:

 
K

kontakt.ticket.777

Guest
Das ist nicht das Evangelium.

PS
Nebenbei. Evangelium bedeutet "Frohe Botschaft". Die Zeiten sollten vorbei sein, in denen man den Menschen nur Angst macht und sie dumm wie Brot hält!
 
K

kontakt.ticket.777

Guest
Das was Menschen wirklich glauben und nicht anderen verkaufen, um sie als Herde für ihre Zwecke zu benutzen.
 
K

kontakt.ticket.777

Guest
Wobei, wie gesagt, natürlich kann einen auch ein solches Buch in die Irre führen.
 
TS
Jacob Blackbird
Active member
Registriert
20.02.2019
Beiträge
113
Sicherlich haben viele religiösen Menschen und klerikale Unmenschen das Evangelium verdreht und missbraucht, dass sagt die Bibel sogar selber. Das ändert aber nichts an der Wahrheit des Wortes Gottes.
 
K

kontakt.ticket.777

Guest
Danke, der Dialog ist beendet. Der Werber "Jacob Blackbird" hat recht und die anderen haben alle unrecht und werden sich bekehren. Vielen Dank, dass Sie mich so einfach aus der Unterhaltung entlassen. Nochmals, vielen Dank!
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.647
@kontakt.ticket.777 ,
Religion ist etwas sehr privates und da spalten sich die Geister. Wenn man Religion gut meint und richtig versteht, dann kann das sicher auch zu guten Dingen auf der Welt führen.
 
TS
Jacob Blackbird
Active member
Registriert
20.02.2019
Beiträge
113
Lieber kontakt.ticket.777, wenn Du Dich so vage ausdrückst, kann ich Dir auch nicht konkret antworten. Auf die Frage, was Deiner Meinung nach das Evangelium ist, kommt die Antwort: "Das was Menschen wirklich glauben und nicht anderen verkaufen, um sie als Herde für ihre Zwecke zu benutzen."Diese Antwort sehr vage. Du sagst auch nicht, was an dem verlinkten Video falsch ist.

Menschen glauben viel. Kinder glauben an den Weihnachtsmann, an den Osterhasen. Aber entspricht das der Wahrheit? Manche glauben, Jesus sei ein "guter Meister" oder "erleuchtetes Buddhawesen" usw. Andere glauben, dass Satan eigentlich gut sei. Dann knallst Du mir ein Link hin, von einem Buch, dessen Inhalt ich nicht kenne, den man auch nicht googeln kann. Was soll ich dazu sagen? Ich weiß nicht, was Du damit meinst. Wenn ich versuche, Dir eine Antwort zu geben, ziehst Du Dich beleidigt zurück...
 
K

kontakt.ticket.777

Guest
Ich glaube, dass der Apostel Paulus das wirklich geglaubt hat, was er gepredigt hat.
An "Pop-Inhalte" ala
Manche glauben, Jesus sei ein "guter Meister" oder "erleuchtetes Buddhawesen" usw. Andere glauben, dass Satan eigentlich gut sei.
mag ich hingegen nicht glauben. Das ist für mich -

unglaubwürdig.
 
TS
Jacob Blackbird
Active member
Registriert
20.02.2019
Beiträge
113
Gut! Dann sag doch: Was ist in dem Video falsch? Und was ist das richtige Evangelium?

Ja, Paulus führt im Römerbrief sehr genau aus, worin das Evangelium besteht. Glaubst Du daran?
 
K

kontakt.ticket.777

Guest
Der Islam ist in seiner intoleranten Form nicht akzeptabel.
Ich sehe das so: Menschen machen sich Gedanken und empfinden daneben urreligiös. Daraus entstehen verschiedene Glaubensrichtungen, die bekanntesten sind natürlich die Schriftreligionen (Judentum, Christentum, Islam, Buddhismus). Was in diesen Schriften steht, ist nicht "wahr", das sind Sammelwerke, so ähnlich wie wenn man solche Bücher wie das genannte bündel und kommentieren würde (ist wegen Copyright nicht erlaubt :) ). Man kann jetzt diese Religionen kennenlernen. Ob sich das lohnt, muss jeder für sich selbst wissen. Aber durch eine 1:1-Übernahme irgendwelche Bücher und Schriften wird niemand bekehrt, das ist ein Trick der "Pop-Glaubens-Industrie".
 
K

kontakt.ticket.777

Guest
Ich beschäftige mich sehr viel mit nicht religiösen Dingen.
In meinem Alltag muss ich zahlreiche immer wiederkehrende bzw. gleiche Aufgaben bewältigen.

Natürlich gibt es verbitterte Menschen, die sämtliche Glaubensspielarten und Religiosität irgendwann aus Trotz verworfen haben, aber zu denen zähle ich mich eigentlich nicht.

Nur zu viel werden darf es halt auch nicht, und da habe ich Verletzungen durch religiösen Missbrauch in meiner Lebenslinie.
 
TS
Jacob Blackbird
Active member
Registriert
20.02.2019
Beiträge
113
Nur zu viel werden darf es halt auch nicht, und da habe ich Verletzungen durch religiösen Missbrauch in meiner Lebenslinie.
Ja, das ist etwas schlimmes. Religiöser Missbrauch ist besonders schmerzhaft, weil er im Namen Gottes geschieht. Da wird soviel kaputt gemacht. Jesus sagte in Matthäus 23 sehr deutlich, was er von der religiösen Elite damals hielt.

Ich selber bin katholisch aufgewachsen und habe das ganze Prozedere durch. Auch die Heuchelei und den Machtmissbrauch in der Kirche. Bin dann, als ich die Bibel las, ausgetreten. Aber Gott ist auch nicht so, wie ihn die Kirche vermittelt. Die Bibel zeichnet ein anderes Bild. Jesus Christus selber wurde von den damaligen religiösen Menschen ans Kreuz gebracht! Religion ist der Versuch, sich durch gute Werke nach oben zu arbeiten. Aber die Erlösung nach dem Evangelium ist das Gnadengeschenk, das man sich eben nicht erarbeiten kann, sondern im Glauben annimmt. Die Kirche ist hergegangen und hat das Gnadengeschenk mit einem Preis versehen und meint es den Leute verkaufen zu können...

Die Bibel ist wahr! Nach 21 Jahren Bibellesen kann ich sagen, alles hat sich als wahr erwiesen, und das, was noch nicht eingetroffen ist, wird noch eintreffen. Ich kann mit Paulus sagen,

"dass ich an alles glaube, was im Gesetz und in den Propheten geschrieben steht" (Apostelgeschichte 24,14)

Jesus Christus kommt bald!
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.647
@Jacob Blackbird
Ich sehe die Bibel eher als Ansammlung von Botschaften, welche man mit Gott in Verbindung bringt. Teils sind das finde ich auch psychotische Botschaften die eben dann als Wort Gottes verkauft werden. Irgend jemand muss das ja mal geschrieben haben und das deutet ja auf psychoseartige Erfahrungen hin, wenn durch einen Menschen Gott spricht oder dieser das glaubt.

Selbst die überbringer dieser Botschaften glauben das ja, ähnlich wie Mohammed im Islam wohl an den Koran geglaubt hat, auch wenn das vielleicht etwas anderes gewesen ist. Es gibt ja heute auch Menschen die Stimmen im Kopf haben und es ist naheliegend das solche Propheten dann solche innere Dialoge geführt haben. Früher gab es ja keine Medikamente oder da wurden solche Erkrankungen zumindest anders behandelt. In Afrika gelten Schizophrene auch als Menschen wie Schamanen die mit der Geisterwelt in Verbindung stehen.

Wie genau es zur Bibel gekommen ist, ist mir auch unklar. Es gibt ja das alte Testament was eher eine Ansammlung von prophetischen Schriften ist, wo man an einer göttlichen Botschaft dahinter glaubt, aber auch das sollte man wirklich nur im Gesamtkontext sehen da meiner Meinung nach in diesen Schriften auch Extreme ebenso bösartige Botschaften drin stehen. Im Islam ist das auch sehr krass und von daher führen diese Menschen auch heute noch Krieg.
Jesus hat ja das neue Evangelium gebracht oder das wurde eben überliefert von ihm, da ist ja auch grundsätzlich ein Bruch wo die Bibel oder das Vorangegangene auch auf Jesus bezieht. Genauso ist es auch im Islam da versucht man genauso in der Bibel Texte zu finden die sich auf Mohammed beziehen können.
Klar wird man da immer fündig, weil es unzählige Interpretationsmöglichkeiten gibt. Wenn es danach geht könnte sich jeder als Auserwählter deklarieren der sich irgendwie von Gott berufen fühlt und meistens sind das eben dann Menschen die herausstechen und so übernatürliche Erfahrungen gemacht haben, die selbst für gesunde manchmal unerklärlich wirken.

Ich glaube trotzdem irgendwo an eine frohe Botschaft die Jesus da aus der Bibel gemacht hat. Er hätte aber auch wie Mohammed eine Kriegsreligion draus machen können. Auch Jesus wurde vom Satan verführt und so, was auch darauf hindeutet das er Stimmen gehabt hat also irgendwas muss er ja wahrgenommen haben. Ich denke er war eben wie Budha und so ein Mensch der durch sein Leiden oder psychischen Besonderheit da in neue Gedankenwelten vorgedrungen ist und das so etwas auch dazu führen kann das andere Menschen daran glauben, aber ebenso kann das andersherum in Verachtung und Verfolgung enden.
Würde es beispielsweise kein Christentum geben und keinen Islam oder andere Ideologien, dann könnte es ja eventuell auch eine Welt ohne Verfolgung von gläubigen geben. Gut dann hätte man vielleicht andere Probleme, aber ich finde man sollte das pragmatisch sehen. Einerseits einen persönlichen Glauben entwickeln und diesen dabei eben auch noch hinterfragen können oder selbstkritisch an solchen Dingen herangehen.
Ob Bibel oder Koran, alles wurde von Menschen geschrieben. Da war kein Gott der das abgedruckt hat.
 
TS
Jacob Blackbird
Active member
Registriert
20.02.2019
Beiträge
113
Ich sehe die Bibel eher als Ansammlung von Botschaften, welche man mit Gott in Verbindung bringt. Teils sind das finde ich auch psychotische Botschaften die eben dann als Wort Gottes verkauft werden. Irgend jemand muss das ja mal geschrieben haben und das deutet ja auf psychoseartige Erfahrungen hin, wenn durch einen Menschen Gott spricht oder dieser das glaubt.
Es kursieren leider viele falsche Gerüchte über die Bibel. Meistens kommen diese von Leuten, die sie selber noch gar nicht gelesen haben. Das ist das Tragische! Ich würde Dir raten: Prüfe doch einmal ob das, was in dem Buch steht, der Wahrheit entspricht.

In Psalm 12 steht:

Ps 12,7 Die Worte des HERRN sind reine Worte, in irdenem Tiegel geschmolzenes Silber, siebenmal geläutert.

Siebenmal geläutertes Silber ist sehr rein und kostbar. Gottes Wort kann geprüft werden. Man kann sehen und erkennen, ob dieses Wort wahr und kostbar ist. Jesus sagte auch einmal im Johannesevangelium:

Joh 7,16 Jesus antwortete ihnen und sprach: Meine Lehre ist nicht von mir, sondern von dem, der mich gesandt hat.
Joh 7,17 Wenn jemand seinen Willen tun will, wird er erkennen, ob diese Lehre von Gott ist, oder ob ich aus mir selbst rede.

Man kann erkennen, ob seine Lehre echt ist, wenn man den Willen Gottes aufrichtig tun will.

Es gibt also zwei Möglichkeiten: Entweder ist die Bibel wahr oder falsch! Das findet man aber nur heraus, wenn man sie liest und anwendet. ;)

An einer anderen Stelle sagt Jesus:

Joh 18,37 Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du also ein König? Jesus antwortete: Du sagst es; ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich der Wahrheit Zeugnis gebe; jeder, der aus der Wahrheit ist, hört meine Stimme.

In der Bibel stehen brutale Dinge, ja. Wir leben leider in einer brutalen Welt, weil wir alle durch die Sünde viel Böses tun. Doch Gott ist kein Freund davon. Die Bibel beschreibt diese Dinge zwar ungeschönt, aber sie schmückt sie auch nicht übermäßig aus. Gott selber hat kein Gefallen an der Gewalt:

Hesekiel
Hes 33,11 Sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr: Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, dass der Gottlose umkehre von seinem Weg und lebe! Kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen! Warum wollt ihr sterben, o Haus Israel?
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.647
@Jacob Blackbird , bist du überhaupt ein Christ?
Du hörst dich eher wie ein Moslem an, weil die müssen 100% an ein Buch glauben.
Christ kann man auch sein ohne die Bibel selbst zu lesen und das alte Testament ist eh etwas völlig anderes als das Neue.
Die Gewaltbotschaften im Alten Testament, da kann man sich drüber streiten, insofern hast du da schon recht, das Gott eine Umkehr wünscht.
Der Koran ist etwas anders geschrieben, aber ich bezweifle das es der selbe Gott ist. Es kann ja auch Dämonen und gefallene Engel (Luzifer) geben die so etwas geschaffen haben. Es wurde sich zumindest häufig darin vor allem was die Scharia angeht getäuscht. Den Koran habe ich mal dreiviertel gelesen, das ist ja auch mehr so wie ein Taschenbuch im Vergleich zur Bibel.
 
Oben