Herzlich willkommen im Psychose-Forum ❤️

Das Forum für Diskussionen rund um das Thema Psychose & Schizophrenie. Hier findest Du individuelle Beratung, Möglichkeiten zum Austausch, Hilfe und mehr.

Registriere Dich, um alle Vorteile nutzen zu können und über Deine persönlichen Fragen oder andere Themen zu schreiben! Die Forencommunity hilft, mit unverarbeiteten Problemen besser umgehen zu können, andere Meinungen und Sichtweisen zu bekommen und entspannter mit der Erkrankung umzugehen.
Für Angehörige, Betroffene, Therapeuten und alle, die sich interessieren, Hilfe benötige oder sich mit einbringen möchten.

Jetzt registrieren!

Im Forum findest Du diese Medikamente-Empfehlung.

Die Wirkstoffkombination ermöglicht ein recht normales Leben trotz Erkrankung. Anders als bei den herkömmlichen Therapien hilft diese auch bei Negativsymptomen, was den Verlauf der Erkrankung deutlich verbessern kann und auch Positivsymptome reduziert.

Member
Registriert
30.05.2017
Beiträge
66
Hallo liebe Forenmitglieder,

kennt ihr gute Bücher über Schizophrenie, die vor allem dabei helfen die Krankheit zu bewältigen?

Viele Grüße

Sanny
 
Active member
Registriert
27.02.2022
Beiträge
111
Frag mal Maggi. Der weiß nachdem was der so schreibt wohl recht viel und muss sehr belesen sein.
 
Member
Registriert
24.08.2022
Beiträge
97

Kleines übersichtliches Büchlein, gibt gute Impulse aus der alternativen Medizin.


1663090129631.png

Depression: Homöopathie und Komplementärmedizin (Was tun bei)​

Taschenbuch 6,90 €

Depressionen rauben den Menschen mehr gesunde Lebensjahre und damit auch Lebensfreude und Lebensqualität als jede andere Krankheit. Und obwohl die Zahl der Patienten steigt, sind die Therapieoptionen teilweise ungenügend oder werden abgelehnt.
Im vorliegenden Ratgeber sollen deshalb andere Therapieoptionen aus dem Bereich der Komplementärmedizin vorgestellt werden. Neben der Homöopathie werden unterstützende Maßnahmen aus der Pflanzenheilkunde, Bewegungstherapie und Ordnungstherapie bzw. Mind-Body-Medizin vorgestellt. Sie sind neben einer psychotherapeutischen und/ oder pharmakologischen Intervention zu jedem Zeitpunkt und in jedem Gesamtkonzept sinnvoll.
 
Administrator
Registriert
08.11.2016
Beiträge
1.785
Member
Registriert
06.04.2022
Beiträge
96
bei mir ist es so, dass ich mich nicht ablenken muss von einer psychose und ablenkung ist ein Gott, und mit vitaminen und entzündungshemmender ernährung leide ich nicht so. ein wahnsystem habe ich zwar schon, wenn ich eine psychose habe, aber ich bin 360 grad gefasst im sinne von gefasstheit und bin 360 grad normal. nie bekommt jemand etwas mit. fühle mich geborgen und habe eine orientierung. ich kann dieses system nur überwinden, denn ich bin friedlich. alles in allem bin ich einfach nur ein meister und führe ein erfülltes leben. ich gehe trotzdem zum arzt, würde aber auch ohne klarkommen. bin nur nicht mehr so leistungsfähig und trotzdem ist unterstützung gut. einfach totalschaden alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
Active member
Registriert
27.11.2021
Beiträge
126
ich hab gelesen:
Edward Podvoll Verlockung des Wahnsinns. Fand ich gut
und Morgen bin ich ein Löwe - wie ich die Schizophrenie besiegte. Hab ich nach kurzem Lesen weggelegt, war nicht so meins.
 
Active member
Registriert
21.07.2022
Beiträge
171
Bronnie Ware: "5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen". Kann ich sehr empfehlen. Diese Buch habe ich in meinem Klinikaufenthalt mit 27 Jahren gelesen.
 
Oben